SUV: Mercedes mit Laserprojektor für Autokino auf der Straße
Concept GLA (Bild: Mercedes Benz)

SUV Mercedes mit Laserprojektor für Autokino auf der Straße

Mercedes stellt auf der Shanghai Auto Show die Konzeptstudie eines SUV vor, dessen Frontscheinwerfer mit einem Laserprojektor ausgestattet sind.

Anzeige

Der Mercedes-Benz GLA ist eine Konzeptstudie einer modernen Geländelimousine, deren Innovation nicht in ihrem Karosseriedesign, sondern in ihrem Scheinwerfer liegt.

Die Scheinwerfer sind mit einem Laserprojektor ausgerüstet, der nicht nur beim Fahren für die Beleuchtung sorgt, sondern im Stand auch Bilder und Videos auf eine Oberfläche vor dem Fahrzeug werfen kann. Damit wäre ein persönliches Autokino realisierbar.

  • Mercedes-Benz Concept  GLA (Bild: Mercedes-Benz)
  • Mercedes-Benz Concept  GLA (Bild: Mercedes-Benz)
  • Mercedes-Benz Concept  GLA (Bild: Mercedes-Benz)
  • Mercedes-Benz Concept  GLA (Bild: Mercedes-Benz)
  • Mercedes-Benz Concept  GLA (Bild: Mercedes-Benz)
  • Mercedes-Benz Concept  GLA (Bild: Mercedes-Benz)
  • Mercedes-Benz Concept  GLA (Bild: Mercedes-Benz)
Mercedes-Benz Concept GLA (Bild: Mercedes-Benz)

Als Bildquelle können Smartphones, Tablets, das Internet oder ein optisches Medium herhalten. Mit seinen zwei entnehmbaren HD-Kameras vorne in der Dachreling nimmt das Fahrzeug die Umgebung auf und kann dadurch ebenfalls für 3D-Filmmaterial sorgen, das später projiziert werden kann.

Auch während der Fahrt könnte der Projektor eingesetzt werden, etwa zur Anzeige eines Pfeils auf der Straße zur Visualisierung von Abbiegehinweisen des Navigationssystems.

Bei Projektoren sind Laserprojektoren schon eine gängige Technik, die vor allem Casio und LG einsetzen. Tatsächlich stecken als Lichtquelle LEDs und ein Laser in den DLP-Geräten. Bei dieser Projektorenart sorgen LEDs für die Farben Rot und Blau. Die dritte Grundfarbe Grün wird mit Hilfe eines blauen Lasers erzeugt, der auf eine Phosphorscheibe scheint und dadurch umgefärbt wird.

Ob der Mercedes-Benz GLA mit diesen Projektoren jemals in Serie gehen wird, ist noch nicht absehbar. Unter der Haube des Konzeptfahrzeugs, das 4.383 x 1.978 x 1.579 Millimeter misst, sitzt ein Vierzylinder-Turbobenziner mit 155 kW (211 PS) und ungefähr 1,9 Litern Hubraum, der mit einem automatischen Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb ausgerüstet ist.


Neuro-Chef 28. Apr 2013

Ich finde das Ding aus dem Video hier sieht aus wie ein aufgepumpter Kleinwagen mit zu...

Neuro-Chef 27. Apr 2013

Aber coole Idee mit dem Projektor :D

Nomis est 23. Apr 2013

...if only i had the money... aber ja, das ding erweckt das "haben wollen" in meinem...

Cpt. Klugschiss 23. Apr 2013

Konzeptstudie ja, aber Mercedes wird nix mehr mit H4/H7 machen - schon gar nicht in dem...

mimimi 23. Apr 2013

Gibt doch schon genug Spinner mit einem Mercedes.

Kommentieren




Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  3. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  2. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  3. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  4. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  5. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  6. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  7. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  8. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  9. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  10. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel