Abo
  • Services:
Anzeige
Oculus Rift soll Sicherheitsbewusstsein von jungen Autofahrern schärfen.
Oculus Rift soll Sicherheitsbewusstsein von jungen Autofahrern schärfen. (Bild: Toyota)

Oculus Rift: Nur eine schnelle SMS - dann kracht's

Oculus Rift soll Sicherheitsbewusstsein von jungen Autofahrern schärfen.
Oculus Rift soll Sicherheitsbewusstsein von jungen Autofahrern schärfen. (Bild: Toyota)

Die Musik dröhnt, der Beifahrer quatscht, und dann noch ganz schnell eine SMS... Autofahrer können jetzt mit einer Anwendung von Toyota für Oculus Rift erleben, wie gefährlich Ablenkung beim Fahren ist - viel realistischer, als es bisher möglich war.

Anzeige

Toyota hat vor dem Hintergrund der Sicherheitsinitiative Teendrive365 eine Anwendung für das Oculus Rift entwickelt, die jungen Autofahrern deutlich machen soll, wie gefährlich es ist, während der Fahrt beispielsweise eine SMS zu lesen oder zu schreiben. Dazu begibt sich die Versuchsperson in ein echtes Auto, setzt die VR-Brille auf und fährt durch eine virtuelle Welt.

Nach und nach werden immer mehr alltagstypische Ablenkungen eingespielt - laute Musik, klingelnde Telefone oder ein Beifahrer, der dem Fahrer einen Telefonbildschirm vor die Nase hält. Das Ergebnis ist häufig, dass der Fahrer dann einen Unfall baut, weil er den Verkehr nicht ausreichend beobachtet oder in einer Kurve von der Straße abkommt.

Natürliche Umgebung verstärkt den Simulationseffekt

Durch die Möglichkeit, die Kopfbewegungen des Fahrers zu erkennen, lassen sich Fehlverhalten und Gefahrensituationen vollkommen neu simulieren. Auch die Tonausgabe und das weite Gesichtsfeld, das das Rift bespielen kann, verstärken die wirklichkeitsgetreue Darstellung für den Fahrer. Insgesamt soll sich so ein realistischer Eindruck beim Fahren einstellen, der sich besonders echt anfühlt, weil der Fahrer im Auto sitzt. Ein Teil der Umgebung muss deshalb gar nicht simuliert werden.

Toyota will mit Teendrive365 in den USA auf Tour gehen. Ob auch in anderen Ländern Simulationen geplant sind, ist derzeit nicht bekannt. Toyota versucht im Rahmen des Teendrive365-Programms noch weitere Aspekte sicheren Fahrverhaltens zu vermitteln.


eye home zur Startseite
quineloe 30. Jun 2015

Würde mich auch interessieren ob das fair war, oder ob ein Beobachter mit Knopfdruck den...

Prypjat 16. Jan 2015

Egal wie Dicht Du bist, Goethe war Dichter!

Elgareth 16. Jan 2015

Hoffentlich guckst du beim Raumschiff-Fliegen nicht auf dein Handy ;-D

freddypad 15. Jan 2015

So gucken Leute nun mal kurz vor schrecklichen Verkehrsunfällen oder beim Anschauen von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. serie a logistics solutions AG, Köln
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst
  4. Syna GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Wer braucht die Nannyphones

    derKlaus | 22:56

  2. Re: Limux?

    Wallbreaker | 22:50

  3. Re: Aber die Nerds nutzen doch (noch) die Produkte

    Migster | 22:46

  4. Re: Nutzen das wirklich so viele?

    MK899 | 22:46

  5. Re: Fake News!

    User_x | 22:45


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel