Abo
  • Services:
Anzeige
Synaptics neuer Fingerabdruckleser lässt sich in Touchpads integrieren.
Synaptics neuer Fingerabdruckleser lässt sich in Touchpads integrieren. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Synaptics: Fingerabdruckleser im iPhone-Stil kommt für Notebooks

Synaptics arbeitet an einer Konkurrenz zu den Fingerabdrucksensoren von Apple. Auch Synaptics neues Lesegerät wird durch einfaches Auflegen des Fingers funktionieren. Bis zur Marktreife braucht der Touchpad-Spezialist jedoch recht lange.

Anzeige

Fingerabdruckleser der neuen Generation kommen bald auch für Notebooks. Entsprechende Pläne und Prototypen hat Synaptics auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas vorgestellt. Im Unterschied zu üblichen Fingerabdrucksensoren entfällt das Fingerabstreichen auf dem Sensor. Ähnlich wie das Lesegerät des iPhone 5S und iPhone 6 soll auch Synaptics neuer Fingerabdruckleser durch reine Berührung das Entsperren eines Geräts ermöglichen. Auch Synaptics Konkurrent FPC hat bereits einen Auflegesensor, der in Huaweis Ascend Mate 7 integriert ist.

  • Synaptics will Fingerabdrucksensoren einer neuen Generation auch Notebook-Herstellern anbieten. Hier zu sehen ist ein Prototyp. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Synaptics will Fingerabdrucksensoren einer neuen Generation auch Notebook-Herstellern anbieten. Hier zu sehen ist ein Prototyp. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Auf der CES zeigte Synaptics bereits einen Prototyp in einem Latitude-Notebook von Dell, der allerdings nicht konfiguriert war. Ein dem System fremder Finger wurde dementsprechend nicht erkannt. Synaptics gab aber an, der neue Sensor werde genauso sicher sein wie der Sensor des iPhones. Apples Smartphones haben einen vergleichsweise hochauflösenden Sensor, der andere am Markt befindliche Installationen übertrifft. Allerdings war die hohe Auflösung bisher kein Hindernis für Hacker. Der CCC-Hacker Starbug brauchte nur wenige Tage, um einen Fingerabdruck erfolgreich für Apples Plattform zu fälschen. Er hatte eigentlich damit gerechnet, dass die Entwicklung eines Verfahrens etwas länger dauern würde.

Trotzdem wurden durch Apple Fingerabdrucksensoren populär. Allerdings so populär, dass mittlerweile selbst Kinder wissen, wie man Finger schlafender Elternteile benutzt, um ein Smartphone zu entsperren.

Synaptics will den neuen Sensor nicht nur in Notebooks anbieten. Auch in Tablets und Smartphones soll der Wisch-Sensor ersetzt werden, den Synaptics bisher in mobilen Geräten einsetzte. Bis es soweit ist, wird es allerdings noch einige Zeit dauern. Erst zum Ende des Jahres 2015 erwartet Synaptics erste Produkte mit dem neuen Sensor. Neben der Hardware muss laut Synaptics auch die Software für den neuen Sensor angepasst werden.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 07. Jan 2015

Wer warnt den unbedarften Nutzer davor, dass schon ein Foto mit sichtbaren Fingern (z.B...

andi_lala 06. Jan 2015

Oder noch besser unter dem Touchpad, sodass er automatisch regelmäßig...

Djinto 06. Jan 2015

Die Konkurrenz schläft nicht. Oder doch? Manchmal bin ich am Staunen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, München
  2. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  3. Fresenius Medical Care GmbH, Bad Homburg
  4. CONJECT AG, Duisburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur noch bis 31.1. für 49€ statt 69€)
  2. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  3. 5,00€ inkl. Versand über Saturn

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Finanzielle Absicherung von Chelsea Manning?

    Salzbretzel | 01:15

  2. Re: Veerräter!

    Abseus | 01:14

  3. Re: Das macht der doch...

    torrbox | 01:12

  4. Re: das muss man allerdings vervollständigen

    bjs | 01:06

  5. Re: Begnadigung, bei positiver Wertung vieler...

    Salzbretzel | 01:02


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel