Teardown eines iPads im März 2012
Teardown eines iPads im März 2012 (Bild: Teardown/Reuters)

Tablets Microsoft sucht Personal für Surface der nächsten Generation

In über einem Dutzend Stellenanzeigen sucht Microsoft nach Entwicklern für sein Surface-Team aus den Bereichen Hardware und Software. Dabei seien "alternative Energiequellen" für die Tablets ein wichtiger Bereich.

Anzeige

In mehreren Stellenanzeigen sucht Microsoft Entwickler für die nächste Surface-Generation. Microsofts Surface-Abteilung will laut Anzeigentext beispielsweise "einen leitenden Entwickler" mit mindestens neun Jahren Berufserfahrung für "Surface der nächsten Generation" einstellen. "Wir arbeiten gegenwärtig an der nächsten Generation und Surface braucht dich", heißt es in der Ausschreibung.

Die Gesuchten sollen Begeisterung für Geräte und Technik mitbringen. Die Geräteentwicklung erfordere eine enge Zusammenarbeit zwischen Hardware- und Softwareentwicklern, Designern und mit der Fertigung. Dabei seien "alternative Energiequellen" für die Tablets ein wichtiger Bereich.

Das Onlinemagazin Techradar berichtete, dass sich bei Microsoft Careers von Juni bis August 2012 über ein Dutzend Stellenangebote für Surface finden lassen.

Microsofts Surface ist bisher ein 10,6-Zoll-Tablet für Windows 8. Es wird in der ARM-Version und einer Version mit Intels Ivy-Bridge-Prozessor erhältlich sein. Die Surface-Tablets für Windows RT sollen parallel zum Marktstart des neuen Betriebssystems am 26. Oktober 2012 auf den Markt kommen. Die Pro-Versionen werden nach Angaben von Microsoft drei Monate danach erhältlich sein.

Acer-Gründer Stan Shih erklärte im Juni 2012, dass er vermute, dass Microsoft nicht längerfristig selbst als Tablethersteller auftreten werde. Es ginge dem US-Softwarekonzern bei Surface nur darum, die Verbreitung von Windows 8 voranzutreiben. Wenn dies erreicht sei, werde Microsoft keine weiteren Surface-Modelle mehr anbieten.


ggggggggggg 09. Aug 2012

wohl eher ein Marktlückchen

motzerator 08. Aug 2012

Die Oberfläche sieht viel geiler aus als dieses Metro Gedönse, schade das Microsoft das...

Chrizzl 08. Aug 2012

...würd mich interessieren, was das miteinander zu tun hat (bis auf die Tatsache, dass es...

Kommentieren



Anzeige

  1. UX Designer (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. IT-(Teil-)Projektleiter/-in für die Digitale Fabrik
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Mitarbeiter/in Systemadministration und Anwendersupport
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  4. Teamleiter/-in (E4) Solution Architect Internet of Things @ Vans
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 - Konsole (1TB) Star Wars Battlefront Limited Edition
    499,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€
  3. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. RSA-CRT

    RSA-Angriff aus dem Jahr 1996 wiederentdeckt

  2. Runtastic Moment ausprobiert

    Die Fitness-Tracker für Uhrenliebhaber

  3. Media Broadcast

    DVB-T2-Endgeräte kommen schneller als gedacht

  4. Telekom Puls

    Festnetzkunden bekommen 8-Zoll-Tablet für 50 Euro

  5. Magnetschwebetechnik

    Hoverboard-Technik soll Satelliten bewegen

  6. IMHO

    Roboter plündern nicht

  7. Office Malware

    AGB gegen Spammer

  8. Magenta Mobil Start

    Deutsche Telekom startet mit speziellem Kindertarif

  9. Acer Revo Build ausprobiert

    Ein Mini-PC wie ein Duplo-Turm

  10. ZTE Nubia Z9 im Hands on

    Das Smartphone mit dem Rubbelrand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Smart-TV-Betriebssysteme im Test: Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
Smart-TV-Betriebssysteme im Test
Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
  1. Not so smart Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck
  2. Update für Smart-TVs Neue Netflix-App streamt immer sofort
  3. Medienaufsicht Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

Mate S im Hands On: Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
Mate S im Hands On
Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
  1. Huawei G8 Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro
  2. Mediapad M2 8.0 Huaweis neues 8-Zoll-Tablet im Metallgehäuse
  3. Smartwatch Huawei Watch kostet so viel wie Apple Watch

  1. Re: Es ist aber leichter

    vlad_tepesch | 14:25

  2. Re: In wie weit das schief gehen kann...

    Dwalinn | 14:25

  3. Re: Die Telekom ignoriert vieles..

    TheBigLou13 | 14:25

  4. Re: Solange...

    Dwalinn | 14:24

  5. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    Clarissa1986 | 14:21


  1. 14:13

  2. 14:00

  3. 13:46

  4. 12:59

  5. 12:37

  6. 12:12

  7. 12:10

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel