Abo
  • Services:
Anzeige
MacGyver - Tödlicher Abstieg
MacGyver - Tödlicher Abstieg (Bild: Golem.de)

Test MacGyver: TV-Held ohne Taschenmesser und Klebeband

Ab 1985 zeigte MacGyver den Fernsehzuschauern, dass sich Bösewichte auch mit Büroklammern, Taschenmessern oder Klebeband überlisten lassen. Jetzt knobelt der TV-Held auch auf Android und iOS.

Anzeige

Die TV-Serie MacGyver genießt bis heute Kult-Charakter, vor allem aufgrund der ungewöhnlichen Herangehensweise der Hauptfigur: Ein Held, der Pistolen verabscheut und stattdessen mit Erfindungsgeist und Kenntnissen der Naturwissenschaften zum Ziel kommt, ist eher eine Ausnahmeerscheinung. Das jetzt von Fairplay Media veröffentlichte Mobile-Spiel schafft es unglücklicherweise kaum, die Eigenheiten der Serie aufzugreifen. MacGyver muss zwar auch hier Rätsel lösen - aber auf sehr schematisierte Weise.

  • MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)
  • MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)
  • MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)
  • MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)
  • MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)
  • MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)
  • MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)
  • MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)
  • MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)
MacGyver - Tödlicher Abstieg (Screenshots: Golem.de)

Der Einsatz findet in den D.A.W.N Laboratories statt, wo ein Computervirus die Systeme infiziert und die Wissenschaftler tief im Untergrund eingeschlossen hat. Unter Zeitdruck und bevor der Sauerstoff ausgeht, muss MacGyver sie aus ihrer misslichen Lage befreien. Dazu soll er kleine, aber gut gestaltete Rätsel lösen - insgesamt beinhaltet das Spiel sechs verschiedene Varianten, die alle einfach zu verstehen, von Level zu Level aber schwieriger zu meistern sind.

So gilt es etwa, Lichtstrahlen durch das Einsetzen von Spiegeln korrekt umzuleiten, farblich passende Objekte per Kabel miteinander zu verbinden, ohne dabei aneinanderzustoßen, oder Objekte an Hindernissen vorbei auf einer Art Spielfeld zu verschieben. Zu Beginn ist das immer in wenigen Sekunden erledigt. Später werden die Denksportaufgaben durchaus zur spannenden Herausforderung.

Die Story wird in Comic-Grafiken zwischen den Leveln erzählt, Bilder oder Sounds aus der TV-Vorlage gibt es nicht. Zudem wirkt die Handlung arg aufgesetzt: Ab einem gewissen Zeitpunkt sind die nach jedem Level aufploppenden "In der Zwischenzeit ..."-Einschübe eher nervig als spannend. Auch an der technischen Umsetzung hapert es. Die Berührungssteuerung ist teils hakelig, die leicht drehbare Perspektive gibt nicht immer den besten Blick aufs Spielfeld.

MacGyver - Tödlicher Abstieg erfordert iOS 4.3 und ist kompatibel mit iPhone, iPad und iPod Touch, Android-Spieler benötigen mindestens Android-Version 2.3. Das Spiel kostet bei iTunes 2,69 Euro, bei Google Play 2,47 Euro.

Fazit

MacGyver - Tödlicher Abstieg ist kein Lizenz-Schrott. Das Rätseln macht durchaus Spaß, die Level sind teils äußerst knifflig designt. Leider wirkt der Name MacGyver aber hier nur aufgesetzt, einen wirklichen Bezug zur Serie gibt es trotz kleiner Story kaum. Abseits der soliden Rätsel wird Fans der Serie somit nichts geboten, das den Kauf rechtfertigt.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 20. Jun 2014

J.J. Abrams? Wohl kaum! Oder doch bloß auf den falschen Post geantwortet? :p

F4yt 20. Jun 2014

Naja... Es wurde ja schonmal zu den Classic-Zeiten drinne rumgegraben. Und da war sie...

macgyver2k 20. Jun 2014

Genau genommen, die erste Folge der zweiten Staffel. Die Schokolade war tatsächlich in...

Bouncy 20. Jun 2014

Imho ist der dumme Mob auf Dauer wesentlich zerstörerischer und tödlicher als eine...

Garius 20. Jun 2014

Ist doch echt ein Jammer das wir älter werden ^^ http://www.youtube.com/watch?v=d8Mk-zGorwE



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  4. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€)
  2. (u. a. 5€ Gratis-PSN-Guthaben zur PlayStation-Plus-Mitgliedschaft)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Bricked = Backsteine, srsly?

    Axido | 21:20

  2. Re: braucht halt niemand.

    RipClaw | 21:14

  3. Re: Ganz schön armseelig Telekom

    TodesBrote | 21:12

  4. Re: EWE ist ganz übel

    rocketfoxx | 21:08

  5. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 21:03


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel