Abo
  • Services:
Anzeige
Sony A7 II
Sony A7 II (Bild: Sony)

Systemkamera: Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung

Sony A7 II
Sony A7 II (Bild: Sony)

Überraschend hat Sony mit der Alpha 7 II eine neue spiegellose Systemkamera mit Vollformatsensor vorgestellt. Der größte Unterschied zum Vorgänger ist die Bildstabilisierung, die in die Kamera integriert wurde. Sie wirkt nicht nur Kipp- und Seitwärtsbewegungen, sondern auch Drehungen entgegen.

Anzeige

Die neue Sony Alpha II unterscheidet sich vom Vorgängermodell hinsichtlich ihrer Auflösung nicht - der Kleinbildsensor kommt noch immer auf 24,3 Megapixel. Die Kamera arbeitet sowohl mit einem Kontrast- als auch mit einem Phasenvergleichsautofokus mit 117 Phasendetektionspixeln und soll so besonders schnell und präzise scharf stellen können. Das Vorgängermodell Sony Alpha 7 kam erst vor einem Jahr auf den Markt. Viele Besitzer wird es nicht freuen, dass nach so kurzer Zeit schon ein Nachfolger präsentiert wird, der auch noch handfeste Vorteile bietet und ncht nur eine kosmetische Überarbeitung darstellt.

  • Sony Alpha 7 II (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 7 II (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 7 II (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 7 II (Bild: Sony)
  • Sony Alpha 7 II (Bild: Sony)
Sony Alpha 7 II (Bild: Sony)

Das neue Bildstabilisierungssystem arbeitet mit einem beweglichen Sensor, ist also unabhängig vom Objektiv. Es kann 5 Bewegungsachsen stabilisieren und soll einen Gewinn von bis zu 4,5 Blendenstufen bieten. Das hilft natürlich nichts gegen Bewegungsunschärfen im Bild. Sony ist nicht der erste Systemkamera-Hersteller mit einer derartigen Stabilisierung. Auch Olympus bietet dies bei der E-M5 OM-D an.

Sony verkauft auch selbst Objektive mit interner Bildstabilisierung - und die A7 II soll diese nicht nur erkennen, sondern deren Anti-Shake-System mitnutzen. Wie das genau geschieht, ist noch nicht bekannt. Einige Änderungen gibt es auch am Gehäuse. So wurde der glatte Lack durch eine profilierte Oberfläche ersetzt und die Position des Auslösers verlagert.

Die neue Sony-Kamera kann zudem in Full-HD mit dem Codec XAVC S mit 50 Mbit/s filmen - mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Nach einem Bericht von Dpreview hat Sony zudem auf Benutzerbeschwerden reagiert und das Bajonettsystem der Kamera verstärkt. Das Kameragehäuse misst 127 x 96 x 60 mm und wiegt inklusive Akku jetzt 556 Gramm. Bei der A7 waren es nur 474 Gramm. An der recht geringen Akkulaufzeit hat sich praktisch nichts getan. Sie liegt bei der A7 II bei 350 Bildern, während das Vorgängermodell auf 340 Aufnahmen kam.

Sony will die A7 II in Japan ab Dezember 2014 in den Handel bringen. Hierzulande wird es die A7 II ab Januar für 1.800 Euro geben. Zusammen mit dem Objektiv SEL-2870 wird sie für 2.100 Euro angeboten.


eye home zur Startseite
Horsty 28. Nov 2014

Diesen Leuten sage ich idR immer "Welcome to the real world". "Viele Besitzer wird es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Faurecia Automotive GmbH, Stadthagen
  3. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Großraum Leipzig
  4. Rittal GmbH & Co. KG, Herborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,91€
  2. 94,90€ statt 109,90€
  3. 74,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Olympische Spiele

    Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden

  2. Mi Notebook Air

    Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein

  3. Privacy Shield

    EU-Datenschützer billigen Datentransfer für ein Jahr

  4. Verbindungsturbo

    Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll

  5. Black Hat 2016

    Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS

  6. DMCA

    EFF klagt gegen US-Urheberrechtsgesetz

  7. Preisverfall

    Umsätze mit Smartphones in Deutschland sinken erstmals

  8. Autonomes Fahren

    Tesla fuhr bei tödlichem Unfall zu schnell

  9. DTEK50

    Blackberrys neues Android-Smartphone kostet 340 Euro

  10. Oculus Rift

    VR-Konkurrenz im Hobbykeller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: einverstanden

    cicero | 13:32

  2. Verraten und verkauft

    DY | 13:31

  3. Re: Vielleicht sollten wir TCP mal ganz neu...

    Nullmodem | 13:30

  4. Re: Preis ist deutlich zu hoch!

    Danijoo | 13:30

  5. Re: Sicher?

    FreiGeistler | 13:29


  1. 12:45

  2. 12:18

  3. 12:01

  4. 12:01

  5. 12:00

  6. 11:57

  7. 11:41

  8. 11:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel