Proteste in Berlin am 22. August 2012
Proteste in Berlin am 22. August 2012 (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

Tarifreform Gema setzt Jubel-Team auf sozialen Netzwerken ein

Die Gema bedauert, dass die deutschlandweiten morgigen Anti-Gema-Demonstrationen nicht verboten werden konnten. Als Gegenmittel kommen "lancierte Medienberichte" und ein Backup-Team für Social-Media-Kanäle zum Einsatz.

Anzeige

Die Gema bereitet sich mit einem speziellen PR-Team auf die morgigen deutschlandweiten Demonstrationen gegen die geplante Tarifreform vor. Das geht aus einer E-Mail hervor, die die Verwertungsgesellschaft an ihre Mitglieder versandt hat. Eine Gema-Sprecherin hat Golem.de die Echtheit des Schreibens bestätigt.

Bedauernd heißt es darin, dass ein "rechtliches Vorgehen der Gema dagegen (...) aufgrund des grundgesetzlich gewährleisteten Versammlungsrechts nicht möglich" sei, auch wenn von den Organisatoren vielfach mit "falschen und polemischen Behauptungen gearbeitet" werde.

Die Gema bereite sich auf die Gegendemonstration mit "lancierten Medienberichten" vor. Die "Dynamik in den Social-Media-Kanälen verfolgen wir mit einem erweiterten Backup-Team, das hier schnell und schlagkräftig Posts und Tweets kommentiert und die Diskussion rund um die Demo sachlich steuert."

Den Mitgliedern wird von der Gema eine Argumentationshilfe bereitgestellt, dass "die Tarifreform stichpunktartig plakativ zusammenfasst". Das Schreiben sei an rund 33.000 E-Mail-Adressen verschickt worden.

"Die E-Mail ist authentisch", sagte eine Gema-Mitarbeiterin aus dem Bereich Marketing & Kommunikation Golem.de. Der Versand sei auf Wunsch der Mitglieder erfolgt. Die Gema ist selbst bei Twitter und Facebook mit Gema Dialog aktiv. "Man weiß ja nicht, was passiert, dafür muss man sich heutzutage aufstellen. Das Backup-Team ist bei Gema Dialog aktiv. Wir fangen jetzt nicht an, in andere Blogs und Foren zu gehen, dann kämen wir nicht mehr hin", sagte sie.


Tryce 08. Sep 2012

Den Beitrag, hatte ich mir eben auch angesehen, und fand ihn eigentlich zum kotzen. Die...

Rainer P 07. Sep 2012

Mach das Fenster kleiner und schiebs nach rechts^^

C00kie 07. Sep 2012

FAKE! Es gibt gar kein Internet! D:

Anonymer Nutzer 07. Sep 2012

Stimmt. Die haben DAS RECHT ja auch gebucht ;)

xviper 06. Sep 2012

ach kommt, das könnt ihr doch besser. Oder man sollte vielleicht Profis engagieren. Da...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-PM Projektbetreuer (m/w)
    Stadtwerke Schwerin GmbH, Schwerin
  2. IT-Release Manager (m/w)
    Unitymedia GmbH, Köln
  3. IT-Anwendungsbetreuer/in System- und Netzwerktechnik
    Große Kreisstadt Freising, Freising
  4. PHP Developer (m/w)
    Helpling GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Jurassic World - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    26,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Fast & Furious 1-7 - Box [Blu-ray]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 13.08.
  3. NUR NOCH HEUTE: Universal Summer Sale - Blu-rays u. DVDs reduziert
    (3 Blu-rays für 18 EUR u. a. Oblivion, 12 Years a Slave, Sinister - Box-Sets u. a. Tremors 1-4 Blu...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  2. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  3. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  4. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  5. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  6. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  7. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  8. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  9. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  10. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. First Flight Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor
  2. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  3. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar

Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

  1. Re: Kein HyperV mehr?

    plutoniumsulfat | 11:27

  2. Re: Über Sinn und Unsinn kann man sich streiten.

    Moe479 | 11:23

  3. Wo bekommt man den Produktschlüssel her, nachdem...

    Leviath4n | 11:23

  4. Re: HDMI 2.0 ?

    HubertHans | 11:13

  5. Re: DRM frei für erkannte Stücke

    Eve666 | 11:10


  1. 14:04

  2. 11:55

  3. 10:37

  4. 09:33

  5. 16:52

  6. 16:29

  7. 16:25

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel