Abo
  • Services:
Anzeige
Wave Glider: Stürmen und Strömungen getrotzt
Wave Glider: Stürmen und Strömungen getrotzt (Bild: Liquid Robotics)

Nächste Etappe: Japan und Australien

Die Strecke bis nach Hawaii haben sie zusammen zurückgelegt. Dort werden sie von Mitarbeitern des Unternehmens inspiziert, bevor sie die nächste Etappe antreten: Zwei Wave Glider nehmen Kurs auf Australien, die beiden anderen steuern Japan an und werden dabei den tiefsten Punkt der Erde, den Marianengraben, überqueren.

Tauchkonkurrenz

Dort sollen sie Daten für Virgin Oceanic sammeln, das Tauchprojekt des britischen Unternehmers Richard Branson. Branson und sein Partner Chris Welsh planen, zu den fünf tiefsten Punkten in den Ozeanen hinabzutauchen. Konkurrenz bekommen sie von James Cameron: Der Regisseur von Avatar und Titanic bereitet ebenfalls eine Tauchfahrt in den rund 11.000 Meter tiefen Graben vor.

Anzeige

Die Wave Glider werden ihre Ziele voraussichtlich Ende dieses oder Anfang kommenden Jahres erreichen. Dann werden sie eine Entfernung von insgesamt rund 33.000 Seemeilen, 61.116 Kilometern, zurückgelegt haben.

Meeresdaten sammeln und bereitstellen

Bei der Pac X geht es jedoch nicht nur um Rekorde. Die Roboter werden unterwegs wissenschaftliche Daten sammeln, etwa über die Qualität, die Temperatur, den Sauerstoff- und den Salzgehalt des Wassers, die Höhe der Wellen oder den Wind. Die Daten stehen Wissenschaftlern und interessierten Nutzern auf der Website von Liquid Robotics zur Verfügung. Die Reise der Roboter kann ebenfalls über die Website verfolgt werden.

"Ich zweifele nicht daran, dass aus den Pac-X-Daten neue Erkenntnisse über die Ozeane, Einsichten und Anwendungen hervorgehen werden", sagte Edward Lu, Innovationschef bei Liquid Robotics. "Pac X bietet auf eine neue Art und Weise breiten und einfachen Zugang zur Umweltüberwachung der Weltmeere. Dabei betreibt Liquid Robotics Flotten von mobilen, autonomen Meeresrobotern in bisher unzugänglichen Bereichen der Ozeane."

 Streckenrekord: Schwimmroboter Wave Glider erreichen Hawaii

eye home zur Startseite
omo 15. Mär 2012

Gibt genug, was vor sich hin dümpelnd Zeit hat ;-) Wer nicht mehr so rüstig im Rollstuhl...

wp (Golem.de) 15. Mär 2012

Klar: tief Luft holen. ;-) Danke für den Hinweis - ist korrigiert. wp (Golem.de)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe und Bad Nauheim
  2. FRITZ & MACZIOL, deutschlandweit
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  2. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  3. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  4. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  5. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  6. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  7. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  8. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  9. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  10. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

  1. Re: Innovation Train: Deutsche Bahn kooperiert...

    Proctrap | 22:49

  2. Re: Warum sollte die Telekom so einen...

    Nasreddin | 22:49

  3. Re: Dumme Frage: Was zählt zum Begriff...

    Hawk321 | 22:43

  4. Re: Und wieviele Informatiker sind jetzt fest...

    picaschaf | 22:35

  5. Re: nur 100m? Auf die Entfernung kann man auch...

    amagol | 22:34


  1. 22:58

  2. 22:43

  3. 18:45

  4. 17:23

  5. 15:58

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 14:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel