Kartenzahlung am Smartphone
Kartenzahlung am Smartphone (Bild: Sum up)

Sum up Am Smartphone per EC- und Kreditkarte zahlen

"Sum up" will es Selbstständigen und Kleinunternehmern ermöglichen, EC- und Kreditkartenzahlungen mit dem Smartphone anzunehmen. Vorbild dafür ist das US-Unternehmen Square, das vor kurzem eine Partnerschaft mit Starbucks verkündet hat.

Anzeige

Nach rund viermonatiger Testphase bietet Sum up ab sofort seine mobile Zahlungslösung in Deutschland, Österreich, Großbritannien und Irland an: Dabei wird das Smartphone mit einem kleinen Zusatzgerät und einer App zum EC- und Kreditkartenleser. App und Kartenleser sind kostenlos, auch eine monatliche Gebühr gibt es nicht. Sum up berechnet stattdessen 2,75 Prozent des Umsatzes pro Transaktion mit dem Kartenleser als Provision.

Der kostenlose Kartenleser wird an den Kopfhöreranschluss eines iPhones, iPads oder Android-Smartphones gesteckt. Anschließend wird der zu zahlende Betrag in die App eingegeben oder aus einer Liste von zuvor angelegten Produkten ausgewählt. Anschließend steckt der Kunde seine Kredit- oder EC-Karte in den Kartenleser, bestätigt den Betrag mit seiner Unterschrift per Finger direkt auf dem Display und bekommt die Rechnung anschließend sofort an seine E-Mail-Adresse oder optional via SMS zugesandt.

Sämtliche Daten würden verschlüsselt übertragen, verspricht Sum up. Dabei ist Sum up PCI-DSS-zertifiziert.

Es ist fast identisch mit seinem US-Vorbild Square. Square ermöglicht es jedermann, mit einem Kreditkartenleser am Smartphone Zahlungen per Kreditkarte zu akzeptieren. Den dazu notwendigen Kreditkartenleser verschickt Square kostenlos, berechnet aber bei allen Zahlungen eine Gebühr von 2,75 Prozent. Das Unternehmen zählt zu den spannendsten Startups in den USA, wickelt es doch mittlerweile aktuell Zahlungen von hochgerechnet 6 Milliarden US-Dollar pro Jahr ab und zählt mehr als 1 Million Nutzer.

Anders als Square unterstützt Sum up auch die hierzulande häufig genutzten EC-Karten. Insgesamt sind allein in Deutschland 125 Millionen EC- und Kreditkarten im Umlauf.

Sum up konnte sich eine Finanzierung in zweistellige Millionenhöhe sichern. Unter den Investoren sind b-to-v Partners, Shortcut Ventures, Tengelmann Ventures und Klaus Hommels, der schon früh in Skype, Facebook und Xing investierte. Sum up beschäftigt nach eigenen Angaben derzeit mehr als 100 Mitarbeiter in Berlin, London und Dublin.


MichaelRainerWeber 08. Jan 2014

Finger weg davon, Unternehmer haben nichts vom Lastschriftverfahren, holt euch lieber von...

Shago 23. Aug 2012

Es fallen nicht nur die 2,75 % Gebühren an. Unter deren Gebühren findet man noch die...

the_spacewürm 23. Aug 2012

LOL'd

CarlZeiss 23. Aug 2012

Aber in deren normale Lesegeräte schon oder wie?

Kommentieren



Anzeige

  1. Fachreferent (m/w) HGÜ-Technik und Datenmanagement
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Business Analyst/in
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. Senior Java-Entwickler (m/w) im Bereich Pharma / Medizintechnik
    XClinical GmbH, München
  4. HelpDesk Agent (m/w)
    Rickmers Holding GmbH & Cie. KG, Hamburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. World War Z, Gesetz der Rache, Star Trek, True Grit, Parker)
  2. VORBESTELL-BESTSELLER: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. TIPP: Blu-ray-Boxsets zum Aktionspreis
    (u. a. Transformers Trilogie 13,97€, Der Pate 28,97€, Star Trek Collection 59,97€, Die nackte...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  2. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  3. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  4. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  5. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  6. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  7. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  8. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  9. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  10. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. Nuclide Facebook stellt quelloffene IDE vor
  2. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  3. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück

  1. Re: Packt man noch 35¤ drauf

    Zwangsangemeldet | 06:23

  2. Re: Gerade der Router/Modem von Unitymedia ist...

    jo-1 | 06:22

  3. Re: wenn die jetzt schlau wären...

    plutoniumsulfat | 06:22

  4. Re: Glühlampen, Staubsauger, Energiesparlampen...

    John2k | 06:20

  5. Re: Windows und 4GB Ram

    plutoniumsulfat | 06:17


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel