Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon Kindle Fire HD
Amazon Kindle Fire HD (Bild: David McNew/Getty Images)

Tablet-Ausverkauf: Kindle Fire HD 7 wird für 79 Euro angeboten

Zahlende Prime-Kunden bei Amazon können das kleine Tablet Fire HD 7 für 79 Euro erstehen, wenn sie bereit sind, auf dem Sperrbildschirm Werbung zu ertragen und mit der 8-GByte-Variante zufrieden sind.

Anzeige

Amazon verkauft das Minitablet Kindle Fire HD 7 an Prime-Kunden um 50 Euro günstiger. Damit kostet das günstigste Modell mit 8 GByte Speicher und Werbeeinblendungen 79 Euro. Auch die Varianten mit 16 GByte und die ohne Werbung auf dem Sperrbildschirm gibt es um 50 Euro günstiger. Der Rabatt wird erst durch die Eingabe des Gutscheincodes FIREHD50 im Warenkorb eingelöst.

Die Aktion gilt nur für zahlende Prime-Mitglieder. Wer gehofft hat, durch ein kostenloses Probeabo an der Aktion teilnehmen zu können, geht leer aus. Wer das Abo neu abschließt, muss 24 Stunden warten, bis der Gutschein funktioniert. Die Aktion läuft bis zum 7. Mai 2014 um 18:00 Uhr und nur solange der Vorrat reicht.

Das Tablet hat ein Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und wiegt knapp 400 Gramm. Die Basis bildet Android, das Amazon modifiziert und mit einer anderen Oberfläche ausgerüstet hat. Außerdem sind die Installationsmöglichkeiten auf das App-Angebot von Amazon beschränkt. An den Google Play Store kommt man damit nicht heran.

Das Tablet sei "ein ordentliches, wenn auch durchschnittliches Gerät mit ein paar Macken", das sehr gut dafür geeignet sei, digitale Inhalte "jenseits von iTunes und ganz ohne Computer" zu nutzen, so das Fazit des Golem.de-Tests.


eye home zur Startseite
Planet 11. Apr 2014

Nein und es sieht derzeit auch nicht gut dafür aus. Das Gerät ist in Developer-Kreisen...

Planet 09. Apr 2014

Siehe mein Posting für mehr Infos bzw direkt hier: Haken: man benötigt derzeit ein...

Alashazz 09. Apr 2014

Soll halt nicht das beste Tablet sein. Kein HD und wohl eher träge in der Bedienung

Dresh 09. Apr 2014

Und warum müssen manche immer versuchen anderen in ihr Kaufverhalten reinzureden? Nur um...

TheUnichi 09. Apr 2014

Am besten beides.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Cassini AG, München, Stuttgart
  2. AVAT Automation GmbH, Tübingen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. NPG Digital, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  3. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: macOS ist fertig

    MrUNIMOG | 01:39

  2. Re: Hübsches kleines Ding

    sg-1 | 01:19

  3. Re: Wenns blöd läuft dann richtig...

    Carsten W | 01:01

  4. Re: Untypisch

    MrUNIMOG | 00:35

  5. Re: Auch Win 7 ist ein Problem

    cpt.dirk | 00:11


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel