Abo
  • Services:
Anzeige
DE-CIX
DE-CIX (Bild: De-cix.net)

Telekom: Wir benötigen den DE-CIX eigentlich nicht

DE-CIX
DE-CIX (Bild: De-cix.net)

Um Umwege über das Ausland zu vermeiden, will die Telekom nun stärker den Netzknoten DE-CIX nutzen. Allerdings behält sie ihre restriktive Peering-Politik bei.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat offiziell erklärt, künftig den Frankfurter Internetknoten DE-CIX stärker nutzen zu wollen. Im Blog der Telekom heißt es: "Da das Netz der Telekom mit fast allen großen Netzbetreibern direkt zusammengeschaltet ist, benötigte sie die größere Präsenz am DE-CIX eigentlich nicht." Doch Anbieter hätten eine verstärkte Nutzung des Netzknotens als Voraussetzung für kurze Wege vorgeschlagen.

"Uns geht es um mehr Sicherheit für Internetnutzer. Dafür muss gewährleistet sein, dass Daten auf möglichst kurzen Strecken vom Sender zum Empfänger gelangen", sagte Thomas Kremer, Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance bei der Telekom.

Die Telekom schlägt jetzt vor, dass sich alle Anbieter verpflichten, Daten ohne Umwege durch andere Rechtsräume vom Sender zum Empfänger zu leiten.

Noch im November 2013 hatte DE-CIX-Geschäftsführer Harald A. Summa die Pläne der Telekom für ein nationales Routing oder auch Schlandnet als "öffentlichkeitswirksame Augenwischerei und einen Versuch" bezeichnet, "ihr altes Monopol in Deutschland de facto wieder herzustellen". Bisher habe die Telekom alle Gesprächsangebote des DE-CIX ignoriert.

DE-CIX und Telekom würden aneinander vorbei-peeren. Die Telekom sei der einzige unter den Top-10-Anbietern, der bisher nicht am DE-CIX angeschlossen sei. Die Netzbetreiber würden zusammen 98 Prozent der Internetzugänge in Deutschland bereitstellen.

Die Telekom organisiere den Transport ihres Datenverkehrs über Private Peerings direkt mit anderen Netzbetreibern, so die DE-CIX-Betreiber. In einer solchen Topologie komme es häufiger vor, dass Datenverkehr zwischen deutschen Betreibern den Weg auch über ausländische Netze nehme, bevor das Zielnetz erreicht werde.

Telekom peert weiter restriktiv 

eye home zur Startseite
LordGurke 07. Feb 2015

Den Punkt, dass die Telekom so viel Geld für Traffic will, kann ich nicht so ganz...

Youssarian 05. Feb 2015

Der Autor des Artikels hat die gleiche Erwartungshaltung wie Du und ist sich seiner...

spezi 05. Feb 2015

Ja, in der Tat war das unnütz. Tut mir leid. Mir kam es eben etwas seltsam vor, dass Du...

Kondom 04. Feb 2015

Wenn die Telekom in Zukunft auch am DE-CIX ist macht das zumindest die Eikonal...

ratzeputz113 04. Feb 2015

Na, aus zweierlei Gründen würde ich vermuten: 1. Tatsächlich für Pressefotos 2. Weil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Formel D GmbH, München
  3. über Hays AG, Hamburg
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Better Call Saul 1. Staffel Blu-ray 12,97€, Breaking Bad letzte Staffel Blu-ray 9,97€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  3. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen


  1. Computer-Bild-Test

    Mobiles Internet mit vielen Funklöchern in Deutschland

  2. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  3. Nachruf

    Astronaut John Glenn stirbt im Alter von 95 Jahren

  4. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  5. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet

  6. Star-Wars-Fanfilm

    Luke und Leia fliegen übers Wasser

  7. Sony

    Screen für Android Auto und Carplay kommt für 500 Euro

  8. Patent

    Samsung zeigt konkrete Idee für faltbares Smartphone

  9. Smarter Lautsprecher

    Google will Home intelligenter machen

  10. Samsung 960 Evo im Test

    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Oder direkt ein Radio mit vollwertigem Android OS

    Flasher | 14:21

  2. SanDisk taugt nichts

    ArcherV | 14:21

  3. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    nille02 | 14:20

  4. Re: Kein Content, kein Plan wie es in Zukunft...

    zeldafan | 14:19

  5. Re: LG Hamburg...

    Hotohori | 14:19


  1. 14:19

  2. 13:48

  3. 13:37

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 11:35

  7. 11:31

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel