Abo
  • Services:
Anzeige
Nina Kalenkow in Geheimakte 3
Nina Kalenkow in Geheimakte 3 (Bild: Golem.de)

Test Geheimakte 3: Rätsel lösen gegen den Weltuntergang

Nina Kalenkow in Geheimakte 3
Nina Kalenkow in Geheimakte 3 (Bild: Golem.de)

Adventure-Helden wird keine Ruhepause gegönnt: Statt Flitterwochen zu machen, muss Nina Kalenkow auch im dritten Teil der Geheimakte-Reihe den Weltuntergang verhindern. Dabei schlägt sie sich mit Schurken und düsteren Prophezeiungen herum und der Spieler mit einigen Story-Plattitüden.

Endlich heiraten - nach dem glücklichen Ende von Geheimakte 2 wollen Nina und Max den Bund der Ehe eingehen und in die Flitterwochen nach Australien reisen. Auch vor dem Traualtar sind die beiden vor bösen Überraschungen aber nicht gefeit: Ein Spezialeinsatzkommando angeblicher Polizisten rückt an und nimmt den Archäologen Max mit - angeblich, weil er unter Terrorismusverdacht steht. Nina Kalenkow muss also ein weiteres Mal auf der Suche nach den Hintergründen der Verhaftung ausrücken und steckt ganz schnell wieder mittendrin in einer fantasievollen Story rund um eine vor Jahrhunderten gemachte Entdeckung, die in den falschen Händen viel Unheil anrichten kann.

Anzeige

Die Rätselreise führt einmal um den Erdball, in der Türkei und den USA wird ebenso geknobelt wie in der Schweiz oder Italien. Aber nicht nur die Orte, auch die Zeiten wechseln dank Ninas lebendiger Träume: Schon im spielbaren Intro geht es zweitausend Jahre zurück ins alte Alexandria, aber auch im historischen Florenz darf gewandelt werden - Treffen mit Archimedes und Leonardo Da Vinci inklusive.

  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
  • Geheimakte 3
Geheimakte 3

Gesteuert wird die meiste Zeit Nina, hin und wieder kann der Spieler allerdings auch in andere Rollen schlüpfen. Das Rätseldesign ändert sich aber auch in diesen Fällen nicht und ähnelt den Vorgängern - Gegenstände einsammeln, untersuchen und kombinieren, Gespräche führen, Rätsel lösen - die typischen Point-and-Click-Aufgaben eben. Ein Abweichen von dieser Formel ist selten - etwa, wenn im richtigen Moment schnell der richtige Knopf gedrückt werden muss und ein klein wenig Action in den Spielablauf kommt.

Zu einfach, aber lustig 

eye home zur Startseite
feierabend 11. Sep 2012

Vielleicht steckt der "Bullshit" nicht im Spiel sondern wo anders... Versuch doch mal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. sonnen GmbH, Berlin oder Wildpoldsried
  3. NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Essen
  4. McFIT GLOBAL GROUP GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 299,00€
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  2. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  3. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  4. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  5. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  6. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  7. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  8. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen

  9. Besuch bei Dedrone

    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

  10. In the Robot Skies

    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: "unter einer Millisekunde" ... ?

    M.P. | 17:08

  2. Re: Probleme, die man nicht hat

    Squirrelchen | 17:07

  3. Re: Die entscheidende Frage ist, wozu?

    teenriot* | 17:06

  4. Superzooms machen Spass, aber wenn dann richtig

    leed | 17:05

  5. Re: bla bla Terrorismus bla

    Webcruise | 17:03


  1. 16:36

  2. 15:04

  3. 14:38

  4. 14:31

  5. 14:14

  6. 13:38

  7. 13:00

  8. 12:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel