Sven Co-Op Dienstälteste Half-Life-Mod bekommt Zugriff auf Engine

Rund 15 Jahre hat es gedauert: Demnächst bekommen die Macher von Sven Co-Op offiziell Zugriff auf die Half-Life-Engine und können ihr Spiel eigenständig lauffähig auf Steam veröffentlichen.

Anzeige

Seit rund 15 Jahren gibt es die Mod Sven Co-Op - sie ist damit sogar noch älter als Klassiker wie Team Fortress Classic. Jetzt hat Projektleiter Sven Viking (der mit bürgerlichem Namen Daniel Fearon heißt) von Valve eine Zusage über offizielle Unterstützung erhalten. Auf der Projektseite kündigt das Team an, dass die nächste Version von Sven Co-Op selbstständig lauffähig und kostenlos über Steam verfügbar sein wird.

Außerdem erhalten die Macher vollen Zugriff auf die Half-Life-Engine, was ihnen nach eigenen Angaben die Produktion größerer und schönerer Umgebungen erlaubt. Spieler sollen so unter anderem in den Levels von Half-Life mit zwei oder mehr Partnern gleichzeitig antreten können. Wann die neue Version erscheint, ist noch nicht bekannt.


areyouserious 18. Jul 2013

Ganz so alt ist Half Life auch nicht, du hast es 4 Jahre älter gemacht. Laut Wikipedia...

baumgenosse 18. Jul 2013

Seh ich anders... Ist meiner meinung nach einer der besten half-life 1 mods. Haben es...

triplekiller 17. Jul 2013

MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! etc.

Tapirleader 17. Jul 2013

Zu Gladiator vorm Megasquid flüchten, bescheuerte Prologe, Vergnügungsparks Ich warte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Process Consultant MES (m/w)
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Anwendungsbetreuer / Administrator (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg
  3. Entwic­kler Con­trol­ling­sys­teme (m/w)
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  4. IT-Projektmanager (m/w) Systemgestaltung im Arbeitsgebiet Fahrzeugeinplanung / Programmplanung
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  2. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  3. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  4. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  5. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  6. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  7. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  8. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  9. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  10. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel