Abo
  • Services:
Anzeige
Terrain Home - neuer Android-Launcher
Terrain Home - neuer Android-Launcher (Bild: Terrain/Screenshot: Golem.de)

Alphabetische App-Übersicht

Anzeige

Wie beim Action Launcher gibt es keine klassische App-Übersicht, stattdessen erscheint mit einem Fingerwisch von rechts in den Bildschirm eine alphabetisch sortierte Liste mit den installieren Apps und Widgets. Alternativ gelangt man zu dieser, wenn das betreffende Icon angetippt wird. Mit einem Fingertipp auf den Buchstaben wird zu den Apps oder Widgets gesprungen, dessen Bezeichnungen mit diesem Buchstaben beginnen.

  • Terrain Home - Android Launcher (Bild: Terrain)
  • Terrain Home - Android Launcher (Bild: Terrain)
  • Terrain Home - Android Launcher (Bild: Terrain)
  • Terrain Home - Android Launcher (Bild: Terrain)
  • Terrain Home - Android Launcher (Bild: Terrain)
  • Terrain Home - Android Launcher (Bild: Terrain)
Terrain Home - Android Launcher (Bild: Terrain)

Außerdem kann durch die Liste der installierten Apps und Widgets gescrollt werden. In dieser Übersicht befindet sich auch ein Icon, um den Play Store aufzurufen, auch die Einstellungen des Launchers sind hier etwas versteckt zu finden. Aus dieser Liste können die Startbildschirmseiten bestückt werden, bis zu acht Startbildschirmseiten sind möglich. Ein Import aus anderen Launchern ist bisher nicht vorgesehen.

Suchfunktion findet Kontakte auf dem Gerät

Mit einem Fingerwisch nach oben öffnet sich die Suche, die neben Apps Kontakte auf dem Gerät findet, um sie anzurufen oder eine E-Mail oder SMS zu senden. Außerdem kann von dort eine Websuche angestoßen werden.

Im Terrain-Home-Launcher kann der Nutzer einstellen, wie viele App-Icons auf dem Startbildschirm nebeneinander auf wie vielen Reihen angezeigt werden sollen. Bis zu zehn Reihen und Spalten sind möglich. Je nach verwendetem Gerät verkleinern sich die Icons erheblich. Auf einem 10-Zoll-Tablet können die höchsten Werte angenehm sein, auf einem 4-Zoll-Smartphone werden die Icons jedoch winzig.

Launcher benötigt mindestens Android 4.2

Auch die Menge der App-Icons im sogenannten Dock kann festgelegt werden, hier liegt die Obergrenze bei sieben. Bei Bedarf lassen sich die Apps in Ordnern sortieren. In der App-Übersicht sind keine Ordner möglich.

Terrain Home ist ab sofort kostenlos im Play Store zu bekommen. Dabei handelt es sich allerdings noch um eine Preview-Version. Generell läuft der Launcher nur auf Geräten, die mindestens mit Android 4.2 alias Jelly Bean ausgerüstet sind. Wann die finale Version von Terrain Home erscheint, ist nicht bekannt.

 Terrain Home: Android-Launcher mit intelligenter Sidebar

eye home zur Startseite
Bouncy 19. Jun 2014

Äh, danke, für diese wortgewaltige Abhandlung über die ganze Scheiße und so...

Bouncy 19. Jun 2014

dachte ich mir auch, allerdings von Google Now - dass Apple und BB eine solche...

Lala Satalin... 19. Jun 2014

Euch ist schon klar, dass es keine vollendet stabile Version des Launchers ist? ;)

devarni 18. Jun 2014

Keine Lokalisierung, die Sidebar Apps scheinen entweder kaputt zu sein oder irgendwas ist...

AlphaStatus 18. Jun 2014

Naja es hält sich in grenzen, google Now kann man easy deaktivieren und play movies und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. ADAC SE, München
  3. AMEFA GmbH, Limburg
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Re: Rollenspiele sind out

    divStar | 02:01

  2. Re: AOSP ist besser geworden?

    Pjörn | 01:59

  3. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    blaub4r | 01:26

  4. Re: Zu schwer? Kontrollierte Beschleunigung würde...

    nachgefragt | 01:18

  5. Gilt wohl nur für offizielles LOS

    Wortschütze | 01:15


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel