Abo
  • Services:
Anzeige
Nicht verfügbar: Anonymous nimmt Gema vom Netz.
Nicht verfügbar: Anonymous nimmt Gema vom Netz. (Bild: Anonymous/Screenshot: Golem.de)

Syn-Flood: Gema stellt wegen fehlender IP-Adressen keine Strafanzeige

Nicht verfügbar: Anonymous nimmt Gema vom Netz.
Nicht verfügbar: Anonymous nimmt Gema vom Netz. (Bild: Anonymous/Screenshot: Golem.de)

Bei einer Syn-Flood von Anonymous war es der Gema in der letzten Woche nicht gelungen, IP-Adressen aufzuzeichnen. Auch weil der Schaden gering war, gab es keine Strafanzeige der Verwertungsgesellschaft.

Die Gema verzichtet nach einem Angriff auf ihre Webpräsenz am 14./15. Juni 2012 auf eine Strafanzeige. Ein Sprecher der Musikverwertungsgesellschaft sagte Golem.de: "Es ist uns bei dieser Attacke nicht gelungen, IP-Adressen zu ermitteln, weil es sich nicht um eine einfache DDOS-Attacke, sondern um eine Syn-Flood gehandelt hat."

Anzeige

Die Webseite der Gema sei eigentlich nicht "vom Netz gewesen", sondern nur kurzfristig, sporadisch nicht zu erreichen. Der Schaden sei eigentlich nicht groß gewesen, weshalb auch die Reaktion ein bisschen maßvoller ausgefallen sei, sagte der Sprecher.

In den Nutzungsbedingungen der Webseite habe die Gema erklärt, dass die IP-Adresse der Nutzer aufgezeichnet werde. "Wer sich illegaler Machenschaften schuldig macht, muss sich nicht über eine Strafverfolgung wundern. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Und vor allem kein anonymer Raum", erklärte er.

Privatjustiz im Sinne eines Auftrags an ein IT-Sicherheitsunternehmen, das die Rechner der Angreifer untersucht, sei nicht geübt worden. "Wir haben die Hände davon gelassen. Das Bundeskriminalamt hat ermittelt. Das Aufspüren und Auslesen der IP-Adressen lag nicht in unserer Hand und nicht in unserem Einfluss. Wir haben dem BKA unsere Logfiles zur Verfügung gestellt."

Das Bundeskriminalamt hat am 12. und 13. Juni 2012 bundesweit Wohnungen von mutmaßlichen Mitgliedern des Kollektivs Anonymous durchsuchen lassen. Betroffen waren insgesamt 106 Menschen, gegen die wegen Teilnahme an einer DDOS-Attacke auf die Server der Gema ermittelt wird.

Am 17. Juni 2012 war im Namen von Anonymous ein Video auf Youtube veröffentlicht worden. Darin hieß es zu den Hausdurchsuchungen: "Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen dafür, Benzin in das Feuer der Revolution gegossen zu haben. Ihr werdet uns niemals alle kriegen. Wir sind bereit, dafür Opfer zu bringen."


eye home zur Startseite
y.m.m.d. 20. Jun 2012

Die Lizenzgebühren darfst du nach den 20 Jahren dann abarbeiten ;P

Local_Horst 20. Jun 2012

Ja, wie in den meisten Fällen kann man einem Verführer keine Vorwürfe machen, höchstens...

longOhrn 20. Jun 2012

Ihr Wissen, wie man sich als "gescheitter" Krimineller verhält, macht Sie nun aber sehr...

y.m.m.d. 20. Jun 2012

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. (Stell dir zu beiden Beispielen mal die Fragen...

SaSi 20. Jun 2012

polizei und staatsanwaltschaft kann man nicht abverlangen technischen hintergrund zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München
  4. Unitymedia GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Fire TV erhält neuartigen Startbildschirm

  2. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören

  3. Online- oder Handyfahrschein

    Ausweiszwang bei der Bahn

  4. Elektroauto

    Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

  5. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck

  6. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  7. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  8. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  9. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  10. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Re: CB-Funk 90er Jahre

    bofhl | 10:26

  2. Re: Aussehen

    Der Spatz | 10:26

  3. Re: Preis

    wasabi | 10:26

  4. Re: Wie siehts mit Autonomen fahren aus?

    Trollversteher | 10:26

  5. Re: Darf ein "IT Security Experte" so naiv sein...

    theonlyone | 10:25


  1. 09:17

  2. 07:45

  3. 07:26

  4. 07:12

  5. 07:00

  6. 19:10

  7. 18:10

  8. 16:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel