Anzeige
Microsofts Chat-Intelligenz Tay lässt sich offenbar leicht beeinflussen.
Microsofts Chat-Intelligenz Tay lässt sich offenbar leicht beeinflussen. (Bild: Microsoft)

Tay: Microsofts Chat-Bot wird zum Rassisten

Microsofts Chat-Intelligenz Tay lässt sich offenbar leicht beeinflussen.
Microsofts Chat-Intelligenz Tay lässt sich offenbar leicht beeinflussen. (Bild: Microsoft)

Tay heißt Microsofts künstliche Intelligenz, mit der sich unter anderem Twitter-Nutzer unterhalten können. Innerhalb der ersten 24 Stunden ihrer Existenz wandelte sich Tay jedoch recht schnell zum Rassisten - bis Microsoft offenbar den Stecker zog.

Mit Tay hat Microsoft eine künstliche Intelligenz vorgestellt, die sich selbstlernend auf Twitter, Groupme und Kik mit realen Personen unterhalten kann. Die KI soll vom Verhalten her an in den USA wohnende Menschen zwischen 18 und 24 Jahren angepasst sein.

Anzeige

Tay unterhält sich - und lässt sich beeinflussen

Auf Twitter lässt sich Tay mit @TayandYou direkt ansprechen, die Chat-KI antwortet anschließend. Aus den Gesprächen soll Tay lernen, Microsoft erhofft sich von dem Experiment Aufschluss über das Verstehen von Unterhaltungen. Als Grundlage für das Wissen von Tay dient "relevant public data", wie Microsoft es selbst nennt. Zudem sollen Improvisations-Komiker bei der Programmierung geholfen haben.

Nach knapp einem Tag auf Twitter ist das Projekt allerdings etwas aus dem Ruder gelaufen: Recht schnell hat sich Tay von verschiedenen Inhalten beeinflussen lassen, was mitunter zu stark rassistischen und frauenfeindlichen Tweets der KI geführt hat. Das liegt offenbar auch an der Tatsache, dass Tay auf Kommando einfach Tweets anderer Nutzer wiederholt, wie The Verge anmerkt.

So finden sich beispielsweise zahlreiche Tweets von Tay mit kontroversen Aussagen von Donald Trump, einem der republikanischen Präsidentschaftsanwärter. Besorgniserregender dürften allerdings diejenigen Tweets sein, die Tay von sich aus gepostet hat und die eindeutig als rassistisch und nazistisch einzustufen sind.

Totalitarismus und Feminismus

So stellt Tay unter anderem fest, dass der Komiker und Aktivist Ricky Gervais "Totalitarismus von Adolf Hitler" gelernt habe, "dem Erfinder von Atheismus". In anderen Tweets verwendet Tay Worte wie "Nigger" oder äußert sich antisemitisch. Auch wechselt Tay seine Meinungen mitunter schnell: Einmal ist er gegen Feminismus, ein anderes Mal dafür, auch zum Thema Transgender hat er wechselnde Meinungen.

Microsoft hat Tay mittlerweile offenbar vorerst abgeschaltet. In ihrer letzten Statusmitteilung erklärt die KI, dass sie jetzt erst einmal offline gehen müsse, um all die Eindrücke zu verarbeiten. Einige der rassistischen Tweets hat Microsoft mittlerweile gelöscht - eine Sammlung nicht mehr vorhandener Tweets findet sich unter anderem bei Socialhax.

Ein Fehlschlag muss das Experiment mit Tay allerdings nicht unbedingt sein: Es ist sicher interessant zu beobachten, wie schnell eine unbedarfte KI beeinflussbar ist und sich - basierend auf eigenen, als sinnvoll erachteten Analysen - plötzlich rassistisch äußert. Ob und wann Microsoft Tay wieder aktiviert, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Discept 29. Mär 2016

So intelligent, wie eine Socialmedia-nutzende 19 jährige....Problem erkannt =D

herscher12 29. Mär 2016

Sagen wir in einem Land in dem die AfD massig Stimmen bekommt

Bouncy 29. Mär 2016

Na in dem Fall wurde ja immerhin schon etwas beigebracht, "andere schädigen = nein". Die...

SelfEsteem 29. Mär 2016

Na dann nenne uns doch mal die verschiedenen menschlichen Rassen und erklaere uns die...

SteamKeys 28. Mär 2016

+1 aber ohne das getrolle hätte man mehr erkenntnisse aus dem 1. versuch ziehen können.

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager (m/w) Einführung und Optimierung ERP-System
    über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES GMBH executive consultants, Nordrhein-Westfalen
  2. Junior Softwareentwickler C# / Java (m/w)
    Mönkemöller IT GmbH, Stuttgart
  3. Software-Entwickler/in für den Bereich HMI
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Medizininformatiker / Fachinformatiker (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Landeskrankenhaus (AöR), Andernach

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. XFX Radeon R9 Fury Triple Fan
    399,00€
  3. Samsung-SSD kaufen und VW Golf im Wert von 40.000€ gewinnen

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  2. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  3. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  4. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  5. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  6. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  7. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  8. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  9. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  10. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Warum wird der Index nie überarbeitet?

    unbuntu | 10:21

  2. Re: Parodien auch eingeschlossen?

    robinx999 | 10:11

  3. Re: Die ursprünglichen Investitionskosten?

    M.P. | 10:09

  4. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    PedroKraft | 10:01

  5. Re: Grundverständnis eines Informatikers

    ibsi | 09:59


  1. 10:00

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 15:51

  7. 15:48

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel