Stürzende Linien: DxO Viewpoint rückt Fotos gerade
DxO Viewpoint (Bild: DxO)

Stürzende Linien DxO Viewpoint rückt Fotos gerade

Mit der Mac- und Windows-Software Viewpoint von DxO sollen stürzende Linien und durch Weitwinkelobjektive verzerrte Bilder gerade gerückt werden. Damit soll sich der ambitionierte Fotograf teure Shift-Objektive sparen können.

Anzeige

Aus niedrigen Standpunkten aufgenommene Fotos von hohen Gebäuden wirken auf Fotos unnatürlich, und wer mit Weitwinkelobjektiven fotografiert, wird sich bei Nahaufnahmen an verzerrten Rändern stören. Das sieht vor allem unansehnlich aus, wenn sich Personen an den Bildrändern befinden.

Mit der Software DxO Viewpoint sollen diese Probleme nachträglich aus Digitalfotos herausgerechnet werden. Stürzende Linien entstehen bei Gebäudeaufnahmen aus Bodenhöhe. Im Bild wirken sie, als würden sie nach hinten kippen, da die eigentlich parallel verlaufenden, vertikalen Gebäudelinien anscheinend zusammenlaufen.

  • DxO Viewpoint beim Entzerren von Bildern (Bild: DxO)
  • DxO Viewpoint bei der Korrektur stürzender Linien (Bild: DxO)
DxO Viewpoint bei der Korrektur stürzender Linien (Bild: DxO)

Die Software kann Objekte in den Randbereichen von Fotos entzerren sowie die Perspektive wie zum Beispiel stürzende Linien korrigieren, so der Hersteller. So sollen am Ende auch die natürlichen Proportionen von verzerrten Gesichtern und Körpern wiederhergestellt werden. Für das optische Phänomen der stürzenden Linien können auch spezielle Objektive (Tilt-Shift) eingesetzt werden, die aber relativ teuer sind. Das Nikon Nikkor 24 mm 1:3,5D ED kostet zum Beispiel rund 1.800 Euro und das Canon TS E 24 mm - F/3.5 wird für ungefähr 1.900 Euro gehandelt.

Das seit Jahren erhältliche, kostenlose Windows-Programm ShiftN korrigiert ebenfalls stürzende Linien. Es durchsucht die Bilddateien nach geraden Linienstücken und Kanten, die in vertikaler Richtung verlaufen. Diese praktisch bei allen Architekturaufnahmen anzutreffenden Bereiche versucht die Software so anzuordnen, dass möglichst viele davon parallel verlaufen. Diese Software gibt es jedoch nicht für Mac OS X.

DxO Viewpoint soll für Windows und Mac OS X angeboten werden und im September 2012 für rund 80 Euro erhältlich sein. Das Programm ist auch als Plugin für Adobe Photoshop und Lightroom angekündigt worden.


ad (Golem.de) 06. Sep 2012

Ist im Artikel erwähnt... Mit freundlichen Grüßen ad (golem.de)

zonk 06. Sep 2012

danke ... es sind ja doch leute da die was von Fotografie verstehen!

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior SPS-Programmierer (m/w)
    Aker Solutions, Erkelenz
  2. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Deutsche Welle, Bonn
  3. Softwareentwickler (m/w) Benutzerinterface / HMI Senior
    KACO new energy GmbH, Neckarsulm
  4. Softwareentwickler Linux/C++ (m/w)
    init AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sony-Sensor

    Baut Nikon eine eigene Mittelformatkamera?

  2. Adobe

    Lightroom 5.6 mit neuen Kamera- und Objektivprofilen

  3. Raumfahrt

    Nasa testet Schubdüse mit Mikrowellen

  4. Oculus Rift DK2 im Test

    Pixeldichte schlägt Pentile-Matrix

  5. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  6. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  7. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  8. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara

  9. Wachstumsmarkt

    Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

  10. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel