Abo
  • Services:
Anzeige
Kabel bei Kabel Deutschland
Kabel bei Kabel Deutschland (Bild: Lisi Niesner/Reuters)

Telekommunikation Netzausbau in Deutschland zu langsam

Gemessen am weltweiten Ausbau der Internet-Infrastruktur und Telekomnetze liegen Deutschland und die Mehrzahl der EU-Staaten beim Netzausbau deutlich zurück.

Anzeige

EU-Kommissarin Viviane Reding hat den langsamen Netzausbau in Deutschland und Europa kritisiert. Sie sagte dem Nachrichtenmagazin Focus: "Heute hinken Deutschland und die Mehrzahl der EU-Staaten beim Netzausbau deutlich hinterher. Dabei hören die Netze doch nicht am Rande eines Landes auf."

Europa werde das Problem nur lösen, wenn Telekommunikationsbetreiber nicht mehr national, sondern europäisch reguliert würden, sagte die Justizkommissarin. Sie forderte einen Ausbau über Landesgrenzen hinweg: "Wir brauchen ein europaweites Internet für einen konkurrenzfähigen digitalen Binnenmarkt."

"Seit der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes 1998 haben die Netzbetreiber mehr als 100 Milliarden Euro in die Netze investiert", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf am 21. Januar 2014.

Nach Angaben der Bundesnetzagentur vom Dezember 2013 (PDF) haben die Investitionen der Telekommunikationskonzerne in Deutschland nicht wieder den Höchstwert aus dem Jahr 2008 erreicht, als 7,2 Milliarden Euro für Sachanlagen auf dem Telekommunikationsmarkt ausgegeben wurden. Doch gegenüber dem Vorjahr stiegen die Ausgaben im Jahr 2012 leicht von 6,2 auf 6,3 Milliarden Euro. Die alternativen Anbieter investierten 3,5 Milliarden Euro und die Deutsche Telekom 2,8 Milliarden Euro. Der Investitionsanteil der alternativen Anbieter stieg 2012 auf 56 Prozent gegenüber 52 Prozent im Jahr 2011.

Die Investitionen in die Kabel-TV-Infrastruktur lagen 2011 bei 0,76 Milliarden Euro, stiegen im Jahr 2012 auf 0,78 Milliarden Euro und erreichten damit einen Anteil von zwölf Prozent der Investitionen auf dem Telekommunikationsmarkt.

Die Investitionen der Telekommunikationsunternehmen flossen auch in den Ausbau der Glasfaserstrecken. Ende 2012 verfügten sie in Deutschland über 486.000 Glasfaserstreckenkilometer. Davon entfielen auf die Telekom rund 312.000 Kilometer.


eye home zur Startseite
cat24max1 27. Jan 2014

Sorry aber wieso wird Google immer so gefeiert weil sie 3 (!) Städte mit billigem...

steindl 27. Jan 2014

A1 zeigt von ihrer "extremen" Finanznot ja recht wenig, ihr quasi Monopol mit den völlig...

Jonnie 27. Jan 2014

wann kommt endlich der EU-Internet-Rettunsschirm...

User2 27. Jan 2014

Nur hier dürfen Menschen wie Von der Leine ehhh, ihr wisst wen ich meine, tolle Reden...

wmayer 27. Jan 2014

Und die sind immer chronisch pleite.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  2. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Versicherungskammer Bayern, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. (-60%) 19,99€
  3. 329,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Wie ist das bei AMD?

    Moe479 | 04:43

  2. Re: Warum dann überhaupt noch den Heatspreader...

    kelzinc | 03:37

  3. Re: Ekelhafte Haltung der anderen Poster hier...

    teenriot* | 03:31

  4. Re: Der Typ ist und bleibt eine Vakuumpumpe

    teenriot* | 03:28

  5. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    teenriot* | 03:27


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel