Abo
  • Services:
Anzeige
DxO Viewpoint
DxO Viewpoint (Bild: DxO)

Stürzende Linien: DxO Viewpoint rückt Fotos gerade

DxO Viewpoint
DxO Viewpoint (Bild: DxO)

Mit der Mac- und Windows-Software Viewpoint von DxO sollen stürzende Linien und durch Weitwinkelobjektive verzerrte Bilder gerade gerückt werden. Damit soll sich der ambitionierte Fotograf teure Shift-Objektive sparen können.

Aus niedrigen Standpunkten aufgenommene Fotos von hohen Gebäuden wirken auf Fotos unnatürlich, und wer mit Weitwinkelobjektiven fotografiert, wird sich bei Nahaufnahmen an verzerrten Rändern stören. Das sieht vor allem unansehnlich aus, wenn sich Personen an den Bildrändern befinden.

Anzeige

Mit der Software DxO Viewpoint sollen diese Probleme nachträglich aus Digitalfotos herausgerechnet werden. Stürzende Linien entstehen bei Gebäudeaufnahmen aus Bodenhöhe. Im Bild wirken sie, als würden sie nach hinten kippen, da die eigentlich parallel verlaufenden, vertikalen Gebäudelinien anscheinend zusammenlaufen.

  • DxO Viewpoint beim Entzerren von Bildern (Bild: DxO)
  • DxO Viewpoint bei der Korrektur stürzender Linien (Bild: DxO)
DxO Viewpoint bei der Korrektur stürzender Linien (Bild: DxO)

Die Software kann Objekte in den Randbereichen von Fotos entzerren sowie die Perspektive wie zum Beispiel stürzende Linien korrigieren, so der Hersteller. So sollen am Ende auch die natürlichen Proportionen von verzerrten Gesichtern und Körpern wiederhergestellt werden. Für das optische Phänomen der stürzenden Linien können auch spezielle Objektive (Tilt-Shift) eingesetzt werden, die aber relativ teuer sind. Das Nikon Nikkor 24 mm 1:3,5D ED kostet zum Beispiel rund 1.800 Euro und das Canon TS E 24 mm - F/3.5 wird für ungefähr 1.900 Euro gehandelt.

Das seit Jahren erhältliche, kostenlose Windows-Programm ShiftN korrigiert ebenfalls stürzende Linien. Es durchsucht die Bilddateien nach geraden Linienstücken und Kanten, die in vertikaler Richtung verlaufen. Diese praktisch bei allen Architekturaufnahmen anzutreffenden Bereiche versucht die Software so anzuordnen, dass möglichst viele davon parallel verlaufen. Diese Software gibt es jedoch nicht für Mac OS X.

DxO Viewpoint soll für Windows und Mac OS X angeboten werden und im September 2012 für rund 80 Euro erhältlich sein. Das Programm ist auch als Plugin für Adobe Photoshop und Lightroom angekündigt worden.


eye home zur Startseite
ad (Golem.de) 06. Sep 2012

Ist im Artikel erwähnt... Mit freundlichen Grüßen ad (golem.de)

zonk 06. Sep 2012

danke ... es sind ja doch leute da die was von Fotografie verstehen!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  2. Music & Sales Professional Equipment GmbH, St. Wendel
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Golem hilf ordentlich mit abzulenken

    mingobongo | 20:51

  2. Feine Sache

    snowhite | 20:41

  3. Re: sd Quattro

    snowhite | 20:34

  4. Mal nicht Nordkorea?

    onkel_joerg | 20:27

  5. Re: Zu Teuer (wie immer)

    goto10 | 20:27


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel