Abo
  • Services:
Anzeige
DSM ist in der Version 6.0 für die letzten sechs NAS-Produktgenerationen von Synology verfügbar.
DSM ist in der Version 6.0 für die letzten sechs NAS-Produktgenerationen von Synology verfügbar. (Bild: Synology)

Synology: DSM 6.0 bringt Btrfs und Snapshots für NAS-Systeme

DSM ist in der Version 6.0 für die letzten sechs NAS-Produktgenerationen von Synology verfügbar.
DSM ist in der Version 6.0 für die letzten sechs NAS-Produktgenerationen von Synology verfügbar. (Bild: Synology)

Synology hat die Version 6 für das NAS-Betriebssystem Diskstation Manager (DSM) freigegeben. Es gibt eine Optimierung für 64-Bit-Prozesse, die nun auch mehr als 4 GByte Arbeitsspeicher ansprechen können, und ein neues Dateisystem. Das allerdings nur für eine Auswahl an Geräten.

DSM 6.0 ist fertig. Das NAS-Betriebssystem von Synology ist kompatibel mit NAS-Systemen bis hinunter zur 2011er Generation, allerdings mit einigen Einschränkungen. Anhand der Release Notes lässt sich beispielsweise erkennen, dass eine der größten Neuerungen, nämlich der Wechsel des Dateisystems, nicht mit allen Systemen möglich ist.

Anzeige

Synology unterstützt jetzt erstmals Btrfs und damit auch die Möglichkeit, einfache Snapshots zu erstellen. Btrfs wird von der Konkurrenz schon länger eingesetzt, Netgear gehörte beispielsweise zu den ersten, die auf das Dateisystem setzten.

Btrfs wird nur auf wenigen Modellen unterstützt

Um Btrfs einzusetzen, ist aber grundsätzlich ein recht schnelles Modell nötig. Selbst die aktuelle 2016er Generation wird nicht komplett unterstützt, sondern nur fünf aktuelle Plus-Modelle. Selbiges gilt für die sieben Modelle der 2015er Generation. Bei der Unterstützung der 2011er bis 2014er Generation fällt auf, dass nur recht teure und leistungsfähige Systeme mit Btrfs ausgestattet werden können.

Viele Verbesserungen gibt es überwiegend für den Profieinsatz. Der Hochverfügbarkeitsmanager hat zahlreiche Optimierungen bekommen, dank 64-Bit-Unterstützung soll es auf Intel-Plattformen nun möglich sein, mehr als 4 GByte Arbeitsspeicher für einzelne Prozesse zu verwenden. Der SSD-Cache kann nun zwölf Datenträger verwenden.

Neu sind zudem Werkzeuge für kollaboratives Arbeiten, wozu Synology auch die gemeinsame Verwaltung der Haushaltskasse zählt. Zwei Beta-Packages erlauben zudem Experimente mit dem Virtual DSM-Manager und Docker DSM. Nachteile gibt es für Anwender des Asterisk-Moduls. Es wird mit DSM nicht mehr kompatibel sein. Auch die Mailplus-Systeme können als Beta ausprobiert werden. Für die Zukunft wurden unwichtige Anwendungen modularisiert, was das System schlanker und leichter zu warten machen soll.

DSM 6.0 kann nach der Auswahl des NAS-Systems im Supportbereich heruntergeladen werden. Eine kurze Stichprobe ergab, dass ab der 2011er Generation DSM 6.0 zur Verfügung gestellt wird.


eye home zur Startseite
Unwichtig 29. Mär 2016

Schau Dir die Ubuntu-Scripts zu rsync an. Die tun mit ein klein Wenig Anpassung wunderbar...

trapperjohn 27. Mär 2016

Du redest von 3,5W Standby, oder? Ich rede von Idle, wobei die 2 3,5" Platten schlafen...

Karl_far_away 27. Mär 2016

Ich habe noch ein DS508 als Backup System aber dafür gibt es schon lange keine Updates...

robinx999 26. Mär 2016

Dürfte Technisch Schwierig sein. Wenn es nicht das NAS Direkt befällt was eher...

trapperjohn 25. Mär 2016

Klar, und der Kollaborateur ist der nette Kollege von nebenan.... Nicht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Großraum München
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Quality Systems International GmbH, Rödermark
  4. über Robert Half Technology, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  2. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  3. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  4. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  5. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  6. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  7. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  8. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  9. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef

  10. Neuer Algorithmus

    Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Brot und Spiele ... können beide verdammt...

    cicero | 21:58

  2. Re: Basisgehalt?

    gadi | 21:55

  3. Re: Da ist schon was dran

    HelpbotDeluxe | 21:54

  4. Re: macOS wenigstens mittlerweile verstanden?

    stiGGG | 21:52

  5. Re: Es ist besser, sich selbstständig zu machen.

    crazypsycho | 21:52


  1. 18:35

  2. 17:31

  3. 17:19

  4. 15:58

  5. 15:15

  6. 14:56

  7. 12:32

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel