Anzeige
Einer der FreeBSD-Gründer erkennt Notwendigkeit für neues Init an.
Einer der FreeBSD-Gründer erkennt Notwendigkeit für neues Init an. (Bild: FreeBSD)

Systemd und Launchd: FreeBSD-Gründer sieht Notwendigkeit für modernes Init-System

Einer der FreeBSD-Gründer erkennt Notwendigkeit für neues Init an.
Einer der FreeBSD-Gründer erkennt Notwendigkeit für neues Init an. (Bild: FreeBSD)

Um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben, benötigt FreeBSD nach Einschätzung von Gründer Hubbard einen modernen Ersatz für das Init-System. Der Systemd-Gründer Poettering gibt sich zufrieden und fordert einen stärkeren Austausch.

Anzeige

Einer der FreeBSD-Gründer, Jordan Hubbard, hat in einem Vortrag auf der Konferenz MeetBSD einen Ersatz für das bisher verwendete und auf Shell-Skripten basierende Init-System rc.d unterstützt. Passend für die aktuelle Situation sei die Redewendung: "Ein Scheißhaufen lässt sich nicht polieren, lediglich bemalen." Die Hacker hätten in der Vergangenheit viel an dem Init-System gearbeitet, und es sei inzwischen für vieles geeignet. Ein neues System vereinfache wohl aber einiges.

Der Entwickler, der Technikchef des FreeBSD-Sponsors Ixsystems ist, führte auch auf, was ein entsprechendes System leisten müsse. Fundamental seien etwa ein einfaches Einchecken von Diensten, die Verwendung von Interprozesskommunikation und Timern, Hardware-Ereignisse zum Starten der Dinge sowie eine komplette Asynchronizität. Zudem sollten verschiedene Dienste nicht explizit voneinander abhängen, sondern das Vorhandensein weiterer benötigter Dienste lediglich implizit fordern.

Daraus ergäben sich für die Nutzer Vorteile und Vereinfachungen. So müssten die Abhängigkeiten verschiedener Dienste zueinander nicht mehr wie bisher statisch und vor allem manuell verwaltet werden. Dies werde automatisch übernommen und von einem im Hintergrund laufenden Vermittler überwacht, der insbesondere Fehler auffinden kann. Außerdem könnten nachinstallierte Dienste einfacher gestartet werden.

Launchd und Systemd als Beispiele

Seit einigen Jahren beschäftigen sich in verschiedenen Abständen immer wieder Entwickler mit der Portierung von Launchd. Das aus Mac OS X stammende Init-System wird aber derzeit nicht standardmäßig in FreeBSD genutzt. Hubbard selbst vermied in seinem Vortrag einen Kommentar oder weitere Ausführungen dazu.

Ebenso erwähnte er zwar auch Systemd als Beispiel für ein modernes Init-System unter Linux. Zu einer möglichen Umsetzung dieses Projekts für FreeBSD äußerte sich Hubbard aber ebenfalls nicht. Er gab jedoch zu bedenken, dass die Diskussion um Systemd in der Linux-Welt größtenteils abgeschlossen sei, da inzwischen auch "die Ewiggestrigen" die Notwendigkeit dafür begriffen hätten - auch wenn deren negative Äußerungen wohl noch eine Weile anhielten.

Erwartungsgemäß zeigte sich der Systemd-GründerLennart Poettering erfreut über die Bemerkungen Hubbards. Darüber hinaus befürworte Poettering von FreeBSD eingebrachte Innovationen in diesem Bereich und wäre "gern in der Lage, einige Ideen von Ihnen stehlen". Immerhin sei die Fortentwicklung von Launchd sowie des in Solaris eingesetzten SMF zum Stillstand gekommen.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 27. Nov 2014

Zwischen den systemd-Leuten und den Kernelleuten gibt es Reibung und Linus führt einen...

pythoneer 27. Nov 2014

Es heißt zum einen systemd und zum anderen launchd :)

MarioWario 27. Nov 2014

Ein paar Argumente für den notwendigen Wandel: Irgendwann ist der x86 Geschichte, schon...

olleIcke 26. Nov 2014

"we got a gloss meter here which measures shininess in gloss units ..." Haaachh herrlich...

bstea 26. Nov 2014

Warum hält Hubbard überhaupt ein Mikro wenn der Ton nicht davon abgegriffen wird? Selbst...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur Verfahrenstechnik / Wirtschaftsingenieur / Mathematiker (m/w)
    Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt
  2. Softwareentwickler (m/w) Web-Services im Logistikumfeld
    PTV GROUP, Karlsruhe
  3. Softwareentwickler (m/w) Automatisierung
    Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  4. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Energiedatenmanagement
    Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  2. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

  1. Wieso lässt man jemanden der nen Waschlappen im...

    kimismenos | 17:39

  2. 2000 km fährt man auch nicht

    azeu | 17:38

  3. Re: Phänomen SUV

    m9898 | 17:37

  4. Re: Das wird die EU retten!

    DrWatson | 17:33

  5. Re: Einfach nicht Star Trek nennen

    tingelchen | 17:32


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel