Abo
  • Services:
Anzeige
Infamous Second Son
Infamous Second Son (Bild: Sony Computer Entertainment)

Grafik und Fazit

Anzeige

Grafisch ist das vom US-Entwicklerstudio Sucker Punch produzierte Infamous gelungen. Die Animationen von Delsin, der viel an Hauswänden klettert und teils wild im Parkour-Stil durch die Stadt hüpft, sind durchgehend gut. Die Effekte der Superkräfte sind teils fast schon etwas übertrieben in Szene gesetzt - gut aussehen tun sie.

Das Spiel läuft in einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bei 30 bis 40 fps, die Schärfe der Texturen und der allgemeine Detailgrad liegen für Konsolenverhältnisse recht hoch. Überzeugte PC-Spieler mit leistungsstarker Hardware sind allerdings noch Besseres gewohnt.

  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
Infamous Second Son (Bilder: Sony)

Infamous Second Son ist nur für die Playstation 4 erhältlich und kostet rund 65 Euro. Auf der Festplatte belegt es rund 24 GByte. Einen Multiplayermodus gibt es nicht. Das Programm ist vollständig lokalisiert, die deutschen Synchronstimmen finden wir halbwegs passend ausgesucht, die US-Sprachfassung ist auf der Blu-ray mit enthalten. Die USK hat eine Freigabe ab 16 Jahren erteilt.

Fazit

Die Handlung von Infamous Second Son verfügt über B-Movie-Charme: Sie wirkt eher albern als anspruchsvoll, ist dadurch aber sehr unterhaltsam. Die Gegner sind einfach nur irgendwie böse - Kanonenfutter halt. Und die offene Stadt wirkt weniger ausgearbeitet als im hochglanzpolierten GTA 5, ist aber schick anzusehen. Das alles sorgt dafür, dass Hauptfigur Delsin nach den ersten Gefechten nicht nur Superkräfte des Feuers und des Stroms entfaltet, sondern auch der Langzeitmotivation.

Dazu kommen immer neue Fähigkeiten und Missionstypen. Auch die Wahl zwischen Gut und Böse ist gelungen, weil das echte Konsequenzen hat und zum Ausprobieren sowie zweiten Durchspielen einlädt. Die Kämpfe sind wunderbar flott inszeniert und bieten eine spannende Mischung aus Geschicklichkeit und Taktik.

Außerdem sieht Infamous klasse aus, und zwar nicht nur die Umgebungen, sondern auch die Animationen. Insbesondere die Partikeleffekte stechen optisch hervor. Unterm Strich ist es bislang das mit Abstand beste Action-Singleplayerspiel für die neue Konsolengeneration und eine klare Empfehlung für alle Playstation-4-Besitzer.

 Erst Regen und dann Sonnenschein

eye home zur Startseite
ThaKilla 27. Mär 2014

Gerade nachgeschlagen... stimmt. Wieder was dazugelernt. :)

Yes!Yes!Yes! 27. Mär 2014

Wohl eher ALLE BEIDE. :) Ansonsten kann man auch sagen, dass Prototype wie InFAMOUS "in...

Yes!Yes!Yes! 27. Mär 2014

Wie bitte? Hab nur Closed Beta gezockt. Da war es noch 0815 MMORPG-Steuerung. Konnte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  2. Takata AG, Aschaffenburg, Berlin
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 6,99€
  3. 6,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Resident Evil 7 Biohazard im Test

    Einfach der Horror!

  2. Trump-Personalie

    Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen

  3. Norton Download Manager

    Sicherheitslücke ermöglicht untergeschobene DLLs

  4. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  5. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen

  6. Innogy

    Telekom-DSL-Kooperation hilft indirekt dem Glasfaserausbau

  7. Hyperloop

    HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  8. Apps ohne Installation

    Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

  9. Cisco

    Mit dem Webex-Plugin beliebigen Code ausführen

  10. Verband

    DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Ich bin gespannt wo man in vier Jahren ist

    Schattenwerk | 13:47

  2. Re: Ich will keine klugen Leitungen

    teenriot* | 13:46

  3. Re: Sitzabstand

    theFiend | 13:46

  4. Re: Selbst schuld, einfach zu teuer und zu...

    florencka | 13:45

  5. Re: Wieso eigentlich soviel Netflix

    Komischer_Phreak | 13:45


  1. 14:02

  2. 12:49

  3. 12:28

  4. 12:05

  5. 11:58

  6. 11:51

  7. 11:39

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel