Abo
  • Services:
Anzeige
Bundesgerichtshof in Karlsruhe
Bundesgerichtshof in Karlsruhe (Bild: Bundesgerichtshof)

Telemediengesetz: Union will doch an Nutzerdaten von Bewertungsplattformen

Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs, wonach Bewertungsplattformen nur bei strafrechtlichen Ermittlungen die Nutzerdaten herausgeben müssen, will die Union jetzt das Gesetz verschärfen, um doch an die Daten zu kommen.

Anzeige

Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs über Bewertungsplattformen plant die Unionsfraktion im Bundestag eine Verschärfung des Telemediengesetzes. "Das geltende Telemediengesetz ist absurd", sagte der CDU-Abgeordnete Thomas Jarzombek, Obmann im Ausschuss Digitale Agenda, dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Zwar müssten "kritische Kommentare" gefahrlos möglich sein, doch der Schutz "vor wiederholten, böswilligen Verletzungen von Persönlichkeitsrechten" müsse verbessert werden. Provider könnten beispielsweise verpflichtet werden, bei der dritten Anfrage zu einem Verleumdungsfall die Daten des Kunden preiszugeben.

Der Bundesgerichtshof hatte entschieden, dass ein Arzt von einem Bewertungsportal nicht verlangen könne, die Identität des Verfassers einer rechtswidrigen Bewertung herauszugeben. Der Vorsitzende Richter Gregor Galke sagte, die Anonymität der Nutzer sei laut Telemediengesetz nur in wenigen Ausnahmen aufzuheben. Eine Auskunft über die Identität des Verfassers der zu löschenden Bewertung ist damit weiterhin nur durch den Umweg über eine Strafanzeige und Ermittlungen eines Staatsanwalts möglich.

Das Bewertungsportal hatte die strittigen Kommentare auf Wunsch des Arztes jeweils gelöscht.

Der Berliner Medienrechtsanwalt Johannes von Rüden begrüßte die Entscheidung als "Stärkung der anonymen Meinungsäußerungsfreiheit im Internet". Zwar könnten Unterlassungsansprüche in der Regel nur gegen falsche Tatsachenbehauptungen geltend gemacht werden, "doch schon kleinste Formulierungsunterschiede könnten aus einer an sich erlaubten Meinungsäußerung eine unzulässige unwahre Tatsachenbehauptung machen", die dann kostenpflichtig abgemahnt werden könnte. Eine klare Abgrenzung zwischen unzulässiger unwahrer Tatsachenbehauptung und zulässiger Meinungsäußerung sei für Nicht-Juristen kaum möglich.


eye home zur Startseite
User_x 08. Jul 2014

steht dann aber Aussage gegen Aussage! Beispiel Autofahren: für den, der schnell durch...

Anonymer Nutzer 07. Jul 2014

Richtig! :-) Schau mal was alles unter Kinderpornografie deklariert ist! Das Gesetz ist...

Anonymer Nutzer 07. Jul 2014

Dann gäbe es wieder einen Krieg und danach wieder viel zum aufbauen und...

Endwickler 07. Jul 2014

ist nun einmal ein vermutliches Ziel der Union und anderer farblicher Parteien und da...

hansenhawk 07. Jul 2014

...ist bis auf wenige klare Ausnahmen in unserem System für Nicht Juristen kaum möglich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. User Interface Design GmbH, Mannheim
  2. über Robert Half Technology, Köln
  3. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  2. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  3. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  4. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  5. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  6. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  7. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  8. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  9. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

  10. Multirotor G4

    DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Ist doch billiger

    ClausWARE | 21:35

  2. Re: Wird Zeit zu wechseln

    TrudleR | 21:34

  3. Re: Sony Funksingnale

    bark | 21:30

  4. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    redbullface | 21:27

  5. Re: Kodi Plugin..

    Pjörn | 21:16


  1. 18:16

  2. 16:26

  3. 14:08

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel