Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Streaming: Netflix gewinnt 5,59 Millionen neue Abonnenten

Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Netflix investiert in seine Auslandsexpansion, was den Gewinn reduziert. Doch weltweit abonnieren immer mehr Kunden den Streamingdienst.

Netflix hat im vierten Quartal 2015 die Zahl seiner Abonnenten stärker steigern können als erwartet. Das gab das Unternehmen am 19. Januar 2016 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Es hatte nur 5,15 Millionen neue Kunden prognostiziert, erreicht wurden 5,59 Millionen.

Anzeige

Dabei war das Wachstum im Ausland viel stärker als auf dem Heimatmarkt: Netflix gewann 1,56 Millionen Abonnenten in den USA und 4,04 Millionen im Ausland. Das Unternehmen wird seinen Dienst in rund 130 weiteren Ländern anbieten. Große neue Landesmärkte sind Russland, Indien, Singapur oder Polen.

Zugriff auf Inhalte anderer Regionen wird verhindert

Für das Jahr 2016 plane Netflix eine umfangreiche Erweiterung der Auswahl an Originaltiteln, darunter 31 Staffeln von neuen und bestehenden Originalserien, zwei Dutzend Spielfilme und Dokumentationen sowie 30 Kinderserien, die weltweit gleichzeitig zur Verfügung gestellt würden, so der Bericht. Das Unternehmen werde mit Technologien der Filmstudios sein Vorgehen gegen Proxys verstärken, kündigte Netflix-Chef Reed Hastings auf der Konferenz DLD in München an. In den nächsten Wochen werde es mit Proxy-Servern und Mechanismen zur Umgehung von Zugriffsbeschränkungen nicht mehr möglich sein, auf Inhalte zuzugreifen, die in der eigenen Region nicht verfügbar sind. Dies geschieht auf Druck der Filmstudios, die sich durch Geoblocking höhere Gewinne versprechen.

Der Gewinn sank auf 43,18 Millionen US-Dollar (10 Cent pro Aktie), nach 83,4 Millionen US-Dollar (19 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz wuchs von 1,48 Milliarden US-Dollar auf 1,82 Milliarden US-Dollar.

Netflix hat gestern im Rahmen der Television Critics Association in Beverly Hills die Starttermine von elf Drama,- Comedy,- und Kinderserien für das Jahr 2016 bekanntgegeben. Darunter die Serie Marvel's Jessica Jones, die in die zweite Staffel geht.


eye home zur Startseite
mnementh 21. Jan 2016

Theater hat im Jahr rund 35 Millionen Besucher (ich habe die Gastspiele dazugezählt...

Kleba 21. Jan 2016

Ich fand die erste Staffel auch super. Top Schauspieler dafür, nicht so übertrieben...

ve2000 20. Jan 2016

Netflix sobald sie anfangen VPN/Smartdns zu blocken? Sobald ich auf Netflix Deutschland...

der_wahre_hannes 20. Jan 2016

Ich fand die Schaufensterpuppen sehr viel spannender als die mit dem Kind. Das hat...

svnshadow 20. Jan 2016

Demnächst kommt auch das Pol-kappenschmelzen und Meteroiteneinschläge und so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Advice IT Consulting GmbH, Leopoldshöhe
  2. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  3. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  4. BENTELER-Group, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. ab 219,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Das wirkliche Problem ist IPv6 mit Dual-Stack...

    Smincke | 20:56

  2. Re: Gags auf Kosten von Apple?

    pandarino | 20:55

  3. Ja, Nippel und Lachen verboten

    miauwww | 20:54

  4. Re: Vielleicht mal zuerst DS-lite abschaffen?

    Dragos | 20:51

  5. Re: Das mit den rückdatierten Zertifikaten ist...

    RipClaw | 20:48


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel