Android mit bisher höchstem Marktanteil im Tabletmarkt
Android mit bisher höchstem Marktanteil im Tabletmarkt (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Tablets: Android attackiert iOS, Windows-Anteil unter 10 Prozent

Android mit bisher höchstem Marktanteil im Tabletmarkt
Android mit bisher höchstem Marktanteil im Tabletmarkt (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Apples iOS dominiert den Tabletmarkt weiterhin, aber Google holt mit Android weiter auf. Windows-Tablets spielen vorerst keine große Rolle.

Anzeige

Lediglich 7,4 Prozent aller im ersten Quartal 2013 verkauften Tablets liefen mit Windows, berichten die Marktforscher von Strategy Analytics. Das entspricht 3 Millionen verkauften Tablets mit Microsofts Betriebssystem. Damit sind Windows-Tablets derzeit keine ernsthafte Konkurrenz für die Geräte mit Android und iOS.

Die dominierende Plattform im Tabletsegment stammt weiterhin von Apple und heißt iOS. Allerdings schwindet der Marktanteil der iPads kontinuierlich, so dass Android immer mehr aufholt. 19,5 Millionen iPads hatte Apple verkauft, was einem Marktanteil von 48,2 Prozent entspricht. Noch vor einem Jahr lag Apples Marktanteil bei 63,1 Prozent. Die Menge der verkauften Tablets war im ersten Quartal 2012 aber geringer und lag nur bei 11,8 Millionen.

Verkauf eines iPads bringt Apple weniger Gewinn als Verkauf eines iPhones

Die steigenden iPad-Verkaufszahlen führten bei Apple zu einem Gewinneinbruch im zurückliegenden Geschäftsquartal. Denn an einem verkauften iPad verdient Apple weniger als mit dem Verkauf eines iPhones. Anders als das iPhone hat das Unternehmen das iPad von Beginn an zu einem für Apple-Verhältnisse günstigen Preis angeboten. Daher hatte es die Android-Konkurrenz anfangs schwerer, die Preise der Apple-Tablets zu unterbieten.

Tablet-PlattformVerkaufte TabletsMarktanteil
1. iOS19,5 Millionen48,2 Prozent
2. Android17,6 Millionen43,4 Prozent
3. Windows3 Millionen7,4 Prozent
Tablet-Plattformen im ersten Quartal 2013 auf dem Weltmarkt (Quelle: Strategy Analytics)

Einen deutlichen Zuwachs gibt es für Googles Android-Plattform, deren Marktanteil den bisher höchsten Wert hat: Mit 17,6 Millionen verkauften Android-Tablets schrumpft der Vorsprung von Apple weiter. Das entspricht einem Marktanteil von 43,4 Prozent. Im entsprechenden Vorjahresquartal kam Android nur auf einen Marktanteil von 34,2 Prozent, und das bei vergleichsweise geringeren Verkaufszahlen von 6,4 Millionen. Das ergibt einen Zuwachs von 177 Prozent.

Der Anteil von Tablets mit einem anderen als den drei genannten Betriebssystemen fiel von 2,7 Prozent auf 1 Prozent. Lediglich 400.000 Kunden kauften ein Tablet, das nicht mit iOS, Android oder Windows lief.

HerstellerVerkaufte TabletsMarktanteil
1. Apple19,5 Millionen39,6 Prozent
2. Samsung8,8 Millionen17,9 Prozent
3. Asus2,7 Millionen5,5 Prozent
4. Amazon1,8 Millionen3,7 Prozent
5. Microsoft0,9 Millionen1,8 Prozent
Weltweiter Tabletmarkt im ersten Quartal 2013 (Quelle: IDC)

Der gesamte Tabletmarkt hat im ersten Quartal 2013 die bisher höchsten Absatzzahlen. Insgesamt wurden 40,6 Millionen Tablets verkauft, im Vorjahr waren es 18,7 Millionen. Das entspricht einem Zuwachs von 117 Prozent.

Nachtrag vom 7. Mai 2013

Die Marktforscher von IDC haben aktuelle Zahlen zum Tabletmarkt im ersten Quartal 2013 veröffentlicht. Die Liste zeigt die Rangliste nach Herstellern. Der Artikel wurde um die entsprechende Tabelle ergänzt.


fratze123 26. Apr 2013

Was für ein Geschäft soll das sein? Bei uns wurde mit Win XP - und Win 7 - Tablets...

fratze123 26. Apr 2013

Widerlegt die Theorie nicht ansatzweise. Möglicherweise entspricht die Lagermenge ja...

glurak15 26. Apr 2013

Was denkst du denn, wie viele iOS Android Geräte herumliegen müssen? Wenn diese sich so...

xxpeetxx 25. Apr 2013

Sollten die Preise für die Tablets auch noch sinken, kann ich mir gut vorstellen das es...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Engineer (m/w)
    zooplus AG, Munich
  2. Systembetreuer (m/w) Spielsystem
    LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH über access KellyOCG GmbH, Wedel
  4. Anwendungsentwickler (m/w) Bestandsführungssystem
    Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. 3D-Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic Park 12,97€, Ich einfach unverbesserlich 1&2 für 19,97€)
  2. NEU: Diablo III: Reaper of Souls (Add-on)
    19,97€
  3. NEU: GOG-Sale ab 15 Uhr

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Faltbare Tastatur für die Jackentasche

  2. Smartwatch

    Apple Watch kommt im April nach Deutschland

  3. Epic Games

    Unreal Engine mit Quellcode jetzt kostenlos

  4. Projekt Nova

    Google bestätigt Planung eigener Mobilfunktarife

  5. Screamride im Test

    Achterbahn mit Zerstörungsdrang

  6. Sofia und Cherry Trail

    Intels neue Atom-x-Modelle bieten eine dicke Grafikeinheit

  7. Geplante Obsoleszenz

    Ein Viertel aller Flat-TVs wird wegen Defekt ausgetauscht

  8. Europa

    Telekom stellt pro Woche 100.000 Anschlüsse auf All-IP um

  9. Zend

    Experimentelle JIT-Engine für PHP veröffentlicht

  10. Jolla Tablet im Hands on

    Sailfish OS funktioniert auch auf dem Tablet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

SLED 12 im Test: Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
SLED 12 im Test
Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
  1. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  2. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  3. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet

  1. Re: Crytek*

    Hotohori | 04:04

  2. Re: Sperrbildschirm

    Moe479 | 03:57

  3. Re: Warum hat Tim Cook Springer Verlag besucht?

    Bosshaft | 03:55

  4. Re: Stromausfall?

    Wallbreaker | 03:50

  5. Re: "aufgrund zu hoher Reparaturkosten"

    Ashtor | 03:47


  1. 22:38

  2. 22:14

  3. 18:44

  4. 18:40

  5. 18:01

  6. 17:49

  7. 16:40

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel