Abo
  • Services:
Anzeige
Streik bei Amazon in Bad Hersfeld
Streik bei Amazon in Bad Hersfeld (Bild: Verdi)

Tariflohn Amazon-Streiks im Weihnachtsgeschäft

Diesmal wird über drei volle Tage in zwei Amazon-Lagern in Deutschland gestreikt. "Amazon muss mit weiteren Streiks rechnen und das wird besonders im Weihnachtsgeschäft wehtun", sagte ein Verdi-Vertreter.

Anzeige

An den Amazon-Standorten Leipzig und Bad Hersfeld wird ab dem 19. September 2013 wieder gestreikt, doch diesmal soll drei Tage lang gekämpft werden. Das gab die Gewerkschaft Verdi bekannt. Jörg Lauenroth-Mago, der bei Verdi für das Leipziger Versandzentrum zuständig ist, sagte: "Amazon muss mit weiteren Streiks rechnen und das wird besonders im Weihnachtsgeschäft wehtun. Wir werden nicht zulassen, dass die Nr. 1 unter den Versandhändlern sich an üblichen Tarifstandards vorbeimogelt."

In Leipzig hatten sich zur Frühschicht 200 Mitarbeiter versammelt. Laut Verdi sind an den beiden Standorten in Hessen mehr als 400 in den Ausstand getreten. In Hessen arbeiten rund 3.300 Beschäftigte, in Leipzig rund 2.000.

Verdi will die Beschäftigten standortübergreifend besser miteinander vernetzen. Am morgigen Freitag ist eine gemeinsame Demonstration der Streikenden von Bad Hersfeld und Leipzig vorgesehen. Außerdem finden an fast allen Amazon-Standorten in Deutschland Solidaritätsaktionen in und vor den Betrieben statt, um die Streiks in Leipzig und Bad Hersfeld zu unterstützen.

Amazon kündigte an, in diesem Jahr erstmals Weihnachtsgeld zahlen zu wollen. Gezahlt werden sollen zwischen 400 und 600 Euro. Laut Tarifvertrag für den Versandhandel müssten 1.000 Euro gezahlt werden. In Hessen beträgt der Einstiegslohn bei Amazon 9,83 Euro, nach Tarif müssten es 12,18 Euro sein. In Leipzig beträgt der Einstiegslohn 9,30 Euro, nach Versandhandelstarif müsste Amazon 10,66 Euro pro Stunde bezahlen.

Die Geschäftsführung bezeichnet Amazon als Logistikunternehmen, für das die Tarifverträge der Versandhandelsbranche nicht gälten, und lehnt Verhandlungen weiter ab. An keinem der deutschen Standorte gibt es eine Tarifbindung. Das Unternehmen zahlt nach einem firmeneigenen Vergütungssystem, das laut Verdi deutlich unter den Tarifen des Einzel- und Versandhandels liegt.

Bad Hersfeld und Leipzig sind die ältesten Versandzentren Amazons in Deutschland. Es gibt sechs weitere Standorte in Werne, Rheinberg, Koblenz, Graben, Pforzheim und den neuesten in Brieselang bei Berlin, wo das Unternehmen derzeit intensiv nach Mitarbeitern sucht.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 21. Sep 2013

Da hat einer das Handelsblatt aber schwer verinnerlicht. Realitätsbezug und...

Charles Marlow 21. Sep 2013

Du bist wohl eher in einem arbeits- und menschenfernen Bereich tätig?

modder31415 20. Sep 2013

Jaja, irgendwann überholen sich die Leute selbst und wundern sich dann, wo sie geblieben...

xbh 20. Sep 2013

Wenn Amazon mit der "Wir sind ein Logistikunternehmen"-Politik in die enge getrieben...

bofhl 20. Sep 2013

Rate mal warum Amazon rund um Deutschland neue große Lager baut - um genau zu sein sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MESOMATIC GmbH & Co. KG, Kernen im Remstal
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. FERCHAU Engineering GmbH, Saarland
  4. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Großraum Braunschweig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€
  3. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  2. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  3. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  4. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  5. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  6. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  7. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  8. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  9. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  10. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  2. Master Key Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel
  3. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: einverstanden

    Niaxa | 23:46

  2. Re: Kein Plus Abo, weil...

    motzerator | 23:45

  3. Re: Aber sicher doch

    DrWatson | 23:42

  4. Re: welchen zweck verfolgt das gerät?

    hjp | 23:41

  5. Re: Wenn die schon das Gerät aufmachen...

    cpt.dirk | 23:40


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel