LTO-Beispielbild
LTO-Beispielbild (Bild: IBM)

Swisscom Unternehmens-Backup-Bänder landen bei Zeitung

Vier Bänder mit Backups der Unternehmenskommunikation der Swisscom sind der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) zugespielt worden. Darauf befinden sich Verträge, interne E-Mails und Kundendaten.

Anzeige

Bänder aus Rechenzentren der Swisscom sind der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) übergeben worden. Wie die Redaktion berichtet, befinden sich darauf 14.500 E-Mails, Verträge mit Privat- und Geschäftskunden, Angaben zu Bestellungen und Telefonanschlüssen und 600.000 Nummern aus dem Telefonbuch, zum Teil mit weiteren Angaben. Auch interne E-Mails zu Projekten, Sitzungsprotokolle, Dienstpläne, Krankmeldungen, Einladungen zu Geschäftsessen und Korrespondenz zu Bewerbungen, Entlassungen und zu Weiterbildungen finden sich auf den Bändern.

Laut Swisscom-Sprecher Olaf Schulze stammen die meisten Bänder aus einem Rechenzentrum in Ostermundigen, das inzwischen an die Schweizerische Bundesbahnen (SBB) abgetreten worden sei.

"Drei der Bänder sind bereits wieder im Besitz von Swisscom und werden analysiert", erklärte das Unternehmen am 18. September 2013. Strafanzeige gegen unbekannt sei bei der Staatsanwaltschaft erstattet worden und der eidgenössische Datenschutzbeauftragte informiert sowie interne Untersuchungen eingeleitet worden. "Derzeit wird von einem kriminellen Hintergrund ausgegangen", so die Swisscom.

Die Backup-Daten stammen aus zwei Rechenzentren von Swisscom und enthalten Sicherungskopien aus den Jahren 2008 bis 2010. "Derzeit lässt sich nicht ausschließen, dass auch Kundeninformationen auf den Bändern gespeichert sind", erklärte das Unternehmen.

Die bei der Zeitung aufgetauchten Bänder würden seit 2012 nicht mehr von Swisscom verwendet. Heute erfolge die Datenspeicherung auf Festplatten. "Das Entfernen der Datenträger aus den Servern erfolgt ausschließlich im Vieraugenprinzip, ebenso wie die Einlagerung in mehrfach gesicherten Entsorgungsräumen." Solche Datenträger seien in einem Konvoi mit zwei Begleitfahrzeugen zum Schreddern transportiert worden. Dabei seien auch externe Partnerfirmen eingebunden. Seit Anfang 2012 würden Festplatten bereits vor der Entsorgung im Rechenzentrum entmagnetisiert. Ein weiteres Band habe die Zeitung der Quelle zurückgegeben. "Swisscom setzt alles daran, auch in den Besitz dieser fehlenden Daten zu kommen", erklärte das Telekommunikationsunternehmen.


silentburn 18. Sep 2013

Ausserdem was wurde gefunden? 14000 Mails ? die hab ich allein die letzten Jahren der...

ichbert 18. Sep 2013

Weil dies Vor und Nachteile hat. Administratoren wägen dies Vor/Nachteile ab und...

thesparxinc 18. Sep 2013

Ich lese das auch so das NACH 2012 erst ein 4-Augen Prinzip eingesetzt wird. Vor 2010...

User_x 18. Sep 2013

in der Poststelle falsche Adresse aufgeschrieben... aber was berechtigt die Zeitung...

oBsRVr666 18. Sep 2013

Wayne interresierts.

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence (BI) Developer (m/w)
    Mister Spex GmbH, Berlin
  2. Anwendungs- und Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Mitarbeiter Kundendatenmanagement (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  4. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. HTC One M8s für 369,00€)
  2. TIPP: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Terminator 3, Kill the Boss 2, Elysium, Captain Phillips)
  3. TOP-TIPP: Amazon-Gutschein im Wert von 40€ kaufen und 10€ geschenkt bekommen
    (Achtung: Anscheinend sind nicht alle User für die Teilnahme berechtigt)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Trampender Roboter

    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

  2. Multimedia-Bibliothek

    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

  3. Demo wegen #Landesverrat

    "Come and get us all, motherfuckers"

  4. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  5. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  6. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  7. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  8. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  9. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  10. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Flugverkehrskontrolle Amazon will Drohnenverkehr regeln
  2. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  3. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  2. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik
  3. Prozessor Intels Broadwell Unlocked wird teuer

  1. Re: Es ist schon ein Unterschied...

    AlphaStatus | 20:25

  2. Re: vielleicht ...

    androidfanboy1882 | 20:23

  3. Re: Danke

    Crayjin | 20:22

  4. Re: Telefon als Steuerzentrale

    Jasmin26 | 20:13

  5. Re: öffentlichen Bibliotheken?

    Jasmin26 | 20:10


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel