Sven Co-Op Dienstälteste Half-Life-Mod bekommt Zugriff auf Engine

Rund 15 Jahre hat es gedauert: Demnächst bekommen die Macher von Sven Co-Op offiziell Zugriff auf die Half-Life-Engine und können ihr Spiel eigenständig lauffähig auf Steam veröffentlichen.

Anzeige

Seit rund 15 Jahren gibt es die Mod Sven Co-Op - sie ist damit sogar noch älter als Klassiker wie Team Fortress Classic. Jetzt hat Projektleiter Sven Viking (der mit bürgerlichem Namen Daniel Fearon heißt) von Valve eine Zusage über offizielle Unterstützung erhalten. Auf der Projektseite kündigt das Team an, dass die nächste Version von Sven Co-Op selbstständig lauffähig und kostenlos über Steam verfügbar sein wird.

Außerdem erhalten die Macher vollen Zugriff auf die Half-Life-Engine, was ihnen nach eigenen Angaben die Produktion größerer und schönerer Umgebungen erlaubt. Spieler sollen so unter anderem in den Levels von Half-Life mit zwei oder mehr Partnern gleichzeitig antreten können. Wann die neue Version erscheint, ist noch nicht bekannt.


areyouserious 18. Jul 2013

Ganz so alt ist Half Life auch nicht, du hast es 4 Jahre älter gemacht. Laut Wikipedia...

baumgenosse 18. Jul 2013

Seh ich anders... Ist meiner meinung nach einer der besten half-life 1 mods. Haben es...

triplekiller 17. Jul 2013

MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! MEDIC!!! etc.

Tapirleader 17. Jul 2013

Zu Gladiator vorm Megasquid flüchten, bescheuerte Prologe, Vergnügungsparks Ich warte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  3. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  4. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel