Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Streaming: Netflix gewinnt 5,59 Millionen neue Abonnenten

Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Netflix investiert in seine Auslandsexpansion, was den Gewinn reduziert. Doch weltweit abonnieren immer mehr Kunden den Streamingdienst.

Netflix hat im vierten Quartal 2015 die Zahl seiner Abonnenten stärker steigern können als erwartet. Das gab das Unternehmen am 19. Januar 2016 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Es hatte nur 5,15 Millionen neue Kunden prognostiziert, erreicht wurden 5,59 Millionen.

Anzeige

Dabei war das Wachstum im Ausland viel stärker als auf dem Heimatmarkt: Netflix gewann 1,56 Millionen Abonnenten in den USA und 4,04 Millionen im Ausland. Das Unternehmen wird seinen Dienst in rund 130 weiteren Ländern anbieten. Große neue Landesmärkte sind Russland, Indien, Singapur oder Polen.

Zugriff auf Inhalte anderer Regionen wird verhindert

Für das Jahr 2016 plane Netflix eine umfangreiche Erweiterung der Auswahl an Originaltiteln, darunter 31 Staffeln von neuen und bestehenden Originalserien, zwei Dutzend Spielfilme und Dokumentationen sowie 30 Kinderserien, die weltweit gleichzeitig zur Verfügung gestellt würden, so der Bericht. Das Unternehmen werde mit Technologien der Filmstudios sein Vorgehen gegen Proxys verstärken, kündigte Netflix-Chef Reed Hastings auf der Konferenz DLD in München an. In den nächsten Wochen werde es mit Proxy-Servern und Mechanismen zur Umgehung von Zugriffsbeschränkungen nicht mehr möglich sein, auf Inhalte zuzugreifen, die in der eigenen Region nicht verfügbar sind. Dies geschieht auf Druck der Filmstudios, die sich durch Geoblocking höhere Gewinne versprechen.

Der Gewinn sank auf 43,18 Millionen US-Dollar (10 Cent pro Aktie), nach 83,4 Millionen US-Dollar (19 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz wuchs von 1,48 Milliarden US-Dollar auf 1,82 Milliarden US-Dollar.

Netflix hat gestern im Rahmen der Television Critics Association in Beverly Hills die Starttermine von elf Drama,- Comedy,- und Kinderserien für das Jahr 2016 bekanntgegeben. Darunter die Serie Marvel's Jessica Jones, die in die zweite Staffel geht.


eye home zur Startseite
mnementh 21. Jan 2016

Theater hat im Jahr rund 35 Millionen Besucher (ich habe die Gastspiele dazugezählt...

Kleba 21. Jan 2016

Ich fand die erste Staffel auch super. Top Schauspieler dafür, nicht so übertrieben...

ve2000 20. Jan 2016

Netflix sobald sie anfangen VPN/Smartdns zu blocken? Sobald ich auf Netflix Deutschland...

der_wahre_hannes 20. Jan 2016

Ich fand die Schaufensterpuppen sehr viel spannender als die mit dem Kind. Das hat...

svnshadow 20. Jan 2016

Demnächst kommt auch das Pol-kappenschmelzen und Meteroiteneinschläge und so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  2. GIGATRONIK München GmbH, München
  3. iXus GmbH, Berlin
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: iOS, na klar!

    plutoniumsulfat | 01:17

  2. Re: Diebstahl leicht gemacht

    plutoniumsulfat | 01:12

  3. Re: Oder einfach USB kabel

    plutoniumsulfat | 01:08

  4. Zahn der Zeit?

    KarlsonVomDach | 00:58

  5. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 00:48


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel