Take 2 GTA 5 wohl erst ab April 2013

Im Frühjahr 2013 soll GTA 5 erscheinen - neue Geschäftszahlen deuten darauf hin, dass es erst im April 2013 so weit sein dürfte. Unterdessen verkauft sich insbesondere Borderlands 2 sehr gut.

Anzeige

Kürzlich hat Rockstar Games angekündigt, dass GTA 5 im Frühjahr 2013 erscheint, nun sorgen Bilanzzahlen für etwas mehr Klarheit: Vor Ende März 2013 wird das Actionrennspiel ziemlich sicher nicht erscheinen. Dann endet nämlich das Geschäftsjahr von Konzernmutter Take 2, und die hat gerade ihre Prognosen gesenkt. Als Grund wurden Terminverschiebungen angegeben, womit im konkreten Fall nur GTA 5 gemeint sein kann. Der 26. Februar 2013 als neuer Veröffentlichungszeitpunkt für Bioshock Infinite wurde schon früher bekanntgegeben.

In den Monaten Juli bis September 2012 ist Take 2 aber auch ohne neues GTA gut klargekommen. Das Unternehmen hat seinen Umsatz von 107 auf 273 Millionen US-Dollar erhöht und seine Verluste von 47,3 auf 12,4 Millionen US-Dollar gesenkt; jeweils im Vergleich zum entsprechenden Vormonatszeitraum.

Besonders gut hat sich Borderlands 2 verkauft - rund fünf Millionen Exemplare hat der Publisher weltweit an den Handel geliefert. Ebenfalls gut gelaufen sind Katalogtitel wie Grand Theft Auto 4 und Red Dead Redemption. Xcom Enemy Unknown und NBA 2K13 sind zu spät erschienen, um noch ins Quartalsergebnis einzufliegen, nach Angaben des Unternehmens aber sehr gut gestartet.


XYGuy 05. Nov 2012

Hä? Ich habe Teil 1 gespielt und Teil 2 macht mir mindestens genausoviel Spaß. Gore ist...

MatzeXXX 01. Nov 2012

"Xcom enemy Unknown" - schon die Schreibweise zeigt einen argen Mangel an Respekt vor...

blubberlutsch 31. Okt 2012

immer diese Schleichwerbung...

Dai 31. Okt 2012

Einerseits drängen die Spieler und Fans den Publisher immer das sie das Spiel so schnell...

Super Genie 31. Okt 2012

GTA 5 sollte doch im Frühjahr 2013 kommen. Frühjahr ist ein anderes Wort für Frühling und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler (TTS) (m/w)
    Continental AG, Villingen-Schwenningen
  2. IT-Security Auditor (m/w) Payment Card Industry (PCI)
    TÜV SÜD Gruppe, Stuttgart, München, Hamburg oder Home-Office
  3. Bauingenieur / Bauingenieurin - Baubetrieb
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  4. Teamleiter (m/w) Software-Qualitätsdatenanaly- se
    Synatec GmbH, Stuttgart oder Dingolfing

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  2. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  3. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  4. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen

  5. Darknet

    Grams - eine Suchmaschine für Drogen

  6. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  7. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  8. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  9. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  10. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. Libressl OpenBSD startet offiziell OpenSSL-Fork
  2. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  3. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen

Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel