Supportdienstleister: Zendesk-Hack gefährdet Twitter, Tumblr und Pinterest
Erfolgreicher Angriff auf Zendesk (Bild: Zendesk)

Supportdienstleister Zendesk-Hack gefährdet Twitter, Tumblr und Pinterest

Der Supportdienstleister Zendesk wurde gehackt. Nach aktuellem Stand hatten die Angreifer Zugriff auf die Daten von drei Zendesk-Kunden: Twitter, Tumblr und Pinterest. Deren Nutzer sind dadurch gefährdet.

Anzeige

Zendesk informiert in einem Blogeintrag unter der Überschrift "We've been hacked" über einen erfolgreichen Angriff auf seine Systeme. Die dabei genutzte Sicherheitslücke sei umgehend geschlossen und der Zugriff der Angreifer unterbunden worden, dennoch geht man bei Zendesk davon aus, dass die Angreifer Zugriff auf Supportinformationen hatten, die drei Zendesk-Kunden dort speichern.

Demnach luden die Angreifer die E-Mail-Adressen von Nutzern herunter, die zu diesen drei Anbietern Kontakt aufgenommen haben.

Um welche drei Kunden es sich handelt, verrät Zendesk nicht. Allerdings haben Twitter, Tumblr und Pinterest Nutzer in E-Mails darauf hingewiesen, dass sie von einem Angriff auf Zendesk betroffen sind. Wired hat die entsprechenden E-Mails veröffentlicht.

Zendesk bietet seinen Kunden einen Dienst zur Abwicklung des eigenen Kundendienstes an. Mehr als 25.000 Unternehmen nutzen Zendesk, darunter bekannte Namen wie Disney, Sony Music, Vodafone, Groupon und Kickstarter.


flow77 22. Feb 2013

Naja wenigstens sind die so ehrlich und schreiben "We've been hacked" auf ihre Homepage.

jejo 22. Feb 2013

Naja, minimal hat es schon damit zu tun, Budai wurde auch als eine Art Gott verehrt, und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Softwareentwickler Finanzwesen für den Third-Level-Support (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Bentwisch (bei Rostock)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  2. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  3. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  4. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen

  5. iFixit

    iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht

  6. Nvidia-Treiber

    Auto-Downsampling jetzt auch ab Geforce-Serie 400

  7. Microsoft

    Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar

  8. Mini-PC

    Alienware Alpha tritt mit Maxwell gegen PS4 und Xbox One an

  9. Android 5.0

    Lollipop in zwei Wochen für Nexus 4, 5, 7 und 10

  10. Getac S400-S3

    Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

    •  / 
    Zum Artikel