Abo
  • Services:
Anzeige
Summly (App-Logo): sinnvolle Zusammenfassung
Summly (App-Logo): sinnvolle Zusammenfassung (Bild: Summly)

Summly: iPhone-App kürzt Nachrichten

Summly (App-Logo): sinnvolle Zusammenfassung
Summly (App-Logo): sinnvolle Zusammenfassung (Bild: Summly)

Kein Scrollen bei langen Nachrichtentexten mehr verspricht die iPhone-App Summly: Sie fasst Artikel so zusammen, dass sie auf einen Bildschirm passen und dabei noch Sinn ergeben.

Wer hat schon die Zeit, alle Nachrichten, die täglich veröffentlicht werden, zu lesen? Nick D'Aloisio will Nutzern diesen Stress ersparen, er hat die iPhone-App Summly entwickelt, die eine Zusammenfassung einer Nachricht generiert.

Anzeige

Drei Absätze und maximal 400 Zeichen lang ist der Text, den Summly aus einer Nachricht extrahiert. Er ist so groß, dass er auf einen Smartphone-Bildschirm passt, der Nutzer also nicht scrollen muss. Regt die Zusammenfassung zum Weiterlesen kann, kann der Nutzer den Originaltext aus der App aufrufen.

Schlüsselwörter finden

Nick D'Aloisio hat einen Algorithmus entwickelt, der einen Text auf Schlüsselwörter und -sätze analysiert. Diese setzt er dann zu einem lesbaren Text zusammen. Derzeit kann Summly allerdings nur englische Texte bearbeiten. Weitere Sprachversionen sollen folgen.

Einen größeren Text auf einem mobilen Gerät zu öffnen, erfordere lange Ladezeiten, erklärt D'Aloisio. Außerdem seien solche Texte auf einem Smartphone unbequem zu lesen. Angebote wie Google böten zwar Auszüge aus Texten. Dabei handele es sich aber meist um den ersten Satz eines Artikels, der nicht unbedingt die Nachricht beinhalte.

Prominente Investoren

Im vergangenen Jahr hatte D'Aloisio eine Vorgängerversion von Summly veröffentlicht. Damit weckte der britische Teenager die Aufmerksamkeit prominenter Investoren, darunter Ashton Kutcher, Stephen Fry, Yoko Ono und Li Ka-shing. Der Hongkonger Großunternehmer hat über sein Investmentunternehmen Horizons Ventures 300.000 US-Dollar in Summly investiert.

Zu D'Aloisios 17. Geburtstag am gestrigen Donnerstag ist die neue, verbesserte Version von Summly veröffentlicht worden. Die App gibt es für iPhone und steht kostenlos im App Store zur Verfügung.


eye home zur Startseite
kitingChris 02. Nov 2012

Hehe o.O dann wird das mit der App vermutlich nur schlimmer :P

smd 02. Nov 2012

dito, selten was sinnfreieres gesehen. habe das im vergangenen Jahr mal probiert, da hat...

.ldap 02. Nov 2012

Vielleicht sollest du noch einmal lesen lernen.

Guardian 02. Nov 2012

jetzt können die Kinder bald nichtmal mehr richtig lesen :(



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen bei Stuttgart, Immenstaad am Bodensee
  2. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  3. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. 43,99€
  3. 149,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Leider alltäglich in der heutigen Industrie

    eXXogene | 00:04

  2. Re: Hat denn jemand einen Bedarf dafür

    honna1612 | 29.09. 23:57

  3. Re: Wie siehts mit Autonomen fahren aus?

    tN023 | 29.09. 23:54

  4. Re: Was "explodiert" denn da?

    ConanderBarbier | 29.09. 23:54

  5. Re: Übersetz heisst das: Man hat sich freigekauft.

    Quantium40 | 29.09. 23:49


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel