Abo
  • Services:
Anzeige
Android wird bald auch den Tabletmarkt dominieren.
Android wird bald auch den Tabletmarkt dominieren. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Tablets: Android überholt iOS in diesem Jahr

Android wird bald auch den Tabletmarkt dominieren.
Android wird bald auch den Tabletmarkt dominieren. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

In diesem Jahr werden erstmals mehr Android-Tablets als iPads verkauft, erwarten die Marktforscher von IDC. Damit wird Android dann auch langfristig nach dem Smartphonebereich das Tabletsegment dominieren. Windows-Tablets bleiben bedeutungslos.

Nachdem Googles Android-Plattform die dominante Smartphone-Plattform geworden ist, erwarten die Marktforscher von IDC in einer aktuellen Prognose, dass in diesem Jahr die Übernahme im Tabletbereich folgt. Der Marktanteil der Android-Tablets soll den der iOS-Geräte übersteigen.

Anzeige

Die Marktforscher erwarten, dass der Android-Marktanteil bei Tablets in diesem Jahr bei 48,8 Prozent liegen wird. Der Marktanteil von iOS wird 46 Prozent betragen. Damit korrigiert IDC ihre Prognosen. Bisher hatten die Marktforscher den Marktanteil von Android für dieses Jahr bei 41,5 Prozent gesehen. Bezüglich iOS war die bisherige Prognose mit 51 Prozent deutlich höher.

Tablets mit kleinem Display gefragt

Viele Hersteller bieten Android-Tablets an, die zu einem deutlich niedrigeren Preis als Apples iPad verkauft werden. Dadurch kann die Android-Plattform zulegen. Tablets mit einer Displaydiagonale von weniger als 8 Zoll verkaufen sich derzeit besonders gut. Im laufenden Quartal 2013 hatte bisher jedes zweite verkaufte Tablet ein kleines Display unterhalb der genannten Marke.

Summa summarum werden auf dem Tabletweltmarkt in diesem Jahr 190,9 Millionen Geräte abgesetzt, vermutet IDC. Bisher wurde von 172,4 Millionen verkauften Geräten ausgegangen.

Bis zum Jahr 2017 wird sich die Android-Dominanz kaum steigern, glauben die Marktforscher. Denn dann wird Androids Marktanteil bei 46 Prozent liegen, während der von iOS 43,5 Prozent betragen wird.

Microsofts Einfluss bleibt gering

Windows-Tablets spielen weiterhin nur eine kleine Rolle. Sie hätten bisher nur einen "sehr geringen Einfluss auf den Tabletmarkt", erklärte Tom Mainelli, Research Director für Tablets bei IDC. Grund dafür sei auch, dass Microsoft zwei unterschiedliche Tablet-Betriebssysteme am Markt habe; neben Windows 8 auch Windows RT. Nach Auffassung von Mainelli sollte sich Microsoft mehr auf Windows 8 konzentrieren, um im Tabletsegment Erfolg zu haben.

Microsoft wird in diesem Jahr mit beiden Plattformen auf einen bescheidenen Marktanteil von 4,7 Prozent kommen. Bis 2017 soll sich der Anteil auf 10,1 Prozent erhöhen.


eye home zur Startseite
ruamzuzler 04. Apr 2013

Bittesehr: http://www.chip.de/news/High-End-Games-im-Browser-Mozilla-portiert...

posix 14. Mär 2013

Auch wenn man Windows für die Zukunft trimmen will hätte ich ein bestimmtes Detail doch...

virtual 14. Mär 2013

Sowohl als auch. Sie lassen sich wie die andere Tablet-Meute als Couchsurf-, Jukebox...

virtual 14. Mär 2013

2012 Windows 8 2013 Windows Blue 2014 Windows Forestgreen 2015 Windows SaddleBrown 2016...

posix 14. Mär 2013

Lacht... joa seltsam im nachhinein, sollte übermüdet nichts mehr schreiben^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KNV Logistik GmbH, Erfurt
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Berlin
  4. Landeskreditbank Baden-Württemberg -Förderbank-, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Gamertag verfällt bei Nichtnutzung

  2. SE730

    Adata will die kleinste externe SSD der Welt haben

  3. Volata Bike

    Computer im Fahrradlenkervorbau und Elektroschaltung

  4. Blincam

    Brillenkamera löst beim Blinzeln aus

  5. Case Remote Air

    WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt

  6. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  7. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  8. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  9. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  10. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re: Canti oder Scheibe?

    Scr | 10:01

  2. Re: Ein Bezahlmodell pro Volumen wäre doch sinnvoll

    Lügenbold | 09:58

  3. deutscher Kleingeist

    Lügenbold | 09:54

  4. Warum können die Hersteller das nicht selber?

    subjord | 09:51

  5. Re: Kindergarten?

    Mithrandir | 09:50


  1. 10:07

  2. 09:11

  3. 08:31

  4. 07:42

  5. 07:25

  6. 15:30

  7. 14:13

  8. 12:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel