Tablet: Microsofts Surface Pro kommt in wenigen Wochen
Surface Pro mit Windows 8 (Bild: Microsoft)

Tablet Microsofts Surface Pro kommt in wenigen Wochen

Microsofts Windows-8-Tablet Surface Pro komme in den nächsten Wochen auf den Markt, kündigt der für Surface verantwortliche Microsoft-Manager Panos Panay an.

Anzeige

Rund 90 Tage nach Surface RT, das am 26. Oktober 2012 auf den Markt kam, sollte das Tablet Surface Pro mit Intel-Prozessor folgen. Dieses Zeitfenster schließt sich langsam, aber Microsoft ist offenbar im Zeitplan. Per Twitter verkündete Panos Panay, General Manager bei Microsoft und dort verantwortlich für die Entwicklung von Surface, das Tablet mit Windows 8 komme in den nächsten Wochen auf den Markt. Die Produktion der Geräte laufe.

Während das bisher verfügbare Tablet Surface RT mit einem ARM-Prozessor arbeitet, kommt im Surface Pro ein Core-i5-Prozessor von Intel zum Einsatz, als Betriebssystem wird Windows 8 Pro installiert. Somit lassen sich auf dem Surface Pro auch herkömmliche Desktopanwendungen nutzen.

Bietet das Surface RT eine Akkulaufzeit von 8 bis 9 Stunden, soll diese beim Surface Pro allerdings nur halb so lang sein. Das Surface Pro soll mit 64 GByte Flash-Speicher 899 US-Dollar kosten, mit 128 GByte 999 US-Dollar. Damit ist es 200 US-Dollar teurer als die ARM-Version.


jejo 17. Jan 2013

Das ist ein ganz gefährlicher Satz, für kleine Unternehmen ist das meist falsch.

marvster 17. Jan 2013

Hatte mal Photoshop zum Testen auf nem Netbook installiert... Klar die Atome sind besser...

virtual 17. Jan 2013

betr. CS Die i5-IvyBridge-ULV's machen mindestens 2.6 GHz Turbo. Also kaum zäher als...

virtual 17. Jan 2013

Yepp, aber dass die 4 GB RAM aufrüstbar wären , ist zu bezweifeln.

pfeffer 16. Jan 2013

...bis spätestens Ende Januar ein solches Gerät zu bekommen. Aber nur, wenn es UMTS hat...

Kommentieren



Anzeige

  1. Kaufmännischer Angestellter Prozesse & Systeme (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  2. Senior Java / Java EE Softwareentwickler / Consultant (m/w)
    GEBIT Solutions GmbH, Berlin, Düsseldorf und Stuttgart
  3. Datenbank-Entwickler MS SQL Server / Oracle (m/w) Automatisierungssysteme für die Automobilentwicklung
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim (bei München)
  4. SAP Project Manager und Senior Berater / Consultant SAP Business Intelligence BI (m/w)
    cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  2. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  3. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  4. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  5. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  6. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API

  7. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  8. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  9. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute

  10. O2 Car Connection

    Autodaten auf das Smartphone funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

    •  / 
    Zum Artikel