Abo
  • Services:
Anzeige
Im Landwirtschafts-Simulator 2015 kann der Hobby-Bauer mehr als nur das Feld bestellen.
Im Landwirtschafts-Simulator 2015 kann der Hobby-Bauer mehr als nur das Feld bestellen. (Bild: Giants-Software)

Fliegende Bäume und das Fazit

Anzeige

Öfters ließ der Sägekopf des Vollernters nach dem Fällen eines Baumes einfach den Stamm los, ohne ihn zu entasten oder zurechtzuschneiden. Und auch beim Verladen mit dem Ausleger des Holzrückewagens sind uns vermeintlich fest mit der Zange gehaltene Baumstämme herausgebuggt und meterhoch in die Luft geworfen worden. Hier sollten die Entwickler dringend nachbessern.

Das neue Spielelement macht dennoch besonders im Multiplayer-Modus viel Spaß. Wenn eine Person die Bäume fällt, eine zweite sie aufsammelt und eine dritte sie wegbringt, kommt man schnell zu viel Geld.

Ansonsten bietet der Landwirtschafts-Simulator 2015 Altbewährtes: Viehwirtschaft mit Kühen, Hühnern und Schafen sowie die sechs Fruchtsorten Weizen, Gerste, Raps, Körnermais, Kartoffeln, und Zuckerrüben.

Ein Problem bleibt die Spielwelt: Die Gebäude und Dörfer auf der Karte bleiben mehr gewollt als gekonnt. Häuser wirken wie aus gedrucktem Papier zusammengefaltet. Auch etwas mehr Leben würde der Landschaft nicht schaden - die unnatürlichen Fußgänger vermitteln einen eher lächerlichen Eindruck.

Die Unterstützung für Modder ist gut

Ist der Hobbybauer auch noch ein Hobbyentwickler, so kann er sich weitere Inhalte für das Spiel selbst erstellen: Die gute Unterstützung für Modder ist geblieben. Die Schweizer Entwickler von Giants Software unterstützen diese wieder mit Skripten und Tools. Auch für die Vorgänger erstellte Erweiterungen sollen so ohne viel Aufwand an das neue Spiel angepasst werden können.

Der Landwirtschafts-Simulator 15 ist für Windows-PC und Mac OS für rund 25 Euro erhältlich. Die USK hat eine Freigabe ohne Altersbeschränkung erteilt, obwohl es zu tätlicher Gewalt unter anderem mit einer Kettensäge gegen wehrlose Pflanzen kommt.

Fazit

Fans der Vorgänger werden auch mit diesem Teil der Landwirtschafts-Simulator-Reihe glücklich werden. Elemente aus den Vorgängern wurden verbessert, und die Forstwirtschaft bringt mehr Abwechslung in den Alltag des Hobbylandwirts - sowohl im Single- als auch im Multiplayer-Modus. Durch den guten Mod-Support werden zahlreiche weitere Fahrzeuge von der Community angeboten werden.

Die Entwickler von Giants-Software sollten aber schnellstmöglich die vielen Fehler beseitigen. Für den Nachfolger wünschen wir uns vor allem eine schönere Umgebung, denn aktuell wirkt sie noch sehr trist und leblos. Ein Wettersystem mit den vier Jahreszeiten wäre ebenfalls interessant, immerhin ist die Arbeit eines echten Bauern von diesen bestimmt.

 Test Landwirtschafts-Simulator 2015: Altbewährtes mit Wald-Zugabe

eye home zur Startseite
alexo 20. Nov 2014

Mir würde TrackIR schon reichen.

alexo 20. Nov 2014

Es geht wohl um die Fahrphysik, von der sich LS eine Scheibe vom ETS hätte abschneiden...

wynillo 19. Nov 2014

Was nervt dich denn an Steam? Was ist denn mit Steam unmöglich, was anders geht? GoG...

Avarion 18. Nov 2014

Mich stört das die Maussteuerung so schwammig ist. Ich bewege die Maus und gerade beim...

Xultra 16. Nov 2014

Nicht zu Ende gekuggt ,Danke! :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Zentrum für Informationstechnologie ZIT, Freiburg im Breisgau
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Rimpl Consulting GmbH, Raum Köln-Bonn (Home-Office möglich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,99€ (Bestpreis laut Preisvergleich)
  2. 117,73€

Folgen Sie uns
       


  1. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  2. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  3. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  4. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  5. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  6. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung

  7. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  8. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  9. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  10. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: SMS unsicher?

    ClausWARE | 19:31

  2. Re: "Bestätigungscode muss nicht bei jedem Login...

    eXXogene | 19:28

  3. Re: Echt jetzt?

    kosovafan | 19:26

  4. Re: 2FA bei Passwortmanagern?

    _Sascha_ | 19:22

  5. Re: PHP ist keine Programmiersprache

    xMarwyc | 19:15


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel