Tablet-Tageszeitung: News Corporation stellt The Daily ein
Rupert Murdoch beim Start von The Daily (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Tablet-Tageszeitung News Corporation stellt The Daily ein

The Daily, die kostenpflichtige Tageszeitung, die ausschließlich auf Tablets erscheint, wird eingestellt. Es seien nicht genügend zahlende Leser gefunden worden, sagte Murdoch.

Anzeige

News Corporation stellt die digitale Tageszeitung für Tablets The Daily ein. Das gab das Medienunternehmen bekannt. Das Paid-Content-Projekt war im Februar 2011 gestartet. Laut einem Bericht des New York Observers soll The Daily jährlich Verluste in Höhe von 30 Millionen US-Dollar gemacht haben.

Das Medienunternehmen des Australiers Rupert Murdoch stellte The Daily zuerst für iOS vor und erklärte, dass er beabsichtige, die digitale Zeitung auch für andere Plattformen bereitzustellen. Wenig später folgte eine App für Android-Geräte. Auch eine europäische Ausgabe war geplant.

Im Zuge einer Restrukturierung wird die Publikation am 15. Dezember 2012 eingestellt, heißt es in der Mitteilung. Jesse Angelo, Gründungschefredakteur von The Daily, wird auf den Posten des Herausgebers der The New York Post wechseln. Andere leitende Manager erhalten anderswo im Konzern neue Posten. Der Titel The Daily soll allerdings als Marke in anderen Medien des Konzerns fortgeführt werden. Die Technologie und ein Teil der Belegschaft werden von der The New York Post übernommen.

Murdoch erklärte: "The Daily war seit seiner Markteinführung ein kühnes Experiment im Bereich Digital Publishing. Leider war unsere Erfahrung, dass wir nicht schnell genug eine ausreichend große Zielgruppe finden konnten, um uns zu überzeugen, dass das Geschäftsmodell langfristig und nachhaltig ist. Ich möchte mich bei allen Journalisten, Digital- und Branchenprofis für die harte Arbeit bedanken."

Zuerst konnten die Leser in den USA die Zeitung kostenlos lesen. Das Abonnement kostete pro Woche 1 US-Dollar und pro Jahr 40 US-Dollar.


Casandro 04. Dez 2012

Da muss ich mich anschließen. Ich würde jetzt auch von einer App-Zeitung nicht erwarten...

sparvar 03. Dez 2012

hast du sie gelesen? hat sie dir geschadet oder warum tangiert es dich so persönlich?

der_bernd 03. Dez 2012

Frau Herman, ich denke es wäre angebracht, wenn Sie das Studio nun verlassen würden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager (m/w) für "Analyzer System Manager (ASM)"
    Siemens AG, Karlsruhe
  2. Application Engineer Test Systems (m/w)
    MAHLE Powertrain GmbH, Stuttgart
  3. IT - Senior Service Manager (m/w) Shared Retail Service / Compositing Engine
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Software-System-Architekt & -Entwickler (m/w) für komplexe Server-Lösungen
    CeTEC GmbH & Co KG, Oberhaching (München-Süd) oder Rosenheim (Oberbayern)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel