Anzeige
CPU-Z auf einem Transformer-Tablet
CPU-Z auf einem Transformer-Tablet (Bild: Screenshot Golem.de)

Systemtool CPU-Z für Android zeigt Takt und Systemdaten

Das unter Windows beliebte Tool CPU-Z ist nun auch für Android erhältlich. Es zeigt unter anderem für den Kern des Prozessors den aktuellen Takt an, kann aber auch die Sensoren wie das Gyroskop auslesen.

Anzeige

Im Play-Store für Android steht seit kurzem das Tool CPU-Z zur Verfügung. Die kostenlose App läuft ab Android 3.0 und benötigt keine speziellen Berechtigungen wie etwa Zugriff auf eine Internetverbindung.

Unter Windows ist CPU-Z vor allem bei Hardwaretestern und Übertaktern beliebt, weil es unter anderem den Takt des Prozessors recht genau auslesen kann. Mit der Android-Version zeigt das Programm den aktuellen Takt auch in der Voreinstellung für jeden Kern getrennt an.

  • CPU-Z erfordert keine speziellen Berechtigungen.
  • CPU-Z auf dem Transfomer Pad Infinity zeigt den Core-Takt, ... (Screenshots: Golem.de)
  • ... die Speicherbelegung und Modul-Version...
  • ... sowie Ladezustand und Temperatur des Akkus...
  • ... und die Daten der Sensoren, wir haben hier das Tablet schräg gehalten.
  • Die Entwickler bitten um Feedback, das man ihnen für ein besseres CPU-Z geben sollte.
CPU-Z auf dem Transfomer Pad Infinity zeigt den Core-Takt, ... (Screenshots: Golem.de)

Weiterhin gibt es Informationen zur im SoC verbauten GPU und den Sensoren. Das kann unter anderem nützlich sein, wenn Verdacht auf einen Defekt besteht: Wenn ein Android-Gerät zusammen mit einer Wasserwaage auf einer garantiert ebenen Fläche liegt, sollte auch der Lagesensor entsprechende Werte liefern.

Die Taktanzeige kann auch dazu dienen, der Funktionsweise des eigenen Geräts auf den Grund zu gehen. Wir haben CPU-Z auf dem Transformer Pad Infinity TF700KL von Asus ausprobiert, das drei Einstellungen für die Leistungsfähigkeit bietet. Was der Energiesparmodus genau macht, war aber auch durch bisherige Benchmarks - die mit allen drei Einstellungen fast identische Werte lieferten - kaum festzustellen.

Mit CPU-Z zeigte sich aber, dass ohne besonders leistungszehrende Hintergrundprogramme die beiden Kerne des Qualcomm S4 nicht über 1.026 MHz kamen. Ihren vollen Takt von 1.512 MHz erreichten sie aber bei entsprechenden Programmen wie Benchmarks, nicht aber beispielsweise mit dem integrierten Android-Browser. Manche Anwender berichten in Foren aber auch davon, dass CPU-Z selbst hohe Systemlast erzeugt und so den Akku schneller leert. Man sollte das Programm also nach Benutzung von Hand beenden, was über das Android-Menü in der App problemlos möglich ist.

Als systemnahes Tool ist CPU-Z aber, wie auch sein Windows-Pendant, nicht die stabilste Anwendung, was insbesondere für die erste Android-Version gilt. Auf unserem Tablet ließ sich die App zwar zuverlässig starten, sie stürzte aber beim Erstellen eines Screenshots fast immer ab. Die Entwickler bitten daher um Fehlerberichte, die direkt aus der App verschickt werden können.

CPU-Z für Android ist im Play-Store erhältlich. Die App wird auf einem mobilen Gerät nur angezeigt, wenn Android ab Version 3.0 installiert ist. Eine manuelle Suche nach CPU-Z oder CPUID führt zu veralteten Apps, die nichts mit der aktuellen Version zu tun haben. Diese wurde von den Machern der Webseite CPUID.com erstellt.


eye home zur Startseite
Bill S. Preston 18. Jun 2013

Siehst du! CPU-Z schaffst du sogar noch nach 2 weiteren Kartuschen! ;-)

Anonymer Nutzer 18. Jun 2013

Hehe warum dachte ich mir das bloß :) Ondemand skaliert selbst bei kleineren Anfragen...

ploedman 17. Jun 2013

+1

Kampfmelone 17. Jun 2013

Nicht in jeder ROM! Über cpu Takte steht bei mir nichts, wenigstens Bildschirmauflösung...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Application Specialist Microsoft SharePoint (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT-Sicherheitsbeauftragter (m/w)
    TenneT TSO GmbH, Bamberg
  3. Systemadministrator (m/w)
    über MENSCH + AUFGABE PERSONALBERATUNG DOROTHEE SCHMALBACH, Stuttgart
  4. GET ONE Program Management Office - Senior Quality Manager (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  2. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  3. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  4. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  5. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  6. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  7. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen

  8. Streit der Tech-Milliardäre

    Ebay-Gründer unterstützt Gawker im Streit mit Hulk Hogan

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple setzt auf Horch und Guck

  10. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Security Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
  2. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Einfach: Ich arbeite viel und habe JETZT Hunger

    alphager | 18:03

  2. Re: Rundzellen?

    masel99 | 18:03

  3. Re: Warum BRAUCHT Hogan überhaupt Unterstützung?

    Wolk | 18:02

  4. Re: Bravo...

    ManMashine | 18:02

  5. Re: "Schlecht"? Wir schneiden GUT ab.

    TheUnichi | 18:02


  1. 17:41

  2. 16:36

  3. 16:29

  4. 15:57

  5. 15:15

  6. 14:00

  7. 13:28

  8. 13:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel