Abo
  • Services:
Anzeige
Supercomputer Titan am ORNL
Supercomputer Titan am ORNL (Bild: Nvidia)

Supercomputer Top500: Titan ist am schnellsten, 2 deutsche Rechner in den Top 10

Supercomputer Titan am ORNL
Supercomputer Titan am ORNL (Bild: Nvidia)

Wie erwartet, rechnet sich die US-Supercomputer Titan mit Nvidia-GPUs an die Spitze der neuen Top-500-Liste. Der Münchner Rechner SuperMUC wird knapp von einer anderen deutschen Maschine geschlagen.

Der Supercomputer Titan am Oak Ridge National Lab ist mit einer Leistung von 17,59 Petaflops der schnellste Rechner der Welt. Dies geht aus der neuen Top-500-Liste hervor. Nach nur anderthalb Jahren ist damit die Leistung von Supercomputern um 70 Prozent gestiegen. Damals erreichte der japanische K-Computer erstmals 10 Petaflops, umgerechnet 10.000 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde.

Anzeige

In der aktuellen Liste ist der K-Computer nur noch Dritter, er wird auch vom bisherigen Spitzenreiter Sequoia am Lawrence Livermore National Lab geschlagen. Dieser Rechner kommt auf 16,33 Petaflops.

  • Die Top 10 der Supercomputer (Tabelle: Top500.org, Screenshot: Golem.de)
Die Top 10 der Supercomputer (Tabelle: Top500.org, Screenshot: Golem.de)

Bereits auf Platz fünf findet sich der schnellste deutsche und damit europäische Supercomputer, das System JuQueen am Forschungszentrum Jülich. JuQueen ist ein neues System, das den bekannten JuGene in Jülich ablöst. Mit 4,14 Petaflops ist dieser Rechner aber schon deutlich langsamer als die US-amerikanischen Maschinen, von denen weiterhin rund die Hälfte die Top500 belegen.

SuperMUC fällt von Platz 4 auf 6

Nur ein halbes Jahr konnte der nun sechstschnellste Computer der Welt, SuperMUC am Münchner LRZ, seinen Platz als Europas fixester Rechner halten. Mit jetzt offiziellen 2,9 Petaflops liegt SuperMUC deutlich hinter der Maschine in Jülich. Das Xeon-System ist damit aber immer noch in einem recht exklusiven Kreis vertreten: Nur 23 Rechner weltweit erreichen eine Leistung von über 1 Petaflops.

Bei den Prozessorherstellern dominiert weiterhin Intel mit einem Anteil von 76 Prozent unter den Top-500-Rechnern. AMDs schwacher Absatz der Opteron-CPUs wirkt sich noch nicht aus, wie im Vorjahr arbeiten 12 Prozent der Supercomputer mit diesen CPUs. IBM ist auf Platz 3, 10,6 Prozent der Maschinen setzen die Power-Prozessoren ein.

Ein Trend, wenn auch kein Umbruch, ist weiterhin der Einsatz von GPUs als Beschleuniger. 90 Prozent der Rechenleistung von Titan stammen aus seinen 18.688 K20X-Karten von Nvidia. Auch Intel kann hier mit dem Xeon Phi einen Achtungserfolg erzielen: Auf Platz 7 der Liste findet sich das System Stampede am texanischen TACC, das aber noch nicht voll ausgebaut ist. Nur 1.875 Xeon-Phi-Karten befinden sich darin, geplant sind rund 7.000. Erst auf Platz 94 folgt das System Sanam an der saudischen King-Abdullah-Universtät, da mit AMDs Firepro-GPUs rechnet.


eye home zur Startseite
irata 13. Nov 2012

Die Kurve wird aber im Vergleich zur Top 500 flacher? Da fehlen nur die letzten 4...

Eheran 13. Nov 2012

Nutzen die nicht auch eine Heißwasserkühlung und verteilen die Abwärme dann als Fernwärme?

KarlaHungus 13. Nov 2012

Das bezweifle ich aber. Den Begriff Rad gibts ja auch schon länger, obwohl inzwischen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Koblenz
  2. Klinikum Stuttgart über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart
  3. GIGATRONIK Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. 142,44€

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Leider alltäglich in der heutigen Industrie

    eXXogene | 00:04

  2. Re: Hat denn jemand einen Bedarf dafür

    honna1612 | 29.09. 23:57

  3. Re: Wie siehts mit Autonomen fahren aus?

    tN023 | 29.09. 23:54

  4. Re: Was "explodiert" denn da?

    ConanderBarbier | 29.09. 23:54

  5. Re: Übersetz heisst das: Man hat sich freigekauft.

    Quantium40 | 29.09. 23:49


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel