Abo
  • Services:
Anzeige
Teilchenkollision im Atlas-Experiment (Symbolbild): Ist es ein Graviton?
Teilchenkollision im Atlas-Experiment (Symbolbild): Ist es ein Graviton? (Bild: Atlas/Cern/CC-BY 3.0)

Teilchenphysik: Haben LHC-Forscher ein neues Elementarteilchen entdeckt?

Teilchenkollision im Atlas-Experiment (Symbolbild): Ist es ein Graviton?
Teilchenkollision im Atlas-Experiment (Symbolbild): Ist es ein Graviton? (Bild: Atlas/Cern/CC-BY 3.0)

Ein Verwandter des Higgs Boson? Ein ganz neues Teilchen? Oder doch nur eine Abweichung? Ein Messwert am Teilchenbeschleuniger LHC lässt Teilchenphysiker spekulieren.

Ein neues Elementarteilchen, eine neue Sensation: Forscher am Large Hadron Collider (LHC) haben möglicherweise ein neues Partikel entdeckt. Es gibt noch wenig Daten, aber die Aufregung ist bereits groß.

Anzeige

Das Teilchen ist elektrisch neutral und vier Mal so schwer wie das Top-Quark, das bislang schwerste Elementarteilchen. Zerfallen soll es in Photonenpaare, berichtet die Fachzeitschrift Nature.

Zwei Detektoren stellen Anomalie fest

Die Hinweise sind noch rar: eine ungewöhnliche Ausbeulung in der Messkurve bei 750 Gigaelektronenvolt bei der Kollision von Protonen. Solche Abweichungen gibt es immer wieder einmal. Allerdings: Die Beule tauchte bei derselben Energie sowohl in den Messungen des Experiments A Toroidal LHC Apparatus (Atlas) als auch in denen des Experiments Compact Muon Solenoid (CMS) auf.

Physiker in aller Welt spekulieren bereits, um welches Teilchen es sich handeln könnte. Eine Möglichkeit ist, dass es ein schwererer Verwandter des 2012 entdeckten Higgs Boson ist. Eine andere, dass es sich um ein Graviton handelt. Das ist ein bisher nur hypothetisches Teilchen, das Träger der Gravitation sein soll.

Öffnet sich eine Tür zu einer neuen Welt

Die neue Entdeckung der LHC-Forscher könnte nicht einfach nur eine Bestätigung einer existierenden Theorie sein, sondern "eine Tür zu einer unbekannten und unerforschten Welt öffnen", sagte Teilchenphysiker Gian Giudice dem britischen Wissenschaftsmagazin New Scientist.

Entsprechend vergleicht der New Scientist die mögliche neue Entdeckung mit der des Higgs Bosons 2012 oder der Gravitationswellen. Allerdings sei diese noch größer.

Im vergangenen Jahr war der LHC nach rund zweijähriger Pause wieder in Betrieb genommen worden. In dieser Zeit war der Teilchenbeschleuniger aufgerüstet worden, damit Kollisionen mit höherer Energie stattfinden können. Derzeit ist der LHC noch in der Winterpause. Der Neustart ist für April geplant.


eye home zur Startseite
quantensprung 11. Mär 2016

So pauschal kann man das nicht sagen. Beschleunigung funktioniert auch...

Kaiser Ming 10. Mär 2016

eigentlich hat man keins mehr vermisst viel Spass bei der Einordnung ;) kann man da nur...

Niantic 10. Mär 2016

Da haben dann wohl einige zu viel half Life gespielt

Theoretiker 09. Mär 2016

Das mit den überlichtschnellen Neutrinos war ja nicht soo schlimm, man musste das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Software Solutions Germany GmbH, Pfronten (Allgäu)
  2. Commerz Finanz GmbH, München
  3. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  4. Bundesnachrichtendienst, Stockdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

  2. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  3. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  4. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  5. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  6. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  7. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  8. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  9. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  10. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Batman v Superman, nicht Batman vs. Superman

    Pjörn | 02:18

  2. Re: Inbegriff von Abzocke

    knoxxi | 02:07

  3. Re: Endlich :-)

    ve2000 | 02:01

  4. f.lux

    M. | 02:01

  5. Re: 8K Kameras werden auch nichts daran ändern

    M. | 01:50


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel