DVBLogic macht das Synology-NAS zum Netzwerk-Videorekorder.
DVBLogic macht das Synology-NAS zum Netzwerk-Videorekorder. (Bild: DVBLogic)

Synology DVBLogics Videorekorder-App fürs NAS ist da

DVBLogics kostenpflichtige Videorekorder-App für Synologys Marvell-basierte NAS-Systeme ist nun endlich auch im Synology Package Center verfügbar. Die App geht über das hinaus, was Synology selbst schon seit dem Softwareupdate auf DSM 4.1 ermöglicht.

Anzeige

Als DVB-T-Videorekorder ließen sich die NAS-Systeme von Synology bereits nutzen, eine kostenpflichtige DVBLink-App von DVBLogic bietet nun deutlich mehr Funktionen. Neben USB-Tunern für das terrestrische Digitalfernsehen, DVB-T, werden auch solche für Satelliten- (DVB-S/S2) und Kabelfernsehen (DVB-C) unterstützt. In Verbindung mit einem USB-Hub lassen sich zudem bis zu vier TV-Tuner parallel am NAS nutzen - um mehrere Sendungen gleichzeitig empfangen und aufzeichnen zu können.

  • Mit DVBLogics iOS-App kann die Aufzeichnung per Synology-NAS ferngesteuert werden. (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Mit DVBLogics iOS-App kann die Aufzeichnung verwaltet werden. (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Auf der Ifa 2012: Synology-NAS mit DVBLogics PVR-Paket und PCTV-USB-Stick (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Die Video Station von Synologys DSM 4.1 (Bild: Synology)
  • Blick auf DVBLogics EPG im Webbrowser (Bild: DVBLogic)
  • Blick auf DVBLogics EPG im Webbrowser (Bild: DVBLogic)
  • Blick auf DVBLogics EPG im Webbrowser (Bild: DVBLogic)
  • Blick auf DVBLogics EPG im Webbrowser (Bild: DVBLogic)
  • Blick auf DVBLogics EPG im Webbrowser (Bild: DVBLogic)
  • DVBLogics XBMC-Client kann zum Zugriff auf den NAS-PVR genutzt werden. (Bild: DVBLogic)
  • DVBLogics XBMC-Client kann zum Zugriff auf den NAS-PVR genutzt werden. (Bild: DVBLogic)
  • DVBLogics XBMC-Client kann zum Zugriff auf den NAS-PVR genutzt werden. (Bild: DVBLogic)
  • DVBLogics XBMC-Client kann zum Zugriff auf den NAS-PVR genutzt werden. (Bild: DVBLogic)
  • DVBLogics XBMC-Client kann zum Zugriff auf den NAS-PVR genutzt werden. (Bild: DVBLogic)
  • DVBLogics XBMC-Client kann zum Zugriff auf den NAS-PVR genutzt werden. (Bild: DVBLogic)
  • DVBLogics XBMC-Client kann zum Zugriff auf den NAS-PVR genutzt werden. (Bild: DVBLogic)
  • DVBLogics XBMC-Client kann zum Zugriff auf den NAS-PVR genutzt werden. (Bild: DVBLogic)
  • DVBLogics XBMC-Client kann zum Zugriff auf den NAS-PVR genutzt werden. (Bild: DVBLogic)
Auf der Ifa 2012: Synology-NAS mit DVBLogics PVR-Paket und PCTV-USB-Stick (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Auf das Livebild und Aufzeichnungen kann laut DVBLink mit DLNA-Clients zugegriffen werden, wobei nicht alle mit Livestreams gleichermaßen gut zurechtkommen sollen. Auch mit Smartphones und Tablets ist eine Wiedergabe möglich, vorausgesetzt, die Leistung reicht aus - was etwa beim ersten iPad und älteren iPhones nicht der Fall ist. Für XBMC Eden gibt es ein DVBLink-XBMC-Add-on für Windows, Linux und Mac OS X. Zudem gibt es einen DVBLink Windows Mediacenter Network Client.

Umfangreicherer EPG

Im Vergleich zu der mit DSM 4.1 eingeführten Synology-eigenen Videorekorderfunktion soll DVBLogics App einen umfangreicheren EPG bieten. Namen und Nummern von Kanälen beziehungsweise Sendern lassen sich über die Kanaleinstellungen verändern. Eine Aufzeichnungsprogrammierung ist nicht nur im Browser, sondern auch über iOS-, Android- und Windows-Phone-7-Apps möglich. Auf den PC kann damit weitgehend verzichtet werden.

DVBLink unterstützt anfangs nur Synology-NAS-Systeme mit Marvell-628x-Chips, einige Wochen später sollen aber auch die x86-Geräte folgen. Kompatibel sind also derzeit folgende Synology-Produkte: DS413j, DS213air, DS213, RS812, RS212, DS212j, DS212+, DS212, DS112+, DS112j, DS112, RS411, DS411slim, DS411j, DS411, DS211j, DS211+, DS211, DS111, DS410j, DS210j, DS110j, RS409, DS409slim, DS409, DS209 und DS109.

Die DVBLink-App erschien bereits im September, kurz nach der Internationalen Funkausstellung (Ifa) 2012 in Berlin. Allerdings war sie noch nicht bequem über das Synology Package Center im Diskmanager zu finden, sondern musste manuell heruntergeladen und eingebunden werden. Auf der Ifa zeigte DVBLogic seine Lösung erstmals und erklärte, welche DVB-Tuner bisher als kompatibel gelten.

Das DVBLink-Paket für Synology kann 20 Tage lang kostenlos ausprobiert werden. Wer es danach nutzen will, kann es für 30 Euro kaufen. Abogebühren für die Premium-EPG-Dienste Digiguide und Timefor.tv sind darin nicht enthalten.


chrulri 19. Okt 2012

Vorallem für Free-TV-Sender... ich meine HALLO!? Cablecom, der verfechter von...

Kommentieren



Anzeige

  1. Supporter BekB (m/w)
    Deutsche Telekom Technik GmbH, Stahnsdorf
  2. IT-Project Manager - Industrie 4.0 (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. Teamleitung (m/w) Software
    Continental AG, Markdorf
  4. Software-Entwicklerinnen / Software-Entwickler
    Deutsche Bundesbank, Hamburg

Detailsuche


Top-Angebote
  1. FILM-TIEFPREISWOCHE: ÜBER 9.000 TITEL REDUZIERT
  2. Blu-ray-Box-Sets reduziert
    (u. a. Ocean's Trilogy 14,97€, The Wire 69,97€, Lethal Weapon 1-4 16,97€, Band of Brothers 17...
  3. 3D-Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic Park 11,97€, Die Hobbit Trilogie 49,97€, Hotel Transsilvanien 9,97€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Chrome pausiert ab September einige Flash-Werbung

  2. Mobilfunknetz

    Bahn will WLAN im ICE mit allen Netzbetreibern verbessern

  3. Rare Replay im Test

    Banjo, Conker und mehr im Paket

  4. Ubisoft

    Server von World in Conflict werden abgestellt

  5. Rechner aus der DDR

    Die Verklärung der Kleincomputer

  6. Netzbetreiber

    Exklusives Vectoring der Telekom soll nur wenigen nützen

  7. Psyonix

    Rocket League erscheint für OS X und SteamOS

  8. Tool

    Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos

  9. Sport oder nicht?

    Was E-Sport dem Kirschkernweitspucken voraushat

  10. Valve Software

    HTC Vive erst 2016 in größeren Stückzahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Re: "Der Gesamtanteil der Windows-Nutzer liegt...

    Spiritogre | 14:41

  2. Re: Funktioniert nur leider nicht richtig..

    Lala Satalin... | 14:41

  3. Re: Schade,...

    nolonar | 14:41

  4. Re: Trittbrettfahrer

    Trollversteher | 14:41

  5. Re: Welchen Hersteller interessiert das...

    VRzzz | 14:41


  1. 14:38

  2. 14:09

  3. 14:05

  4. 12:21

  5. 12:07

  6. 11:10

  7. 10:58

  8. 10:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel