Anzeige
Tablet-Nutzung unterwegs ist wenig verbreitet.
Tablet-Nutzung unterwegs ist wenig verbreitet. (Bild: Stefano Rellandini/Reuters)

Studie Mehrzahl der Nutzer verwendet Tablet nur mit WLAN

Die meisten Besitzer eines Tablets in Deutschland verwenden ihr Gerät ausschließlich über eine WLAN-Verbindung. Ein Grund könnte sein, dass es viele Tablets nur mit WLAN-Technik gibt. Und die mit Mobilfunkmodem kosten mehr.

Anzeige

65 Prozent der Besitzer eines Tablets haben in einer repräsentativen Umfrage des Bitkom angegeben, mit dem Gerät ausschließlich über ein WLAN-Netz ins Internet zu gehen. 27 Prozent der Befragten nutzen parallel auch eine Internetverbindung via Mobilfunk. Gerade einmal 6 Prozent der Tablets erhalten ihre Internetverbindung ausschließlich über das Mobilfunknetz. Und nur 1 Prozent der Nutzer verwenden ausschließlich das Smartphone als WLAN-Hotspot, um das Tablet so in das Mobilfunkinternet zu bringen.

Viele Hersteller bieten ihre Tablets nur ohne Mobilfunkmodem an. Somit dürften viele Tabletbesitzer keine Möglichkeit haben, direkt das Mobilfunkinternet zu verwenden. Für Tablets mit Mobilfunkmodem fällt zudem meist ein Aufpreis an. Es ist fraglich, ob viele Interessenten bereit sind, diese Mehrkosten zu tragen. Dann ist eine separate SIM-Karte für eine sinnvolle Nutzung erforderlich. Das bedeutet aber nicht, dass Tabletbesitzer dafür zwingend einen neuen Vertrag oder eine neue Prepaid-Karte kaufen müssen, wie es der Bitkom empfiehlt. Für Vertragskunden kann es stattdessen sinnvoller sein, eine zweite SIM-Karte parallel zur Hauptkarte zu verwenden.

Tablets werden vorwiegend zu Hause verwendet

27 Prozent der Nutzer verwenden ihr Tablet ausschließlich zu Hause eingesetzt. 34 Prozent verwenden das Tablet nur gelegentlich außerhalb der eigenen vier Wände und bei 30 Prozent ist die Nutzung daheim und unterwegs ausgeglichen. Lediglich 8 Prozent der Befragten verwenden ein Tablet ausschließlich außer Haus.

Wenn Tablets per Mobilfunk ins Internet gehen, wird meist noch UMTS-Technik genutzt. Auf die UMTS-Nutzung entfallen daher 28 Prozent, während LTE gerade einmal von 8 Prozent der Tabletbesitzer genutzt wird.

Der Bitkom hat im Rahmen einer repräsentativen Umfrage in Deutschland 509 Tabletbesitzer ab 14 Jahren befragt.


eye home zur Startseite
mvoetter 30. Aug 2013

Ich verwende den Huawei E5331. Dieser hat ein Web-Interface, worüber man auch SMS...

Himmerlarschund... 29. Aug 2013

Und was kostet ein zweites paar Hände, um das dann alles noch zu halten? :-)

Atraides 29. Aug 2013

Erstens: eine zweite Karte muß nicht zwingend extra kosten. Ich zahl z.B. nix dafür...

Anonymer Nutzer 28. Aug 2013

Warum ein zweites Handy dafür? Unterstützt dein aktuelles Modell kein Tethering?

_4ubi_ 28. Aug 2013

Stimmt. Ich sehe alle morsen!

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen
  2. Projektmanager / Berater (m/w)
    [bu:st] GmbH, München
  3. Senior Expert Portfolio Management (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr
  4. Projektingenieur MES (m/w)
    Roche Diagnostics GmbH, Mannheim

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Gratis Intenso-Festplatte beim Kauf ausgewählter Sony Smart-TVs
  2. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. JETZT AUCH BEI CASEKING: HTC Vive VR-Brille
    899,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Re: Erbärmlich

    User_x | 01:30

  2. Re: "..sichtlich genossen.."

    User_x | 01:28

  3. Re: Ansichtssache

    thesmann | 01:26

  4. Re: Wenn Tim Cook aus dem Fenster springt.....

    User_x | 01:20

  5. Re: Skandal! Ein Jurist kennt den SMS-Standard nicht!

    Moe479 | 01:20


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel