Anzeige
Taranis
Taranis (Bild: BAE Systems)

Taranis Britische Stealth-Kampfdrohne schließt erste Flugtests ab

BAE Systems und das britische Verteidigungsministerium haben bestätigt, dass die Kampfdrohne Taranis die ersten Flugtests erfolgreich abgeschlossen hat. Die Drohne mit einer Flügelspannweite von 9 Metern und 4 Metern Höhe soll später auch bewaffnet fliegen.

Anzeige

Taranis ist nicht nur der keltische Gott des Himmels, des Wetters und des Donners, sondern auch eine britische Drohne, die wahlweise von einem Piloten am Boden oder auch autonom zum Ziel fliegen soll. Taranis hat den ersten 15-minütigen Flugtest des Herstellers nach Angaben von BAE Systems erfolgreich absolviert. Er fand nach einem Bericht von Flightglobal auf der Woomera Test Range in Südaustralien statt.

Der Nurflügler mit einer Spannweite von 9 Metern und einer Höhe von etwa 4 Metern besitzt Stealth-Eigenschaften und soll vom gegnerischen Radar kaum entdeckt werden können. Fahrwerk und die Waffenzuladung sind hinter Klappen versteckt, um ein niedriges Radarprofil zu ermöglichen. Das Fluggerät wurde von BAE Systems, Rolls-Royce, GE Aviation und Qinetiq entwickelt. Von Rolls-Royce stammt das Triebwerk Turbomeca Adour 951 mit 29 kN Schub.

  • Einsatzprofil der Taranis (Bild: BAE Systems)
  • Taranis (Bild: BAE Systems)
  • Taranis (Bild: BAE Systems)
  • Taranis (Bild: BAE Systems)
  • Taranis (Bild: BAE Systems)
  • Taranis (Bild: BAE Systems)
Taranis (Bild: BAE Systems)

Beim ersten Flugtest wurde Taranis von einem Piloten am Boden dirigiert. Aus Geheimhaltungsgründen fand der Flug schon im vergangenen Jahr statt, wie das britische Verteidigungsministerium mitteilte. Das Demonstrationsobjekt hob dabei von der Landebahn ab, führte ein Wendemanöver durch und landete nach 15 Minuten wieder. Ein zweiter Flug, bei dem unterschiedliche Geschwindigkeiten und Flughöhen erprobt wurden, habe über eine Stunde gedauert, berichtet Flightglobal.

Die Drohne, deren Entwicklung nach einem Bericht der BBC bislang 185 Millionen britische Pfund (223 Millionen Euro) gekostet hat, soll vermutlich Überschallgeschwindigkeit erreichen. Noch handelt es sich nur um ein Demonstrationsobjekt. Es wird noch lange dauern, bis daraus ein einsatzfähiges und vor allem auch bewaffnetes Modell wird, berichtet die BBC. Die Indienststellung ist für 2030 geplant.

Großbritannien will mit Frankreich an solchen bewaffneten Drohnen arbeiten. Frankreich hat mit dem Dassault Neuron ebenfalls eine experimentelle Kampfdrohne mit Stealth-Eigenschaften entwickelt, die zur Erprobung und als Technologie-Demonstrator genutzt wird. Ihr Erstflug fand im Dezember 2012 statt. Die USA haben mit der Northrop Grumman X-47 ein unbemanntes Experimentalkampfflugzeug für den Start und die Landung auf Flugzeugträgern in der Entwicklung.


eye home zur Startseite
Trubadix 07. Feb 2014

Zufällig gibt es viele überraschende parallelen zwischen so gut wie allen Stealth...

Phreeze 07. Feb 2014

wasserkühlung in Russland ist eh egal, selbst wenn es friert, da es so kalt ist, dass...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OXID eSales AG, Freiburg im Breisgau oder Halle an der Saale
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Bonn
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone

  2. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  3. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  4. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  5. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  6. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  7. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  8. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  9. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps

  10. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

  1. Re: Das hat mit WarpAntrieb aber nichts zu tun oder?

    FreiGeistler | 22:53

  2. Re: Schufa für "Rücksendesünder."?

    Unix_Linux | 22:52

  3. Re: Was heißt das für Bestandsrouter?

    gollumm | 22:39

  4. Re: Alternative

    Unix_Linux | 22:33

  5. Wird wohl abhängig von der Produktkategorie sein

    deefens | 22:33


  1. 22:47

  2. 19:06

  3. 18:38

  4. 17:19

  5. 16:19

  6. 16:04

  7. 15:58

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel