Anzeige
Amazon-Prime-Logo
Amazon-Prime-Logo (Bild: Amazon.de)

Streaming und Shopping: Amazon in Europa ausgefallen

Amazon-Prime-Logo
Amazon-Prime-Logo (Bild: Amazon.de)

Amazon war am Sonntag, dem 15. Februar 2015, in Deutschland und anderen europäischen Ländern für einige Zeit nicht verfügbar. "Amazon-Systeme sind sehr komplex", sagte ein Sprecher zur Begründung.

Anzeige

In den Abendstunden des 15. Februar 2015 ist Amazon Deutschland und anderen europäischen Ländern nicht verfügbar gewesen. Amazon-Sprecher Tobias Tringali bestätigte Golem.de den längeren Ausfall.

Die Amazon.de-Website sei für insgesamt circa zwei Stunden nicht verfügbar gewesen. Der Fehler sei behoben worden. Die Website ist wieder online. "Amazon-Systeme sind sehr komplex und in sehr seltenen Fällen kann es trotz aller Bemühungen zu Störungen kommen", sagte Tringali.

Die Systeme bei Amazon sind für extrem hohe Verfügbarkeit ausgelegt. Auch die Amazon-Streaming-Dienste waren von dem Ausfall betroffen.

Laut The Register waren auch die Amazon-Plattformen in anderen europäischen Ländern betroffen. Auch in Großbritannien seien die Dienste in derselben Zeit nicht erreichbar gewesen. Dort wurde eine wortgleiche Stellungnahme wie in Deutschland von dem Unternehmen veröffentlicht.

Twitter-Nutzer reagieren schnell auf den Ausfall

Bei Twitter reagierten die Nutzer mit Humor auf einen der seltenen Ausfälle bei dem weltgrößten Onlinehändler und Streaming-Anbieter: "Amazon Europe wurde von der EU geschlossen, weil sie ihre lokalen Steuern nicht bezahlt haben", kommentierte ein Betroffener.

" Amazon is down, die Apokalypse kommt", twitterte ein anderer Nutzer.

"Ich wollte Amazon TV ausprobieren, aber stattdessen gibt es #amazondown", dies sehe nicht besonders gut aus für ein Unternehmen, das als TV-Anbieter auftreten wolle, kritisierte eine Betroffene.

Eine Zuschauerin klagte, der Ausfall habe sie direkt während eines Cliffhangers auf Amazon Instant Video getroffen.


eye home zur Startseite
der_wahre_hannes 18. Feb 2015

Hashtags sind da sinnvoll, wo sie auch sinnvoll eingesetzt werden können. Ein...

tibrob 17. Feb 2015

Das hat nichts mit "bescheuerter Anti-Haltung" zu tun, sondern schlicht mit der Tatsache...

kendon 17. Feb 2015

Sonst kann man ja auch noch den Öltank von der Heizung leermachen. Was soll ich im...

PiranhA 17. Feb 2015

Also was immer es ist, das Problem scheint mit den Top-Level-Domains zusammenzuhängen. Ob...

DY 17. Feb 2015

Warum? Der ganze Artikel ist doch Werbung. Wenn ein System einmal ausfällt und sonst...

Kommentieren



Anzeige

  1. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  2. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom
  3. Hyperloop Die Slowakei will den Rohrpostzug

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

  1. LOGO...

    Rulf | 06:06

  2. Re: Respekt für den Kläger!

    Prinzeumel | 05:51

  3. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Lightkey | 05:50

  4. Re: StudiVZ

    Prinzeumel | 05:49

  5. Re: Wie soll das funktionieren?

    baldur | 05:40


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel