Tamron: Wasserfestes Zoom mit 24 bis 70 mm Brennweite
Tamron SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD (Bild: Tamron)

Tamron Wasserfestes Zoom mit 24 bis 70 mm Brennweite

Tamron hat mit dem "SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD" ein Objektiv für Vollformatkameras angekündigt, das eine eingebaute Bildstabilisierung aufweist und mit einem Ultraschallmotor scharf gestellt wird.

Anzeige

Das "SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD" von Tamron ist gegen das Eindringen von Feuchtigkeit abgedichtet. Für Tauchgänge kann es nicht verwendet werden. An einer 35-mm-Vollformatkamera deckt sein diagonaler Blickwinkel 84 bis 34 Grad ab. An Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensoren kann das Objektiv auch betrieben werden.

  • Tamron SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD (Bild: Tamron)
Tamron SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD (Bild: Tamron)

Die Objektivkonstruktion besteht aus 17 Elementen in 12 Gruppen. Der minimale Abstand zum Motiv darf 38 cm nicht unterschreiten, da ansonsten nicht mehr scharf gestellt werden kann.

Das Tamron-Objektiv misst 108,5 x 88,2 mm und wiegt 825 Gramm. Filter mit dem erforderlichen Durchmesser von 82 mm sind allerdings recht teuer. Wann das Tamron-Objektiv auf den Markt kommt und wie viel es kosten wird, steht noch nicht fest.

Der japanische Hersteller plant Versionen für Canon, Nikon und Sony, wobei das Objektiv für Sony ohne Bildstabilisierung ausgestattet sein wird, da Sony durch einen beweglich aufgehängten Sensor in der Kamera zusätzliche Stabilisierungsmaßnahmen überflüssig macht.


kendon 07. Feb 2012

habs mittlerweile gesehen, die ankündigung ist irgendwie an mir vorbeigegangen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/in C++
    Data Room Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Forschungsingenieur/-in Maschine Learning
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Softwareentwickler Linux/C++ (m/w)
    init AG, Karlsruhe
  4. GET ONE Senior Test Coordinator Business Partner (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iOS

    Wikipedia-App mit Offlinefunktion für unterwegs

  2. Microsoft

    Office fürs iPad wird praxistauglicher

  3. Sony-Sensor

    Baut Nikon eine eigene Mittelformatkamera?

  4. Adobe

    Lightroom 5.6 mit neuen Kamera- und Objektivprofilen

  5. Raumfahrt

    Nasa testet Schubdüse mit Mikrowellen

  6. Oculus Rift DK2 im Test

    Pixeldichte schlägt Pentile-Matrix

  7. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  8. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  9. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  10. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Shamu Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich
  2. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern
  3. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

    •  / 
    Zum Artikel