Anzeige
Forcepad
Forcepad (Bild: Synaptics)

Synaptics Dünne Ultrabook-Tastatur mit Gestenerkennung

Synaptics hat mit dem Forcepad eine drucksensitive Touchpad-Alternative für Notebooks vorgestellt, die bis zu 64 Stufen erkennen kann. Die dünne Tastatur Thintouch ist hingegen mit besonders flachen Tasten ausgerüstet, die ebenfalls berührempfindlich sind. So sollen ganz neue Gesteneingaben möglich werden.

Anzeige

Das Synaptics Forcepad ist ein Touchpad für Notebooks, das bis zu 64 Druckstufen und fünf Finger gleichzeitig erkennt. Dadurch sollen nicht nur neue Gesten zur Steuerung des Rechners ausgeführt, sondern auch Anwendungen zum Malen und Zeichnen naturgetreuer werden. Vor allem ist eine Gesteneingabe auch möglich, wenn der Finger nicht mehr über die Oberfläche gleitet, sondern nur noch fester aufgedrückt wird.

Aber auch Spiele könnten von den neuen Eingabemöglichkeiten profitieren, so Synaptics. Ein Klickmechanismus fehlt - dafür können die Bautiefe reduziert und flachere Notebooks gebaut werden, die mehr Platz für andere Innereien wie größere Akkus bieten. Das Touchpad ist 2,8 mm dick.

  • Synaptics Forcepad (Bild: Synaptics)
  • Synaptics Forcepad (Bild: Synaptics)
  • Synaptics Forcepad (Bild: Synaptics)
  • Synaptics Forcepad (Bild: Synaptics)
  • Synaptics Thintouch (Bild: Synaptics)
  • Synaptics Thintouch (Bild: Synaptics)
  • Synaptics Thintouch (Bild: Synaptics)
  • Synaptics Thintouch (Bild: Synaptics)
Synaptics Thintouch (Bild: Synaptics)

Die neue Tastatur namens Thintouch ist ebenfalls für den Einbau in Notebooks gedacht. Die Tastatur ist nur 2,5 mm hoch - herkömmliche Notebooktastaturen erfordern nach Angaben von Synaptics eine Einbautiefe von 3 bis 6 mm. Den Tastenhub gab das Unternehmen jedoch nicht an. Die Tasten sollen sich beim Drücken leicht seitwärts bewegen, was die Illusion eines größeren Tastenhubs erzeugen soll.

Zudem wurden die Tasten mit kapazitativen Berührungssensoren ausgestattet. Dadurch soll die Erkennung eines Tastendrucks nicht nur präziser erfolgen - es können auf diese Weise auch Gesten erfasst werden. Drückt der Anwender zum Beispiel etwas länger auf die Taste, könnte automatisch ein Großbuchstabe erzeugt werden. Fingerstriche über mehrere Tasten sind ebenso vorstellbar wie eine Leertaste, die wie ein kleines Touchpad agiert. Die Tasten sind von hinten beleuchtet, damit der Anwender sie auch im Dunkeln gut ausmachen kann.

Das Forcepad und die Thintouch-Tastatur sind bislang noch nicht in Notebooks zu finden. Wann das so weit sein wird, gab Synaptics nicht an.


eye home zur Startseite
synoon 28. Aug 2012

Wenn du das so geradewegs sagst hast du wohl die Trackpads der Ultrabooks nicht...

H.Brecht 22. Aug 2012

Ist genauso sinnig wie die Funktionstaste da hinzu packen wo die Steuerungstaste...

Flying Circus 22. Aug 2012

Hab's mal korrigiert. Spracheingabe. Das dürfte noch lustiger werden.

Lala Satalin... 21. Aug 2012

CPU weiter übertakten? Würde man Intel 2nd oder 3rd Core-i-Generationen nutzen statt AMD...

pythoneer 21. Aug 2012

MX Brown Taster?

Kommentieren



Anzeige

  1. Controller International SAP Solutions (m/w)
    Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden
  2. PHP Entwickler (m/w)
    VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Heinersreuth (bei Bayreuth)
  3. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Star Wars: Trilogie IV-VI [Blu-ray]
    33,00€
  2. Blu-rays reduziert
    (u. a. Game of Thrones 5. Staffel 32,97€, Games of Thrones Staffel 1-5 104,97€, Die Bestimmung...
  3. Filme für 150 EUR in den Warenkorb legen und nur 75 EUR bezahlen

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Sächsischer Verfassungsschutz wurde verschlüsselt

  2. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  3. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  4. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  5. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  6. id Software

    Dauertod in Doom

  7. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  8. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  9. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  10. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Re: Ihr könnt es drehen und wenden wie Ihr wollt

    User_x | 03:23

  2. Re: Die kopierte Datei...

    User_x | 03:22

  3. Re: Windows interessiert mich nicht mehr

    WI-IOAM! | 03:20

  4. also ist Industrie 4.0 für niedere...

    User_x | 03:10

  5. Re: Release frühestens in 2,5 Jahren / Winter...

    ecv | 02:52


  1. 00:05

  2. 19:51

  3. 18:59

  4. 17:43

  5. 17:11

  6. 16:22

  7. 16:15

  8. 15:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel