Abo
  • Services:
Anzeige
Dose von Kabel Deutschland
Dose von Kabel Deutschland (Bild: Kabel Deutschland)

Tele Columbus und Primacom: Sendersortierung der Kabelnetzbetreiber in der Kritik

Dose von Kabel Deutschland
Dose von Kabel Deutschland (Bild: Kabel Deutschland)

Tele Columbus und Primacom sollen eine ungerechte Sendersortierung haben. Die Medienaufsicht wird deswegen jetzt aktiv.

Anzeige

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) kritisiert die Sendersortierung in den Kabelfernsehangeboten von Tele Columbus und Primacom. Die Sortierlogik führe in beiden Fällen zu einer Ungleichbehandlung der Angebote im Kabel, teilten die Medienanstalten der Länder am 15. September 2015 mit. Tele Columbus hatte im Juli erklärt, den Konkurrenten Primacom zu übernehmen. Der Kaufpreis betrug 711 Millionen Euro.

Programme eines Genres würden in unterschiedlichen Bereichen der Liste aufgeführt und dadurch unterschiedlich behandelt, ohne dass eine Rechtfertigung dafür erkennbar sei, so der Vorwurf. Es entsteht dadurch die Frage, ob die Netzbetreiber vielleicht bestimmte Sender gegen Geldzahlungen in den Sendelisten bevorzugen könnten. Angaben zu den möglichen Gründen der Kabelnetzbetreiber für die Sortierung machte die ZAK nicht.

Beide Unternehmen sollen nun eine "den medienrechtlichen Vorgaben entsprechende, nachvollziehbare neue Sortierlogik" vorlegen.

Jürgen Brautmeier, Vorsitzender der ZAK, sagte, nur ein Bruchteil der Receiver werde auch vom Plattformanbieter selbst ausgegeben und sei daher von der ZAK-Entscheidung erfasst. Die im Handel frei erhältlichen Geräte würden also von den Regelungen der Plattformregulierung gar nicht betroffen. "Das führt im Ergebnis zu unterschiedlichen Sortierungen und ist für Sender wie für Zuschauer nicht optimal". Brautmeier sagte, die Medienanstalten forderten daher schon länger eine Anpassung der Bestimmungen des Rundfunkstaatsvertrages in dem Bereich.

Die Benutzeroberfläche eines Kabelnetzbetreibers habe erheblichen Einfluss auf die Auffindbarkeit von Fernsehprogrammen durch die Zuschauer. Da laut Digitalisierungsbericht 2014 ein Großteil der Nutzer die Reihenfolge der vorbelegten elektronischen Programmführer nicht ändere, sei die Bedeutung der Sortierung der Sender umso größer.


eye home zur Startseite
MickeyKay 17. Sep 2015

Vielleicht möchte man ja auch was hochwertigeres haben, als die Standardbox, die einem...

whiteghost 16. Sep 2015

die sollen bedienerfreundliche Software entwickeln. Was bringen mit 100000 Kanael wenn...

Djinto 16. Sep 2015

Das fängt ja nicht bei der Senderliste an... ...sondern bei den Boxen. Laut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Inshore Services GmbH, Berlin, Leipzig, Rostock
  2. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 69,99€
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  2. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  3. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  4. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  5. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  6. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  7. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  8. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  9. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  10. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: schade ...

    Ovaron | 13:32

  2. Re: Mensch Hauke

    Blacee | 13:29

  3. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    DetlevCM | 13:29

  4. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    x2k | 13:26

  5. Re: mit Linux...

    Niaxa | 13:26


  1. 12:53

  2. 12:14

  3. 11:07

  4. 09:01

  5. 18:40

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 16:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel