Streit um Domains: Apple hat Domain iPhone5.com erhalten
Frühere iPhone5.com-Webseite (Bild: Golem.de)

Streit um Domains Apple hat Domain iPhone5.com erhalten

Seit dem heutigen 20. Mai 2012 gehört die Domain iphone5.com Apple. Apple hatte bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (Wipo) Beschwerde eingereicht, weil die Domain einem anderen Unternehmen gehörte.

Anzeige

Apple hat mit der Beschwerde bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (Wipo) Erfolg gehabt: Seit dem heutigen 20. Mai 2012 ist die Domain iPhone5.com im Besitz von Apple. Das Unternehmen hatte sich bei der Wipo beschwert, weil die Domain bisher Fabulous.com gehörte, einer Firma, die sich auf den Verkauf von Domainnamen spezialisiert hat.

Kein Inhalt auf der Domain iPhone5.com

Auf der Domain iPhone5.com gibt es derzeit keine Inhalte und eine Weiterleitung gibt es ebenfalls nicht. Zuvor befand sich auf der Webseite ein kleines Forum, in dem es um das iPhone 5 ging. Bisher gibt es keine Ankündigung eines iPhone 5. Mit der Domainübernahme verdichten sich die Hinweise, dass das iPhone der nächsten Generation die Bezeichnung iPhone 5 tragen könnte. Es kann allerdings auch sein, dass sich Apple die Domain nur vorsorglich sichern will und das kommende iPhone eine andere Bezeichnung erhält.

Die Domains iPhone4.com und iPhone4s.com hatte sich Apple erst gesichert, nachdem die betreffenden Produkte angekündigt worden waren. Bei bisherigen Domainstreitigkeiten erhielt Apple auch Domains, die lediglich die Bezeichnung iPhone enthielten und keinen Hinweis auf eine spezielle iPhone-Version gaben. Zum Teil wurden die Domains vor der Abgabe an Apple dazu genutzt, Webseiten mit pornografischen Inhalten zu betreiben.

Musste Apple für die Domain iPhone5.com zahlen?

Derzeit ist unklar, ob Apple dafür zahlen musste, die Domain iPhone5.com zu erhalten. Bereits 2007 musste Apple die Domain iPhone.com einem anderen abkaufen, der sich die Domain vor Apple reserviert hatte. Es wurde damals spekuliert, dass Apple für die Domain 1 Million US-Dollar gezahlt hatte - eine Bestätigung gab es dafür allerdings nicht. Wie viel Apple für die anderen iPhone-Domains zahlen musste, ist ebenfalls nicht bekannt.

Trotz der zurückliegenden Querelen um iPhone-Domains hat sich Apple keine anderen Domains für künftige iPhones gesichert. So sind die Domains iPhone6.com, iPhone7.com, iPhone8.com und iPhone9.com derzeit nicht im Besitz Apples. Es ist damit zu rechnen, dass sich Apple irgendwann auch diese Domains sichern wird.


ip (Golem.de) 21. Mai 2012

in der Whois-Abfrage steht, dass Apple erst seit dem 20. Mai im Besitz der Domain ist...

Kiros 21. Mai 2012

Das ist Unsinn mein Lieber. Verloren hat niemand, es gab nicht einmal eine gerichtliche...

keineangst 21. Mai 2012

Naja Er hätte fragen müssen, ob http://windows.microsoft.com/de-DE/windows...

elgooG 21. Mai 2012

OMG...habe es auch gerade auf CNN gesehen! o.O http://cdn.ricebag.org/files/ricebag.jpg...

h1j4ck3r 20. Mai 2012

"Die Domains iPhone4.com und iPhone4s.com hatte sich Apple erst gesichert, nachdem die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main
  2. Java Software Developer (m/w)
    afb Application Services AG, München
  3. Java Software Developer Alternative Payments (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. Technischer Projekt Manager (m/w) Online Services
    Alltrucks GmbH und Co. KG über IRC International Recruitment Company Germany GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel