Sven Co-Op: Dienstälteste Half-Life-Mod bekommt Zugriff auf Engine
Sven Co-Op (Bild: Sven Co-Op Team)

Sven Co-Op Dienstälteste Half-Life-Mod bekommt Zugriff auf Engine

Rund 15 Jahre hat es gedauert: Demnächst bekommen die Macher von Sven Co-Op offiziell Zugriff auf die Half-Life-Engine und können ihr Spiel eigenständig lauffähig auf Steam veröffentlichen.

Anzeige

Seit rund 15 Jahren gibt es die Mod Sven Co-Op - sie ist damit sogar noch älter als Klassiker wie Team Fortress Classic. Jetzt hat Projektleiter Sven Viking (der mit bürgerlichem Namen Daniel Fearon heißt) von Valve eine Zusage über offizielle Unterstützung erhalten. Auf der Projektseite kündigt das Team an, dass die nächste Version von Sven Co-Op selbstständig lauffähig und kostenlos über Steam verfügbar sein wird.

Außerdem erhalten die Macher vollen Zugriff auf die Half-Life-Engine, was ihnen nach eigenen Angaben die Produktion größerer und schönerer Umgebungen erlaubt. Spieler sollen so unter anderem in den Levels von Half-Life mit zwei oder mehr Partnern gleichzeitig antreten können. Wann die neue Version erscheint, ist noch nicht bekannt.


areyouserious 18. Jul 2013

Ganz so alt ist Half Life auch nicht, du hast es 4 Jahre älter gemacht. Laut Wikipedia...

baumgenosse 18. Jul 2013

Seh ich anders... Ist meiner meinung nach einer der besten half-life 1 mods. Haben es...

triplekiller 17. Jul 2013

MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! etc.

Tapirleader 17. Jul 2013

Zu Gladiator vorm Megasquid flüchten, bescheuerte Prologe, Vergnügungsparks Ich warte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. SEO Manager (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg
  3. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  4. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel