Intel-Konzernchef Paul Otellini
Intel-Konzernchef Paul Otellini (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Tablets und Smartphones Intels Gewinn bricht um 27 Prozent ein

Intels Gewinn ist stark zurückgegangen. Laut einem unbestätigten Bericht soll Intel nun versuchen, als Auftragshersteller für Cisco-Prozessoren ein neues Feld zu erschließen.

Anzeige

Intel hat im vierten Quartal 2012 einen Gewinn von 2,5 Milliarden US-Dollar (48 Cent pro Aktie) erzielt, ein Rückgang um 27 Prozent nach 3,4 Milliarden US-Dollar (64 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz fiel von 13,9 Milliarden US-Dollar auf 13,5 Milliarden US-Dollar. Das gab das Unternehmen am 17. Januar 2013 bekannt. Die Analysten hatten 13,53 Milliarden US-Dollar Umsatz erwartet. Der Gewinn vor Sonderposten sank von 67 Cent auf 51 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten nur 45 Cent erwartet.

"Das vierte Quartal ist weitgehend wie erwartet verlaufen, während wir uns in einem herausfordernden Umfeld bewegten", sagte Konzernchef Paul Otellini. Im laufenden ersten Quartal 2013 erwartet Intel einen Umsatz von 12,2 bis 13,2 Milliarden US-Dollar.

Der Bereich Serverchips entwickelte sich gut.

Otellini gab am 19. November 2012 bekannt, seinen Posten auf der Aktionärsvollversammlung im Mai 2013 aufzugeben. Die Entscheidung kam überraschend, denn eigentlich hätte Otellini noch bis 2015 für den Chiphersteller tätig sein können. Bei Intel gibt es für den Konzernchef eine verbindliche Altersgrenze von 65 Jahren, dieses Alter erreicht Otellini jedoch erst 2015.

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Intel die Kundenbeziehungen mit dem Netzwerkausrüster Cisco stark ausbauen können. Bloomberg beruft sich auf zwei informierte Unternehmensquellen. Laut einer neuen Vereinbarung werde Intel als Auftragshersteller für Cisco-Prozessoren agieren. Während PCs an Bedeutung verlieren, wird der Markt für Tablets und Smartphones ohne Intel-Prozessoren stärker, weshalb der Weltmarktführer gezwungen ist, neue Geschäftsfelder zu erschließen.


virtual 18. Jan 2013

"Die Kosten für Forschung und Entwicklung stiegen gegenüber dem Vorjahr von 8,3...

Phreeze 18. Jan 2013

i3 lol ^^ und dann tauschen die Bild-leser halt ihren i3 gegen einen i7 aus, haben wegen...

Phreeze 18. Jan 2013

nicht umsonst entlässt AMD wieder x-Tausende ;) ich denke nicht dass AMD auch nur 1...

Phreeze 18. Jan 2013

grausam zu lesen dieser Beitrag... Die Rubrik ist trotzdem falsch gewählt wie der TE sagt

flasherle 18. Jan 2013

... mit nur 2,5 millarden gewinn. da kannste doch nix mit anfangen

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter E/E (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  2. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Product Manager Software (m/w)
    Kontron Europe GmbH, Augsburg
  4. Quality Engineer (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Theme Hospital
  2. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  3. HEUTE RELEASE: Grim Fandango Remastered
    11,89€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. iPhone

    Apple patentiert ansteckbares Gamepad und weiteres Zubehör

  2. KDE Plasma 5.2 erschienen

    Breeze ist überall

  3. Vorratsdatenspeicherung

    EU-Kommission plant keinen neuen Anlauf

  4. Microblogging

    Twitter führt Videofunktion und Gruppennachrichten ein

  5. Spionagesoftware

    Kaspersky enttarnt Regin als NSA-Programm

  6. Lunar-X-Prize

    Google zeichnet Mondfahrer aus

  7. Raumfahrt

    Lightsail segelt mit dem Sonnenwind um die Erde

  8. Nachfrage stagniert

    Foxconn will Arbeitskräfte abbauen

  9. 1 GBit/s

    Google Fiber kommt in vier weitere Städte

  10. Frontier Development

    Vom Weltall auf die Achterbahn



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

    •  / 
    Zum Artikel