Telekom: Milliardenverlust befürchtet
Die Neubewertung von MetroPCS könnte der Telekom das Geschäftsjahr 2012 vermiesen. (Bild: MetroPCS)

Telekom Milliardenverlust befürchtet

Die Deutsche Telekom wird offenbar noch im Geschäftsjahr 2012 tief in die Verlustzone rutschen. Auslöser werde die Fusion des US-Geschäfts mit dem Konkurrenten MetroPCS sein, berichtet das Handelsblatt.

Anzeige

Nach Berechnungen des Handelsblatts hat die Telekom für das Geschäftsjahr 2012 mit einem Verlust von mindestens 4,4 Milliarden Euro zu rechnen. Im ungünstigsten Fall könne das Nettoergebnis bei minus 5,5 Milliarden Euro liegen. Grund seien milliardenschwere Abschreibungen auf T-Mobile USA.

Die notwendigen Wertberichtigungen sollen sich nach Konzernangaben auf sieben bis acht Milliarden Euro belaufen. Der von Analysten bislang erwartete Jahresüberschuss von 2,6 Milliarden Euro werde damit aufgezehrt.

Die Telekom glaubte laut Handelsblatt, dass ihre US-Tochter mehr wert sei, als sich jetzt im Zuge der geplanten Fusion herausstellte. In den Büchern der Telekom steht T-Mobile USA derzeit nach Handelsblatt-Berechnungen mit einem Nettowert von knapp 20 Milliarden Euro.

Der Fusionspartner MetroPCS sei aber nur bereit gewesen, einen Unternehmenswert von umgerechnet 12 Milliarden Euro (etwa 15 Milliarden Dollar) zu akzeptieren. Die Telekom wolle nun eine Schuldverschreibung in dieser Größenordnung in die neue Gesellschaft einbringen. Das ist der Preis, den der deutsche Konzern für die Fusion von T-Mobile USA mit MetroPCS zahlt.

Bereits im Geschäftsjahr 2011 waren 2,3 Milliarden Euro Wertberichtigung auf T-Mobile USA fällig. Das strategisch wichtige amerikanische Mobilfunkgeschäft hat die Telekom in der Vergangenheit schon einiges gekostet.


Local_Horst 09. Okt 2012

Naja, Umsatz ist eine Sache, Ertrag wieder eine andere. Und eine bessere Marge durch grö...

Anonymer Nutzer 08. Okt 2012

Cool... Danke. Jetzt hab ich es begriffen. :o)

tingelchen 08. Okt 2012

Willkommen in der Welt der Privilegierten. Man stelle sich vor... ein kleines 5 Mann...

CodeMagnus 08. Okt 2012

Ist doch klar, dass die Dinger floppen. Darum hat Microsoft ja die Oberfläche jetzt...

DY 08. Okt 2012

Die Telekom selber hat mit Voicestream ein prima Beispiel im eigenen Haus geliefert...

Kommentieren



Anzeige

  1. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. IT-Senior Consultant CRM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  4. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel