Abo
  • Services:
Anzeige
Suchalgorithmen: Google versteckt Webseiten wegen Urheberrechtsverletzung
(Bild: Nicholas Kamm/AFP/Getty Images)

Suchalgorithmen: Google versteckt Webseiten wegen Urheberrechtsverletzung

Suchalgorithmen: Google versteckt Webseiten wegen Urheberrechtsverletzung
(Bild: Nicholas Kamm/AFP/Getty Images)

Google zeigt Webseiten, denen Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen werden, künftig weiter unten in den Trefferlisten seiner Suchmaschine an. Die US-Film- und Musikindustrie hat sich bedankt.

Google wird Webseiten, die wegen Urheberrechtsverletzungen abgemahnt wurden, von der kommenden Woche an in seinen Suchergebnissen weiter unten anzeigen. "Diese Ranking-Änderung soll dazu beitragen, dass Nutzer seriöse Qualitätsinhalte leichter finden, sei es ein Lied auf der NPR-Musik-Website, eine TV-Show auf Hulu oder neue Musikstreams von Spotify", erklärte Amit Singhal, Googles Senior Vice President Engineering, im Unternehmensblog.

Anzeige

Die Änderung der Suchalgorithmen erfolgt auf Druck der Unterhaltungsindustrie. Google filtert seit Dezember 2010 in seiner Suchmaschine die Ergebnisse beim Autovervollständigen von Nutzereingaben, so dass Namen bekannter Künstler nicht zusammen mit Begriffen wie "Torrent" oder "Rapidshare" angezeigt werden.

Der Verband der US-Filmindustrie Motion Picture Association of America (MPAA) hat die Ankündigung von Singhal begrüßt. "Wir sind optimistisch, dass die von Google ergriffenen Maßnahmen dazu beitragen werden, die Verbraucher zu den unzähligen legalen Möglichkeiten zu lenken, um Filme und TV-Sendungen online zu erhalten", sagte Michael O'Leary, Senior Executive Vice President der MPAA.

Cary Sherman, der Chef des US-Musikindustrieverbands Recording Industry Association of America (RIAA), lobte den Internetkonzern: "Google signalisiert eine neue Bereitschaft, die Rechte der Kreativen zu achten."

Noch im Juni 2012 hatte die MPAA kritisiert, dass Google monatlich nur rund 1 Million URLs aus dem Index löschen würde. "Google beschränkt künstlich die Zahl der Anfragen, die ein Inhaber des geistigen Eigentums bei Urheberrechtsverletzungen einreichen kann", so Brad Buckles, Executive Vice President der Recording Industry Association of America (RIAA) im Music Notes Blog des Verbands.


eye home zur Startseite
Somebody 15. Aug 2012

Gerade in der Arbeit als Suchplugin zu FF hinzugefügt und gleich mal das vorher Google...

redbullface 13. Aug 2012

Richtig. Gleich mal eine aktuelle Nachricht hierzu: Google will Sonderechte für...

__destruct() 12. Aug 2012

Nein, die sind Freiwillige aus der Community.

samy 12. Aug 2012

Und AdblockPlus zeigt dann die Links an, die Google versteckt?? Oder wie??? *gg**

spyro2000 12. Aug 2012

Kurz: Ja. Genauso ist es. spyro



Anzeige

Stellenmarkt
  1. b.i.t.s. GmbH über Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Media-Saturn Electronic Online Services GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3 Monate gratis testen, danach 70€ pro Jahr
  2. 111,00€
  3. der Rabatt erfolgt bei Eingabe des Aktionsartikels in den Warenkorb (Direktabzug)

Folgen Sie uns
       


  1. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  2. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  3. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  4. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  5. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  6. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  7. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  8. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  9. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  10. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Ich frage mich wie das Vertraglich aussieht

    Maller | 05:53

  2. Deutschland

    Maller | 05:46

  3. Re: Ohne Angabe der zu verlegenden Länge ist der...

    Chocobit | 05:41

  4. Re: Mit anderen Worten...

    HansKlausner | 05:29

  5. Re: Warum fängt Microsoft alles gut an aber

    Moe479 | 05:16


  1. 06:00

  2. 23:26

  3. 22:58

  4. 22:43

  5. 18:45

  6. 17:23

  7. 15:58

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel