Das Mainboard der Wii U, das MCM rechts noch mit Heatspreader
Das Mainboard der Wii U, das MCM rechts noch mit Heatspreader (Bild: Anandtech)

Teardown-Analyse Chips der Wii U sind langsam, klein und sparsam

US-Medien haben Nintendos neue Konsole Wii U zerlegt und ein ungewöhnliches Design mit einem Multi-Chip-Modul gefunden. Die Chips darin sind sehr klein, benötigen aber auch wenig Energie. Viel Rechenleistung gibt es nicht, wie auch Spieleentwickler feststellen.

Anzeige

Die Hardware von Spielekonsolen zu analysieren, ist schwierig, weil die Hersteller der Geräte kaum Informationen dazu verraten. Zudem laufen Standardbetriebssysteme selten darauf, so dass sich kaum plattformübergreifende Benchmarks durchführen lassen. Deshalb hat auch Anand Lal Shimpi als einer der Ersten Schraubendreher und Rasierklinge zur Hand genommen und den Heatspreader des einzig aktiv gekühlten Chips entfernt.

Was er fand, ist ein sehr ungewöhnliches Multi-Chip-Modul (MCM). Zwar wird die Bauform, bei der mehrere Dies auf einem Substrat zusammengefasst sind, gerade bei Konsolen häufig gewählt. Bei der Wii U gibt es aber gleich drei Dies verschiedener Hersteller: AMD, IBM und Renesas.

Triple-Core mit Power-Architektur von IBM

Der Prozessor auf dem Bild links oben besteht aus drei Kernen, die mit IBMs Power-Architektur arbeiten. Wie auch Nintendo selbst bestätigte, ist es das erste Mehrkerndesign des Unternehmens. Schon im Vorgänger, der Wii, arbeitete ein Power-Chip namens Broadway. Das war aber noch ein Single-Core.

  • Das Mainboard der Wii U, rechts das MCM noch mit Heatspreader (Foto: Anandtech)
  • Das MCM, links unten ein Renesas-Chip, oben links die CPU, rechts die GPU (Foto: Anandtech)
Das MCM, links unten ein Renesas-Chip, oben links die CPU, rechts die GPU (Foto: Anandtech)

Anandtech vergleicht die Leistung des Prozessors mit dem Sunspider-Benchmark, der die Darstellungszeiten von Webseiten misst. Dabei ist die Wii U mit 2.580 Millisekunden etwa 30 Prozent langsamer als das Smartphone Razr M mit Qualcomms Snapdragon-SoC. Das führt der Tester aber zum Teil auf eine alte Version von Webkit zurück, mit welcher der Browser der Wii U arbeitet.

Auch die Spieleleistung der Konsole sei nicht beeindruckend, sagte das für die Metro-Reihe bekannte Studio 4A Games der Seite Nowgamer. Die Rede ist von einer "schrecklich langsamen CPU", die auch bei starken Abstrichen nicht für moderne Actionspiele geeignet sein soll. Ähnliches war auch anfangs über die erste Wii zu hören, später fanden Programmierer aber trotzdem Wege, auch Spiele wie Call of Duty umzusetzen.

Die Größe des Prozessors, der von IBM mit 45 Nanometern Strukturbreite hergestellt wird, deutet aber ebenfalls darauf hin, dass nicht viele Funktionseinheiten vorhanden sein können. Rund 94 Quadratmillimeter ist das Die groß, ein einzelner Atom-Kern kommt laut Intel bei gleicher Strukturbreite auf 26 Quadratmillimeter.

Leistungsaufnahme um 30 Watt 

mnementh 26. Nov 2012

Hmm, beim genaueren Hinsehen fällt auf: in der Top 10 sind 3 Titel von Nintendo, 3 von...

mnementh 26. Nov 2012

Die verschiedenen Trackingunternehmen (sei es VGChartz, NPD, MediaCreate oder...

TTX 25. Nov 2012

Naja mich interessiert auch furchtbare ob meine Spielekonsole schneller ist als mein...

caldeum 25. Nov 2012

Na DIE Stelle zitier doch mal bitte ... Nochmal zum Rambus: Ist jetzt nicht eindeutig...

johnny rainbow 23. Nov 2012

Sondern nur die maximale Leistungsaufnahme während dem Spielen von Super Mario Bros. Die...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Junior) PHP Developer (m/w) als Projektleiter für E-Commerce und ERP-Systeme
    über ACADEMIC WORK, München
  2. Senior Software Developer (m/w)
    Empolis Information Management GmbH, Rimpar (bei Würzburg)
  3. Senior Microsoft System Engineer (m/w)
    zooplus AG, München
  4. Professur (m/w) Energy Informatics - Fakultät für Informatik / Kommunikation / Medien
    FH OÖ Studienbetriebs GmbH, Hagenberg (Österreich)

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Mafia III
    59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. NEU: Witcher-Spiele bei GOG reduziert
  3. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

Mate S im Hands On: Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
Mate S im Hands On
Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
  1. Smartwatch Huawei Watch kostet so viel wie Apple Watch
  2. Honor 7 im Hands on Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
  3. Festnetz- und Mobilfunk Telekom hat 58.000 Hybrid-Kunden

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

  1. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    SheldonCooper | 23:16

  2. Re: wer braucht sowas heute noch?

    AndreasJanke | 23:15

  3. Re: Qualität hörbar?

    Legacyleader | 23:13

  4. Thinkpad Yoga gibt's schon seit 2014

    user28817 | 23:13

  5. Re: In einschlägigen Keyshops schon für 16,50...

    Vaako | 23:11


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel