Telekom und Alcatel Lucent: 512 GBit/s im Backbone-Netz zwischen Hannover und Berlin
(Bild: Sean Yong/Reuters)

Telekom und Alcatel Lucent 512 GBit/s im Backbone-Netz zwischen Hannover und Berlin

Die Telekom und Alcatel Lucent wollen 512 GBit/s über eine Glasfaser geschickt haben. Werden alle Kanäle einer Glasfaser genutzt, könnten mit dem neuen Verfahren auf 48 Kanälen bis zu 24,6 TBit/s übertragen werden.

Anzeige

Forscher der Deutschen Telekom wollen eine 512-GBit/s-Übertragung über einen Wellenlängenkanal in einer Glasfaser realisiert haben. Das gaben die T-Labs am 2. März 2012 bekannt. "Dies entspricht einer Nutzbitrate von 400 GBit/s", erklärte die Telekom, die den Versuch zusammen mit dem Netzwerkausrüster Alcatel Lucent durchgeführt hat. Der Versuch wurde auf einer Strecke von 734 km von Berlin nach Hannover durchgeführt.

Die maximale Bitrate in den Backbone-Netzen liegt gegenwärtig bei 100 GBit/s je Kanal. Werden alle Kanäle einer Glasfaser genutzt, können mit dem neuen Verfahren auf den verfügbaren 48 Kanälen bis zu 24,6 TBit/s übertragen werden. Vorhandene Netze schaffen unter Einsatz des neuen Verfahrens nach den Angaben die doppelte Übertragungsleistung. Dazu ist aber ein Austausch der Technik in den Endstellen erforderlich.

Die Übertragungsleistung wurde durch den Einsatz von zwei Trägerfrequenzen, zwei Polarisationsebenen und 16-QAM (Quadratur-Amplituden-Modulation) sowie digitaler Offline-Signalverarbeitung für die Entzerrung von Fasereinflüssen und mit Soft-FEC-Forward-Error-Correction-Decodierung im Empfänger erreicht.

Telekom-Sprecher Hans-Martin Lichtenthäler sagte Golem.de, dass sich damit die verfügbare Datentransferrate beim Teilnehmer nicht erhöhe, da es sich um einen Forschungserfolg bei Übertragungen im Backbone-Netz handele. "Aber der immens steigende Verkehr - mehr als 30 Prozent im mobilen Datenbereich im Geschäftsjahr 2011 bei der Telekom - kann künftig damit bewältigt werden."


Chip 05. Mär 2012

Äpfel sind keine Birnen. Ich hatte in den Jahren 2005-2010 einen Anschluss bei einem...

ursfoum14 05. Mär 2012

Alle die sich so einen Anschluss (Quasi: Backbone2Home) für daheim wünschen... HAND...

genab.de 04. Mär 2012

so hätte man 100 * 24,6 TBit/s = 2,46 PBit/s - endlich mal schneller Backbone innerhalb...

__destruct() 04. Mär 2012

Das haut aber nicht hin. Nur, wenn die Leitung wirklich gerade verlegt wurde, ist die...

George99 04. Mär 2012

Also mir fällt jetzt gerade kein Stadtteil ein, in dem du nicht min. 6000 kpbs bekommst...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager (m/w) Netzwerksicherheit
    ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Berlin
  2. Junior IT-Consultant (m/w)
    BREKOM GmbH, Bremen
  3. Mitarbeiter Webadministration (m/w)
    Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  4. Senior Softwarearchitekt (m/w)
    GIGATRONIK München GmbH, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
  2. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  3. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ikea

    Küche der Zukunft mit Projektor und Bilderkennung

  2. Bing

    Yahoo kann Suchpartnerschaft mit Microsoft beenden

  3. General Electric

    Flugzeugtriebwerk erhält Bauteil aus 3D-Drucker

  4. Videostreaming

    HBO wirft VPN-Schwarzseher von Game of Thrones raus

  5. Andrea Voßhoff

    Bundesdatenschützerin nennt Vorratsdaten grundrechtswidrig

  6. Release-Datum

    Windows 10 erscheint laut AMD Ende Juli

  7. Update

    Android Wear bekommt WLAN-Unterstützung und App-Übersicht

  8. Big Data in Unternehmen

    Wenn die Firma vor Ihnen weiß, wann Sie kündigen

  9. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source

  10. Elektroautos

    Google wollte Tesla für 6 Milliarden US-Dollar kaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

  1. Was die BigData nennen, das habe ich vor 15...

    MarioWario | 08:29

  2. Re: Man könnte es kaufen ...

    ger_brian | 08:28

  3. ibm will mitarbeiter halten?

    fachkräftemangel | 08:28

  4. Re: Abhilfe

    M.P. | 08:27

  5. Re: Erstaunlich viele Tesla gesehen

    feierabend | 08:27


  1. 07:52

  2. 07:36

  3. 07:33

  4. 07:12

  5. 18:12

  6. 17:41

  7. 17:31

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel