Test Age of Empires 2 HD Zeitloser Klassiker bleibt pixelig

Die Entwickler von Hidden Path haben sich beim HD-Remake von Age of Empires 2 wenig Mühe gegeben. Nur das Nötigste wurde für den Steam-Release getan und selbst die neue hohe Auflösung wurde nicht durchdacht umgesetzt. Inhaltlich kann der Titel aber auch heute noch überzeugen.

Anzeige

Age of Empires 2 zählt zweifelsohne zu den Höhepunkten der Ära von isometrischen 2D-Echtzeitstrategiespielen. Das 1999 veröffentlichte Werk der Ensemble Studios erfreut sich auch heute noch auf LAN-Partys großer Beliebtheit. Auf der Northcon können wir das beispielsweise jährlich immer wieder selbst gut beobachten. Kein Wunder, dass nach der Ankündigung des HD-Remakes auch in der Golem.de-Redaktion die Vorfreude groß war.

Seinen Klassikerstatus hat das Spiel verdient. Das mit viel Liebe zum Detail gefertigte Programm ist nicht nur locker-flockig verpackter Geschichtsunterricht, sondern kann auch heute noch spielerisch überzeugen. Der Mix aus Ressourcensammeln, Städtebau und strategisch anspruchsvollen Scharmützeln motiviert damals wie heute. Einzig bei der Wegfindung und der pixeligen Grafik von maximal 1.280 x 1.024 Bildpunkten ist Age of Empires 2 sein Alter anzumerken.

Für die Optik haben die Entwickler von Hidden Path Verbesserungen für Age of Empires 2 HD angekündigt, die uns im Test nicht vollends überzeugt haben. Das Wasser sieht schicker aus und die Auflösung ist mit maximal 1.920 x 1.080 Bildpunkten weit höher und moderner als früher, aber die 2D-Pixel-Krieger und Gebäude wurden nicht aufgehübscht. Das bedeutet, dass in Age of Empires 2 HD in erster Linie mehr Spielgrafik auf einen Blick zu sehen ist. Alles ist kleiner, aber kaum etwas ist höher aufgelöst.

  • Age of Empires 2 HD Edition
  • Age of Empires 2 HD Edition
  • Age of Empires 2 HD Edition
  • Age of Empires 2 HD Edition
  • Age of Empires 2 HD Edition
  • Age of Empires 2 HD Edition
  • Die Übersichtsseite der Briten in 1.920  x 1.080 Pixeln
  • Die Übersichtsseite der Briten in 1.920 x 1.200 Pixeln (links und rechts abgeschnitten)
  • Age of Empires 2 HD Edition im Vergleich mit dem Original von 1999
Age of Empires 2 HD Edition im Vergleich mit dem Original von 1999

Dieser Verkleinerungseffekt macht alles ein wenig fitzeliger. Das Micromanagement der Truppen ist deutlich schwieriger als früher. Jeanne d'Arc im Kampfgewusel ausfindig zu machen und in letzter Sekunde zu retten, ist nun eine noch größere Herausforderung. Auf der Makroebene hat es Vorteile, mehr zu sehen. So müssen wir nicht länger durch unsere Stadt scrollen, um in allen Produktionsgebäuden Aufträge zu erteilen.

Grafikvergleich mit Video und Fazit 

MrSpok 15. Apr 2013

Soviel ich über den MOD gelesen habe, gibt es sehr wohl einen Multiplayer-Modus via LAN...

Hotohori 12. Apr 2013

Der Punkt ist aber auch, dass es wiederum etliche stören würde, wenn es verändert wurde...

Nivrelin 12. Apr 2013

Das Spiel erkennt zumindest wer im LAN sitzt und wer nicht und routet die dementsprechend...

Neonen 12. Apr 2013

Joar, so 15 Minuten is schon doof... vorallendingen da es egal ist wenn man sowas wie...

silentburn 11. Apr 2013

Secher Noprob hehe

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  3. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld
  4. IT Support Specialist (m/w) - Applikationsbetreuung
    Real Garant über Baden Executive Search Personalberatung GmbH, Neuhausen auf den Fildern

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel